Haare ab!

Mixie: Diese freche Kurzhaarfrisur ist jetzt mega angesagt!

Du willst frischen Wind in dein Styling bringen? Dann ist der Mixie die perfekte Wahl! Was es mit der frechen Kurzhaarfrisur auf sich hat und wie du sie in Form bringst, verraten wir dir!

Mixie: Diese freche Kurzhaarfrisur ist jetzt mega angesagt!
Haus des Geldes Star Úrsula Corberó trägt ihn schon längst: Den Mixie! Foto: Juan Naharro Gimenez/WireImage

Sich die Haare kurz schneiden scheint für manch einen ein absolut radikaler Schritt oder eher Schnitt zu sein! Doch wieso eigentlich? Ja, eine lange Wallemähne ist traumhaft, aber genauso schön kann auch ein frischer Kurzhaarschnitt sein.

Außerdem: Eine radikale Typveränderung lässt dich dich ganz neu kennenlernen. Wer weiß, vielleicht entfacht dieser Schnitt eine ganz neue Seite an dir?

Der "Mixie" ist der perfekte Frisuren-Trend für alle, die sich an eine neue Kurzhaarfrisur herantrauen wollen und liefert Damen, die ihre kurzen Haare bereits lieben, eine tolle Abwechslung.

Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem Frisuren-Trend mit überraschend niedlichem Namen?

Was macht den Mixie so besonders?

Was macht den Mixie so besonders?
Der perfekte Mix: Kurz und "lang"! Foto: Carlos Alvarez/Getty Images

Schaut man sich die Zusammensetzung des Namens "Mixie" genauer an, dann wird schnell deutlich, was es mit der Trendfrisur auf sich hat. Denn der "Mixie" ist buchstäblich ein Mix aus Pixie und Mullet, also Vokuhila. Was das bedeutet, wissen wir nach Trendfrisuren wie dem Wolf Cut und dem Shaggy Bob alle: Vorne kurz, hinten lang!

Im Fall des Mixies, der natürlich eine Kurzhaarfrisur ist, werden die Haare im Stil des Vokuhilas im Nacken etwas länger geschnitten, während die Haare seitlich, sowie am Hinterkopf kürzer bleiben. Die Haare auf dem Oberkopf werden dagegen ordentlich durchgestuft. Ob du den Pony eher lang tragen möchtest oder auf angesagte Short Bangs setzt, bleibt dir überlassen.

Die freche Kurzhaarfrisur überzeugt so mit einem leichten edgy Look, der gleichzeitig unheimlich chic und feminin wirkt. Das beweist auch "Haus des Geldes"-Star Úrsula Corberó, die bereits großer Fan des Frisuren-Trends ist!

Wem steht der freche Mix aus Pixie und Mullet?

Der Mixie ist die perfekte Frisur für jede Frau, die sich mit kurzen Haaren wohlfühlt. Denn das steht schließlich an erster Stelle! Egal, welche Gesichtsform oder Haarstruktur du hast, fühlst du dich selbst wohl, kannst du jede Frisur rocken.

Dünnen Haaren verleiht der Mixie durch die vielen Stufen und dem kurzen Schnitt mehr Dimension, während strukturiertes, welliges Haar den leichten "Undone-Charakter" unterstreicht.

Warum wir diese Frisur noch lieben? Sie betont deine Gesichtszüge! Der Mixie setzt definierte Wangenknochen und weiche, runde Gesichter gleichermaßen in Szene.

Wer diesen Frisuren-Trend 2022 ausprobiert, kann also nur gewinnen - lieben wir!

Mixie: So stylst du die angesagte Kurzhaarfrisur

Kurze Haare benötigen mehr Aufwand und Zeit? Nicht der "Mixie". Dieser lebt nämlich von seinem mühelosen "Laisser-faire"-Vibe und braucht nur minimale Styling-Aufmerksamkeit! Hier profitieren definitiv Damen mit lockigem oder welligem Haar, denn die natürliche Haarstruktur sorgt automatisch für einen Undone-Look.

Wer von Natur aus eher glattes Haar ohne viel Volumen hat, dem ist mit dem Schnitt allein schonmal geholfen. Um dem "Mixie" zusätzlich mehr Griffigkeit und Struktur zu verleihen, lohnt sich der Griff zum Texturspray, Sea Salt Spray oder Schaumfestiger.

Auch Haargel kann, gerade bei strukturiertem Haar, für definiertere Wellen sorgen, wenn es ins nasse Haar eingearbeitet wird. Danach einfach die Haare lufttrocknen lassen und voilá, du bist ready-to-go!

Du trägst deine Haare vorzugsweise kurz? Was das über deinen Charakter verrät erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: AleksandarNakic/iStock