Yoga-Übungen für einen Surferbody

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody cat cow
(1/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Cat/ Cow

Mobilisiert die Wirbelsäule: Kommen Sie in den Vierfüßlerstand. Einatmen. Mit dem Ausatmen den Rücken runden und den Kopf zwischen die Arme bringen, Kinn Richtung Brust ziehen (A). Einatmen und dabei den Kopf nach oben bringen, ins Hohlkreuz gehen (B). Zurück zu A. Zehn Mal, drei Sätze.

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody duck dive
(2/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Duck Dive

Kräftigt Brust, Schultern, Arme, Beine und Po: Liegestützposition. Po nach oben bringen und in den „Herabschauenden Hund“ kommen. Mit dem Einatmen das linke Bein gestreckt anheben (A). Ausatmen, die Ellenbogen beugen (B). Die Brust zum Boden absenken. Mit dem Einatmen die Brust nach vorne bringen, Oberkörper aufrichten, Arme durchstrecken. Das linke Bein bleibt die ganze Zeit angehoben (C). Über B zurück zu A. Fünf Mal, Seite wechseln. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody jump switch lunge
(3/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Jump-Switch Lunge

Formt Beine, Po, Brust, Schultern und Beine: Kommen Sie in die Liegestützposition. Mit dem rechten Fuß einen großen Schritt nach vorne machen und ihn zwischen die Arme setzen (siehe Foto), einatmen. Ausatmen und mit dem rechten Fuß nach hinten und mit dem linken Fuß nach vorne springen. Zehn Mal im Wechsel. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody paddler s pose
(4/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Paddler's Pose

Trainiert Rücken, Po und die hintere Oberschenkelmuskulatur: Bauchlage. Beine hüftbreit und Arme gestreckt ablegen. Einatmen, dabei Arme, Brust und Beine anheben, Po fest anspannen (A). Ausatmen und die Arme nach hinten bringen, Handflächen zeigen zum Körper (B). Zurück zu A. Zehn Mal, ohne Arme, Beine und Brust abzulegen. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody pop up vinyasa
(5/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Pop-up Vinyasa

Stärkt Brust, Beine und Po: Bauchlage, Zehenspitzen aufstellen, Hände unter den Schultern aufsetzen, Ellenbogen beugen. Einatmen, Arme strecken, Oberkörper anheben, Blick nach vorne. Ausatmen, nach oben springen und mit dem linken Fuß zwischen den Händen landen, rechter Fuß dahinter (A). Einatmen. Beim Ausatmen aufrichten, Knie leicht gebeugt, Arme seitlich ausrichten, als ob Sie auf einem Surfboard balancieren (B). Zurück zu A. Zehn Mal, Seite wechseln. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody single leg stretch
(6/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Single-Leg Stretch

Beansprucht Beine, Po, Core: Aufrechter Stand. Einatmen, Gewicht aufs linke Bein verlagern, rechtes Knie auf Hüfthöhe bringen. Hände greifen unter dem Oberschenkel ineinander. Mit dem Ausatmen das Bein strecken. Mit dem Einatmen das Bein beugen. 5”‰Mal, dann die Arme lösen und das Bein 30”‰Sekunden gestreckt lassen, langsam durch die Nase ein- und ausatmen. Seite wechseln. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody torso twist
(7/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Torso Twist

Sorgt für einen flachen Bauch: Rückenlage. Arme seitlich ausstrecken. Beine angewinkelt bis auf Hüfthöhe anheben, einatmen. Mit dem Ausatmen Beine zur rechten Seite absenken, bis sie fast den Boden berühren (siehe Foto). Mit dem Einatmen Beine wieder zur Mitte bringen, mit dem Aus-atmen zur anderen Seite. Fünf Mal zu jeder Seite absenken. Drei Sätze

yoga uebungen fuer einen knackigen surferbody water warrior
(8/8) Jorg Badura

Yoga-Übungen für einen knackigen Surferbody: Water Warrior

Strafft Beine, Po und Core: Hüftbreiter Stand. Arme neben dem Körper, Finger spreizen, einatmen. Mit dem Ausatmen das rechte Bein angewinkelt anheben, Knie auf Bauchnabelhöhe bringen, Hände auf Hüfthöhe (A). Einatmen. Mit dem Ausatmen den Oberkörper nach vorne lehnen, rechtes Bein und die Arme nach hinten strecken und in die Waageposition kommen. Fünf”‰Atemzüge lang halten (B). Fünf Mal, Seite wechseln. Drei Sätze