Testkit vom Discounter

So bekommst du den Corona-Schnelltest von ALDI

Aldi bietet deutschlandweit Corona-Schnelltests ab Samstag an. Das kosten die begehrten Kits.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kostenlose Schnelltests für alle sollen kommen, so zumindest das Versprechen der Bundesregierung. Bevor es so weit ist, kannst du dich damit bei Discounter-Riesen Aldi eindecken - ab Samstag (06.03.).

FFP2-Maske für Kinder: Hoher Schutz gegen Corona - oder?

Corona-Schnelltest: Aldi macht die Regale voll

Die Menschen sind den Lockdown leid, aber es geht immer wieder weiter. Nach den neuen Beschlüssen der Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel gibt es aber viele Neuerungen, die nach Inzidenzen gestaffelt sind.

Um noch ein bisschen mehr Sicherheit zu bekommen, sind auch Schnelltests zugelassen worden - und die gibt's schon ab Samstag im Discounter Aldi.

Die sind vielleicht eine zusätzliche Sicherheit, wenn beispielsweise die Familie zu Besuch ist. Innerhalb von 15 Minuten hast du ein Ergebnis vorliegen, das eine Sicherheit beim Ergebnis von 96 Prozent geben soll.

FFP2-Masken: Nur so sind sie sicher wiederverwendbar

Aldi-Schnelltest-Preis: Was kosten Corona-Schnelltests?

Aber was kostet ein Schnelltest bei Aldi? Angeboten werden die Testkits in 5er-Packs - daher ist es nicht ganz günstig. Der Aldi-Schnelltest-Preis: rund 25 Euro für 5 Schnelltests.

Das ist natürlich einiges an Kohle und nicht so günstig, wie wenn du zweimal die Woche zur Apotheke oder dem Hausarzt gehst und dich kostenlos testen lässt. Die Bundesregierung hatte für diese Tests kosten von 18 Euro pro Test veranschlagt, die vollständig übernommen werden sollen.

Impfpass verloren: Was kann ich machen?

Corona-Schnelltest bei Aldi: Abgabemenge streng reglementiert

Ganz schön teuer sind die Tests also und sicherlich auch heiß begehrt. Damit möglichst viele verschiedene Menschen davon profitieren, hat Aldi eine maximale Abgabemenge für Schnelltests geplant: es darf nur eine Packung mit 5 Tests pro Person erworben werden. Die Tests gibt es auch nur an der Kasse - was vielleicht auch ein wenig Chaos verhindern soll. Mehr Tests kannst du aber auch online kaufen, wie schon bekannt wurde.

Die Konkurrenz schläft aber nicht. Auch andere Discounter, Supermärkte und Drogerien planen schon, den Corona-Schnelltest für Zuhause in ihr Sortiment aufzunehmen - einige nennen sogar ein konkretes Datum: dm und Rossmann wollen Corona-Schnelltest ab Dienstag (09.03.) verkaufen.

Damit steht der Erleichterung im Alltag und dem Erkennen von weiteren Infektionen nichts mehr im Wege. Denn nichts wünschen sich die Menschen mehr zurück als einen Alltag, der aus mehr als der eigenen Wohnung, Spaziergängen und dem Gang zum Supermarkt oder Bäcker besteht.

Alternative zu Aldi: Corona-Selbsttest online bestellen

Auch erste Online-Apotheken bieten Corona-Selbsttests für Laien an, die man bequem zu sich nach Hause bestellen kann. So findet ihr bei Aponeo beispielsweise eine 25er-Packung des Corona-Schnelltests von Roche*, bei Pharmeo gibt es die 5er-Packung des NOVEL 2019-nCoV Corona Antigen Selbsttest Nasentest zur schnellen Bestellung*. Beide Tests gehören zu den acht zugelassenen Tests zur Eigenanwendung durch Laien auf der Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.  

*Affiliate Link

Weiterlesen: