Dieser Mann lässt ihr Herz erstrahlen

Angela Merkel & Emmanuel Macron: Ja es ist wahr! Die Gefühle sind echt

Gefühlsregungen sieht man bei Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht häufig. Einem Mann gelang es nun jedoch, dass Herz von "Mutti" erblühen zu lassen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bye, bye "Mutti". Nach 16 Jahren im Amt als Bundeskanzlerin wird es Zeit, sich von Angela Merkel (67) zu verabschieden. Auch Frankreichs Premierminister Emmanuel Macron (43) nutzte die Gunst der Stunde, um der Noch-Kanzlerin Lebewohl zu sagen - inklusive Gefühlsduselei.

Auch interessant:

Rührseliges „Adieu" in Frankreich: Macron nimmt Abschied von Angela Merkel

Jubelnd wurde Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel im Weinort Beaune begrüßt, zudem riefen zahlreiche Schaulustige "Vive Mutti" (Es lebe Mutti). Dorthin hatten Frankreichs Premierminister Emmanuel Macron und Ehefrau Brigitte (68) unsere "Mutti" und ihren Ehemann Joachim Sauer (72) eingeladen, um sich gebührend von jener Frau zu verabschieden, mit der er so viel für Europa getan hatte.

Nach einem langen Spaziergang durch die Altstadt und einem Besuch in einer Hospitalstiftung ging es für Angela Merkel und Emmanuel Macron samt Begleitung zu Musik und Essen auf ein Anwesen in der Weinregion. Ein Klavierkonzert und eine feierlichen Zeremonie, wo Merkel und Macron zu „Rittern“ der Weinbruderschaft Confrérie de Tastevin geschlagen wurden, folgten.

Abschied unter Freunden: Liebevolle Umarmung zwischen Macron und Merkel

Als große Überraschung überreichte Emmanuel Macron Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel das Großkreuz der Ehrenlegion als Zeichen der Verbundenheit - der höchsten Auszeichnung in Frankreich.

"Danke, dass du mir so viel beigebracht hast. Danke, dass du diesen ungestümen jungen Präsidenten, der soviel umwerfen wollte, akzeptiert hast. Du hast meine Energie und zuweilen wohl auch meine Frechheit mit Wohlwollen und Weisheit aufgenommen und dadurch habe ich gelernt", überschüttete er "Mutti" mit lieben Worten und reichlich Lob.

Auf diese rührselige Rede folgte eine lange und vor allem innige Umarmung, beinahe so als wären sie zwei lang vertraute Freunde. Gerade diese Szene zwischen Emmanuel Macron und Angela Merkel ist es, die von der Twitter-Community gefeiert wird. "Das wird das Schönste sein, was ich an diesem trüben Novembertag zu sehen bekomme", schreibt dazu etwa eine Nutzerin.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: ZUMA Wire/IMAGO