Mallorca-Star

Andreas Robens: Öffentliche Beichte - Jetzt packt er wirklich aus!

"Goodbye Deutschland"-Star Andreas Robens hat sich nun erstmals zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vor wenigen Wochen sorgte Mallorca-Auswanderer Andreas Robens mit einem Vorfall aus seiner Vergangenheit für Aufsehen. Durch den Skandal stoppte Vox sogar die Dreharbeiten mit Caro Robens und ihrem Mann für "Goodbye Deutschland". Jetzt bezieht der Fitness-Fan erstmals Stellung.

Andreas Robens: Geschichte aus Vergangenheit holt ihn ein

Was war passiert? In der Doku-Serie "Caro und Andreas – 4 Fäuste für Mallorca" hat Andreas über seine Narbe auf der Brust gesprochen. Der Fitnessstudio-Besitzer erklärte, dass diese druch einen aggressiven Gast mit einem Messer im Jahr 2009 zustande gekommen sei, als er noch als Türsteher gearbeitet hat.

Andreas Robens: Opfer oder Täter? Jetzt bricht sein Lügengerüst zusammen!

Recherchen von "t-online" deckten dann aber eine ganz andere Geschichte auf. Aus Gerichtsunterlagen soll hervorgehen, dass der 53-Jährige vor rund 12 Jahren während eines Campingausfluges südlich von Hannover von seiner damaligen Freundin verletzt worden ist.

Andreas Robens entschuldigt sich bei Instagram

Alkohol und Drogen sollen dabei auch im Spiel gewesen sein. Zudem soll Andreas seine Ex-Frau zuvor mehrfach misshandelt haben. Im Streit soll die Frau aus dem Affekt heraus den TV-Star mit einem Steakmesser angegriffen haben. Der Sommerhaus-Gewinner hat sich konkret nicht zu den Vorwürfen geäußert - bis jetzt!

Bei Instagram legt der Muskelprotz nun eine Beichte ab. "Ich möchte mich bei euch entschuldigen, dass ich bei der Geschichte zu meiner Narbe an der Brust gelogen habe. Es tut mir wirklich aufrichtig leid. Ich bin überhaupt nicht stolz auf diesen Teil meiner Vergangenheit und auf das, was passiert ist", so Andreas.

Vox setzt Dreharbeiten mit den Robens fort

Durch seinen Umzug nach Mallorca habe er mit der Geschichte abschließen und ein neues Leben anfangen wollen. "Daher wollte ich diese dunkle Geschichte vergessen. Ich hoffe, ihr könnt dies verstehen", erklärt der Mann von Caro weiter. Das Statement von Andreas löst bei seinen Fans gemischte Gefühle aus. Einige zeigen Verständnis, einige betonen, dass es eine Privatsache sei und wieder andere sind trotz der Entschuldigung enttäuscht über das Verhalten des Stars.

Eine Reaktion hat die Stellungnahme auf jeden Fall auch bei Vox hervorgerufen. "Da er auch weitere Fehler in der Vergangenheit eingesteht und bereut, werden wir die Zusammenarbeit jetzt fortsetzen. Wir glauben an die zweite Chance im Leben, lernen aber auch daraus, dass Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist: zukünftig wollen wir die uns berichteten Geschichten noch sorgfältiger überprüfen und einordnen", betont der Sender.

Artikelbild und Social Media: IMAGO / nicepix.world

Zum Weiterlesen: