Cardio-Training: Outdoor-Alternativen zum Fitnessstudio

cardio training alternativen fitnessstudio
(1/5) © Maridav - Fotolia.com

Stand Up Paddling statt SurfSet Fitness

Sie wollen so durchtrainiert und sexy sein wie ein Surfergirl, wohnen jedoch nicht direkt am Strand? Kein Problem! Zum Stand Up Paddling benötigen Sie ein SUP-Board samt Paddel, und mindestens ein Stehgewässer, z.B. einen kleinen See. Auch ein Wasserarm, der sich durch die Stadt schlängelt, reicht aus.

Das Paddeln auf dem Wasser ist nicht nur ein anspruchsvolles Ganzkörpertraining, sondern entspannt Geist und Seele vollkommen und nachhaltig. Einen vergleichbaren Effekt hat das brandneue SurfSet Fitness-Programm. Doch wer will schon auf einem Surfbrett im Fitnessstudio stehen, wenn es auch an der frischen Luft geht.

Basics der Outdoor-Alternative

Für das Stand Up Paddleboarden sollten Sie vor allem gut schwimmen können. Das Cardio-Training kommt aus Hawaii und ist eine Weiterentwicklung des Wellenreitens. Daher wird SUP nicht nur im Stehgewässer durchgeführt, sondern auch in Fließgewässern. Hier ist durch die vorhandenen Strömungen für den Notfall eine Rettungsweste angebracht.

Lassen Sie sich in einem Einführungskurs die Technik und Handhabung des Boards und Paddels beibringen. So können Sie sich später besser auf den erholsamen Effekt des Cardio-Trainings konzentrieren und die tollen Aussichten genießen, die die Natur bzw. der Blick vom Wasser aus Ihnen bietet.

Benefits der Outdoor-Alternative

Stand Up Paddling ist eine tolle Outdoor-Alternative zum Fitnessstudio, da es verglichen mit dem SurfSet Fitness-Programm die gleichen Effekte erzielt. Körperlich schult es die Balance, Koordination und es beansprucht fast den gesamten Muskelapparat des Körpers (vor allem aber die Bein-, Gesäß-, Rumpf-, obere Rücken-, Arm- und Schultermuskulatur), da durch die unstete Oberfläche das Gleichgewicht immer wieder austariert werden muss.

cardio training alternativen fitnessstudio
(2/5) © waterotter - iStockphoto.com

Kajakfahren statt Rudermaschine

Im Sitzen fit werden - vor allem "Schreibtischtäter" wünschen sich das mindestens einmal am Tag, oder? Damit wir kein "Sitzfleisch" bekommen, hat bis jetzt die gute alte Rudermaschine im miefigen Fitnessstudio herhalten müssen.

Doch die können Sie jetzt getrost ignorieren und sich an der frischen Luft - ohne schlechtem Gewissen - schöneren Dingen widmen. Denn Kajakfahren bietet neben der Ruhe und Erholung, die mit der Natur einhergeht vor allem ein anspruchsvolles Training.

Basics der Outdoor-Alternative

Auch für das Kajakfahren sollten Sie gut schwimmen können und die Rettungsweste zu Ihrer Sicherheit tragen.

Sind Sie nicht mit der Technik und den Reaktionen des Kajaks im Wasser vertraut, empfiehlt sich auch hier einen Einführungskurs zu absolvieren.

Benefits der Outdoor-Alternative

Vor allem der Oberkörper - obere Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur - wird beim Kajakfahren trainiert. Da die Muskulatur jedoch in sogenannten Muskelschlingen zusammenarbeitet, strahlt der Trainingsreiz- bzw. effekt auch auf die umliegende Muskulatur aus.

Die gleichmäßigen Bewegungen schonen die Gelenke. Der Stressabbau wirkt nachhaltig.

cardio training alternativen fitnessstudio
(3/5) © GlobalStock - iStockphoto.com

Rennrad fahren statt Spinningbike

Kraft- und Muskulaturaufbau im Oberkörper, Bauch, Gesäß, in den Beinen und Waden für einen sexy Körper - sind das nicht genug Argumente, um den Spinningkurs im miefigen Fitnessstudio sausen zu lassen und stattdessen den frischen Wind und die Sonne in den Haaren und auf der Haut zu spüren?! Nein? Gut, dann gibt´s noch den Adrenalinkick gratis oben drauf, wenn die Felder und Bäume bei 35 bis 40 km/h vorbeirauschen.

Basics der Outdoor-Alternative

Ohne Frage sollten Sie ein Rennrad zur Verfügung haben, bei dem Sattel und Lenker perfekt auf Ihre Bedürfnisse eingestellt sind.

