7 Beauty-Cocktails für Haut und Haar

Viele Früchte und Gemüse sind nicht nur gesund, sondern auch leckere Beauty-Booster.

Wahre Schönheit kommt wirklich von innen: Wenn wir mit uns selbst im Reinen sind, strahlen wir das auch nach außen. Zusätzlich können wir durch die Dinge, die wir unserem Körper zuführen, viel für unsere äußere Schönheit tun. Jede Menge Beauty-Power steckt zum Beispiel in Obst und Gemüse. Vitamin E und C oder auch Zink sind wichtig für ein reines Hautbild und Vitamin A schützt unseren Teint vor Schäden durch intensives Sonnenbaden. Wir haben dir die Obst- und Gemüsesorten mit dem größten Beauty-Boost-Effekt zu leckeren alkoholfreien Cocktails kombiniert.

Ein Tipp vorab: Für selbst gemachten Saft oder Smoothies sollte man immer frisches Obst verwenden. Das schmeckt besser und ist gesünder als konzentrierter Saft.

(1/7) istock/fcafotodigital

1. Möhrtini

Mit diesem Cocktail bekommen wir echte Power für den Frühling, denn das in der Orange enthaltene Vitamin C bringt unser Immunsystem auf Trab. Zusätzlich regt es die Kollagen-Produktion in unserem Körper an und hilft so gegen erste Fältchen.

Für ein schönes Hautbild sorgt in diesem Beauty-Cocktail außerdem das in der Karotte enthaltene Provitamin A, das auch unser Sehvermögen stärkt.

Zutaten:

  • 200 g Möhren
  • 200 g Äpfel
  • 2 Feigen
  • 1 Orange
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)

 

Zubereitung: Obst mit Schale schälen, dann alles klein schneiden und pürieren.

(2/7) istock/SKunevski

2. (Weizen-) Grasshopper

In diesem grünen Cocktail steckt geballte Anti-Aging-Power. Weizengras ist ein echter Geheimtipp für Vitamin C-Gewinnung. Ebenso Brokkoli, der zusätzlich noch viele Mineral- und Ballaststoffe wie Eisen, Magnesium, Zink und Selen enthält. Mit diesem Nährstoff-Mix bist du nicht nur gegen die nächste Frühjahrserkältung gewappnet, sondern baust gleichzeitig das Kollagengerüst deiner Haut auf.

Im Frühjahr beschäftigt viele von uns das Thema Detox. Sprich: Wie entgifte ich meinen Körper nach dem Winter voller leckerer Schlemmereien? Rosenkohl ist dafür genau die richtige Cocktailzutat.

Zutaten:

  • 250 g Brokkoli
  • 150 g Rosenkohl
  • 25 g Petersilie
  • 1/2 Salatgurke
  • 20 g Weizengras

 

Zubereitung: Brokkoli und Salatgurke grob zerkleinern. Alle Zutaten im Mixer pürieren.

Tipp: Eis -gekühlt servieren - dann schmeckt der Gemüsemix noch frischer.

(3/7) istock/foment

3. Bloody Berry

Dieser Cocktail ist für alle, die im Winter mit Müdigkeit und Kraftlosigkeit zu kämpfen haben. Rote Früchte haben einen hohen Eisen- und Kalium-Anteil. Beides hilft gegen Blutarmut und Kreislaufprobleme.

Seine intensive Farbe erhält unser Bloody Berry durch Erdbeeren und Papaya. Eine weitere Zutat: Honigmelone! Sie liefert unserem Körper wichtiges Vitamin B1 und B2, das die Durchblutung und den Stoffwechsel ankurbelt. Der äußere Effekt: Bloody Berry macht schöne Haut und bringt sprödes Haar wieder auf Hochglanz.

Zutaten:

  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 2 Äpfel
  • 200 g Honigmelone
  • 200 g Papaya
  • etwas Zitronensaft

 

Zubereitung:

Alle Zutaten grob zerkleinern und pürieren.

