Das ist die Strafe

Christoph Metzelder: Urteil im Kinderporno-Prozess verkündet!

Das Amtsgericht Düsseldorf hat ein Urteil im Kinderporno-Prozess gegen Christoph Metzelder verkündet.

Christoph Metzelder: Urteil im Kinderporno-Prozess verkündet!

Metzelder soll eingestanden haben, die pornografischen Dateien besessen zu haben, die er auch an die drei Frauen verschickt hatte. Hierbei soll es sich um 18 Dateien gehandelt haben.

Strafmildernd wurde bewertet, dass er die Bilder an Frauen versendet hat, die er kannte - und nicht in Chats verbreitet hat.

Die nächsten zwei Jahre darf er sich nichts zu schulden kommen lassen. Eine Geldstrafe wurde nicht festgelegt.

Metzelder hat am 29. April um 16 Uhr das Amtsgericht in Düsseldorf verlassen - kommentarlos.

Eigentlich waren drei Verhandlungstage angesetzt und erst am 10. Mai wurde mit einem Urteil gerechnet. Das Teilgeständnis von Metzelder veranlasste die Richter zu einem zügigeren Urteil.

Metzelder soll im Gericht um Vergebung gebeten haben, zudem hat er eingestanden, dass er sich seit einem Jahr in Therapie befindet.

Christoph Metzelder gehörte zu einem der besten Fußballspieler der letzten 20 Jahre. Er spielte unter anderem Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04. Im Jahr 2002 wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft Vize-Weltmeister in Japan und Südkorea.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Männersache.de