Außerdem ist atmungsaktive Funktionskleidung, ein Helm, Rennradschuhe, ausreichend Flüssigkeit und je nach Länge der Strecke ein schneller Energielieferant als Ausstattung angebracht.

Achten Sie beim Fahren auf die geltenden Verkehrsregeln. Sollten Sie müde bzw. die typische Vorwärtsstreckung des Oberkörpers unangenehm werden, gehen Sie aus der Position heraus und in den Wiegeschritt im Stehen. Dadurch sparen Sie nicht nur Energie, sondern beanspruchen außerdem andere Muskelgruppen, sodass ein leichter Erholungseffekt entsteht.

Wichtig für Gelenke und Ihren Energiehaushalt ist die Schaltung. Vor einem Anstieg bzw. einer Abfahrt sollten Sie rechtzeitig runter- bzw. hochschalten. Vor allem bei langen Strecken macht sich diese schonende Fahrweise bezahlt.

Benefits der Outdoor-Alternative

Durch die natürlichen, sich stets verändernden Außenbedingungen wirkt das Training fordernder auf den menschlichen Organismus - ein hervorragender Effekt auf die Kraft und Ausdauer.

Radfahren ist generell ein gelenkschonendes Cardio-Training und somit nicht nur für Trainierte geeignet. Auch hier erstreckt sich durch die dynamischen Bewegungen der Trainingsreiz nicht nur auf die hauptsächlich agierenden Muskelgruppen, sondern auch auf die umliegende Muskulatur.

cardio training alternativen fitnessstudio
(4/5) © lzf - iStockphoto.com

Wandern statt Crosstrainer

Wenn Sie es satthaben vom Crosstrainer aus durch die Fensterscheiben des Fitnessstudios in den blauen Himmel zu schauen und das Leben draussen zu beobachten, dann lassen sie ihn einfach stehen.

Schnappen Sie sich stattdessen den Rucksack, genügend Flüssigkeit und vielleicht einen kleinen Proviant nicht vergessen, und dann kann das Abenteuer Wandern schon losgehen!

Basics der Outdoor-Alternative

Wichtig sind vor allem die Wanderschuhe. Und noch viel wichtiger - sie sollten eingelaufen sein bevor Sie losgehen, ansonsten drohen schlimme Blasen an den Füßen und die erholsame Entdeckungsreise wird zum Höllentrip.

Ansonsten zählt zur Grundausstattung dieser Outdoor-Alternative eine Karte mit verzeichneter Wanderroute, Kompass, Wasserflasche, Sonnencreme, ein kleiner Proviant zum Stärken, eine Regenjacke und für Notfälle das Handy.

Wenn Sie unterwegs sind, achten sie vor allem auf sichere Schritte. Wenn Sie merken, dass sie müde und unsicher in ihren Schritten werden, legen Sie eine Pause ein.

Bei Knieproblemen können Trekking-Stöcke zur Unterstützung genutzt werden.

Benefits der Outdoor-Alternative

Wandern ist nicht nur entspannend, senkt BMI und Blutdruck, sondern fördert die Kreativität und Koordination, kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt den Ausdauer- und Kraftausbau im gesamten Muskelapparat unseres Körpers.

cardio training alternativen fitnessstudio
(5/5) © GlobalStock - iStockphoto.com

Joggen statt Laufband

Für das Laufband gilt das Gleiche wie für den Crosstrainer. Im Winter ist es ein nützlicher Gefährte, aber sobald draussen die Sonne scheint, ist es keine Lösung, verglichen mit der Outdoor-Alternative.

Joggen ist eine tolle Sportart. Das einzige, was wir wirklich dazu benötigen sind richtig gute Laufschuhe. Ansonsten können wir loslaufen wann, wo, in was wir wollen - herrlich! Je nach Location, Wetter und Untergrund ist es intensiv, anregend für alle Sinne und die Muskulatur. Das Ergebnis ist nicht nur der Frischekick und die einhergehende, gute Laune, sondern auch ein starffer, sexy Körper.

Basics der Outdoor-Alternative

Wir können es nur noch einmal wiederholen - die richtigen Laufschuhe sind das A und O! Gehen Sie ruhig in ein Fachgeschäft, lassen sich beraten bzw. machen eine Laufanalyse, um beim Kauf die richtige Wahl zu treffen.

Ansonsten können Sie natürlich auch schicke Sportswear - atmunsgaktiv und trendy - tragen, müssen Sie aber nicht.

Benefits der Outdoor-Alternative

Es ist eins der besten Cardio-Trainings. je nachdem, ob Sie sich für Gelände- oder Streckenläufe interessieren, ist die Wegbeschaffenheit und der Anspruch an die Muskulatur anders. Untergründe, Steigungen und Wetter schaffen so ein abwechslungsreiches, effizientes Training.