Rekordtemperaturen auch bei uns?

Hitzewelle mit bis zu 30 Grad: Hier knallt der Sommer endlich durch!

Bisher war der Frühling eher mau. Ungewöhnlich kalt und Regen ohne Ende. Doch jetzt könnte eine Hitzewelle auf uns zurollen mit Temperaturen über 30 Grad!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuell breitet sich eine Hitzewelle aus Nordafrika über Europa aus und lässt die Temperaturen ordentlich in die Höhe schnellen. Wetterexperten machen nun auch uns Hoffnung, denn die Sahara-Hitze könnte auch bald nach Deutschland kommen!

Mai und April waren im Vergleich zum Vorjahr vor allem sehr nass und auch die Temperaturen kamen bisher nicht wirklich in Fahrt. Doch das könnte sich jetzt ändern. Ein Hochdruckgebiet mit brütender Sahara-Hitze zieht gerade Richtung Europa und sorgt in Südspanien bereits für Temperaturen von über 35 Grad. Und genau diese Hitzewelle kann sich auch auf das Wetter bei uns in Deutschland auswirken.

Hitzewelle: Kommt bald endlich der Traumsommer?

Während wir bei niedrigen Temperaturen und viel Regen noch vom Sommer träumen, sieht es in Mitteleuropa schon ganz anders aus: Dort breitet sich gerade der Sommer aus. Aber auch in anderen Teilen der Welt ist es ungewöhnlich warm. In Sibirien etwa herrscht seit Wochen Badewetter und Hitze bei Temperaturen von über 30 Grad.

Der derzeitigen Hitzerekord wurde dagegen im Süden Spaniens gemessen - mit etwa 35 Grad im Schatten. Grund für die hochsommerlichen Temperaturen ist die Sahara-Hitze, die sich derzeit mit über 45 Grad über Nordafrika ausbreitet. Und genau diese Hitzewelle scheint gerade auf dem Weg nach Europa zu sein.

Kurz aber heftig: Bis zu 30 Grad auch bei uns

Wetterexperten sind sich einig, der Sommer kommt! Aber ein bisschen müssen wir uns noch gedulden. In der kommenden Woche steigen zwar die Temperaturen ein wenig an und auch die Sonne soll mehr zum Vorschein kommen, aber auch Unwetter mit Blitz und Donner könnten über einige Teile Deutschlands hinwegziehen.

Doch im Juni soll der Sommer laut den Wetterexperten in den Startlöchern stehen. "Zum Monatswechsel könnte etwas im Busch sein", prognostiziert Meteorologe Dominik Jung vom Nachrichtenportal Wetter.net. Wie es aussieht, kommt die Sahara-Hitze ab Anfang Juni auch zu uns und beschert uns einen Wärmeschub mit Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad. In manchen Regionen sind sogar 30 Grad im Schatten und mehr zu erwarten. Vor allem an Mosel, Rhein und Saar gibt es Höchstwerte.

Allerdings sorgt die Sahara-Hitze nur kurz für sommerliche Gefühle. Am ersten Juni-Wochenende ist der ganze Zauber schon wieder vorbei. Auf die warmen Temperaturen folgt dann leider wieder Kälte. "Irgendwie mag uns die Wärme also wohl doch nicht so und macht weiterhin einen großen Bogen um uns herum", so Wetterexperte Jung.

Wir geben die Hoffnung aber nicht auf und hoffen, dass die warmen Temperaturen doch noch dauerhaft bei uns verweilen und uns einen unvergesslichen Sommer bescheren.

Weiterlesen: