KRASS!

Prinz Harry: Heimliche Hilfeschreie aus der Ehehölle - Jetzt kommt alles raus!

Prinz Harry und Herzogin Meghan wirkten einst so glücklich, doch langsam bröckelt die Fassade ...

Prinz Harry: Hilfeschreie aus der Ehe-Hölle!
Foto: IMAGO / Pacific Press Agency

Unter den wachsamen Augen von Ehefrau Meghan (41) hält Prinz Harry (37) vor den Vereinten Nationen eine Rede. Und plötzlich zeigt er der ganzen Welt, wie es wirklich in ihm aussieht – Hilfeschreie aus der Ehehölle!

Auch interessant:

Die Fassade bröckelt: Kriselt es bei Prinz Harry und Herzogin Meghan?

Mit gebrochener Stimme erzählt der Royal: "Die vergangenen zwei Jahre haben mich übel zugerichtet. Ich fühle mich so hilflos." Im Saal in New York herrschte Totenstille. Die Blicke wanderten zu Meghan, die erstarrt war. Denn gerade hatte Harry die von seiner Frau akribisch konstruierte Lügen-Fassade einer glücklichen Ehe zum Einsturz gebracht.

Mit einem Lächeln überspielte Meghan die peinliche Situation – als Schauspielerin auch keine Kunst. Doch zurück in der Hotelsuite soll es laut eines Zimmermädchens heftigen Krach gegeben haben: "Man konnte die Herzogin auf der gesamten Etage brüllen hören!" Und auch eine Vase soll bei ihrem Wut-Anfall zerbrochen sein. Auweia. Ob sich Harry nun endlich aus seinem Ehejoch befreien kann? Vielleicht mit etwas Hilfe von der Familie. Doch er wirkt so fertig, als könnte er sich selbst dazu nicht mehr aufraffen ...

Im Video: Prinz Harry & Meghan Markle - Rausschmiss aus Hollywood!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Pacific Press Agency