(4/7) istock/Dean Mitchell

4. Apple-Mintini

Green Smoothies müssen nicht zwangsläufig aus Gemüse bestehen. Auch mit knackigen Granny Smith-Äpfeln und Limettensaft lässt sich frisches Grün ins Cocktailglas bringen.

Äpfel sind laut Bauernverband das beliebteste Obst der Deutschen. Und, was viele nicht wissen: Sie sind kleine Diät-Wunder! Sie enthalten nicht nur Vitamin E und C, sondern hemmen mit ihren Ballaststoffen auch die Aufnahme von Fett und binden das Wasser im Körper. Das in den Äpfeln enthaltene Pektin hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Für die schlanke Linie ist ein Apple-Mintini also perfekt geeignet.

Zutaten:

  • 1 Limette
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Rosinen
  • 2 große bzw. 3 kleine grüne Äpfel
  • 1 Töpfchen Minze

 

Zubereitung: Äpfel entsaften. Zusammen mit dem Honig, den Rosinen und dem Saft einer Limette in ein großes Glas geben. Mit ein paar Minzblättern dekorieren und eisgekühlt trinken.

(5/7) istock/tanjichica7

5. Carotinha

Wer sich bereits auf den Frühling freut, kann ruhig schon einmal seinen Karottenkonsum steigern. Das darin enthaltene Beta-Carotin ist für unsere Haut die ideale Vorbereitung auf die warme Jahreszeit und verleiht ihr schon vor Sommerbeginn einen leicht gebräunten Teint.

In Verbindung mit einem Schuss Olivenöl lässt sich das Provitamin A in den Karotten besonders gut vom Körper aufnehmen. So hat nicht nur unsere Haut etwas von diesem Carotinha, sondern auch unsere Sehstärke.

Zutaten:

  • 5 - 6 große Karotten
  • 1 - 2 Äpfel
  • 1 - 2 Birnen
  • 1 EL Olivenöl

 

Zubereitung: Karotten, Äpfel und Birnen zusammen entsaften. Danach 1 bis 2 EL gutes Olivenöl dazugeben, verrühren und genießen.

(6/7) istock/Lecic

6. Grünada Spring

Von brüchigen Nägeln und sprödem Haar können wir uns dank dieses Beauty-Cocktails nun verabschieden. Eine wichtige Zutat ist nämlich Spinat, der das Beauty-Vitamin Biotin enthält. Es ist für das gesunde Wachstum von Haaren und Nägeln verantwortlich.

Zusammen mit den gesunden Fetten der Avocado und der Eisen-Wunderwaffe Brokkoli entsteht ein köstlich cremiger Power-Drink.

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 350 g Spinat
  • 250 g Brokkoli

 

Zubereitung: Avocado schälen. Das Fruchtfleisch zusammen mit Spinat und Brokkoli im Mixer pürieren. Nach Bedarf mit etwas Wasser verdünnen.

(7/7) istock/artpritsadee

7. Pina Coolada

Wunderbar fruchtig und gleichzeitig gesund: Dieser Beauty-Cocktail ist eine klare Kampfansage an Hautunreinheiten. Die bilden sich häufig durch freie Radikale auf der Haut, die zum Beispiel durch zu viel UV-Einstrahlung entstehen. Vitamin C als natürliches Antioxidans wirkt diesem Effekt entgegen.

In unserem Pina Coolada stammen die Antioxidantien aus Ananas, Kiwi und Orangen. Damit es nicht zu sauer wird, süßen wir mit etwas Honig – einem weiteren Wundermittel für schöne, gepflegte Haut.

Zutaten:

  • 1/2 Ananas
  • 2 -3 Orangen
  • 1 Apfel
  • 1 Kiwi
  • 1 Banane
  • 1/8 l Wasser
  • 1 EL Honig  

 

Zubereitung:  Ananas schälen. Fruchtfleisch würfeln und in ein hohes Gefäß geben. Apfel, Banane, Kiwi schälen, klein schneiden, ebenfalls dazu geben.