Hoppla!

Bachelor in Paradise: Trauriges Aus offiziell bestätigt!

Bye, bye "Bachleor in Paradise". Nach miesen Quoten und dem ein oder anderen TV-Skandälchen hat es sich für die Trash-Show ausgekuppelt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die diesjährige Staffel "Bachelor in Paradise" steht offensichtlich unter keinem guten Stern. Nachdem die Trash-Kuppelshow eh schon nicht zur Primetime über die Mattscheiben geflimmert war, macht RTL nun kurzen Prozess und wirft BiP vollständig aus dem TV-Programm!

Auch interessant:

Bye, bye "Bachelor in Paradise": RTL schmeißt Kuppelshow aus TV-Programm

Fans von "Bachelor in Paradise" müssen jetzt ganz stark sein. Nachdem bereits zweimal die Sendezeit nach hinten verschoben wurde, wurde die diesjährige Staffel nun vollständig aus dem TV-Programm gekickt!

Wer oder was Schuld an dem abrupten Ende von "Bachelor in Paradise" ist, darüber scheiden sich die Geister. Während die einen meinen, die offensichtlich schlechten Quoten wären der Grund für das TV-Aus, meinen andere, dass die zahlreichen Fremdschäm-Skandale von Serkan Yavuz (28) und Lorik Bunjaku (25) ihren Teil ebenso dazu beigetragen hätten.

Zweite Chance für "Bachelor in Paradise": Fortsetzung bei RTL+

Werden wir also nie erfahren, welche ehemaligen Kandidaten und Kandidatinnen von „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ am Ende von "Bachelor in Paradise" zueinander finden? Noch ist zum Glück nichts verloren. Am Sonntag, dem 7. November wird "Bachelor in Paradise" um 00:15 Uhr ein letztes Mal über die heimischen Mattscheiben flimmern, bevor die restliche Staffel nur noch auf RTL+, dem Streaming-Anbieter des Senders, abrufbar ist. Also Nachteulen, stellt euch für das wilde Treiben einen Wecker!

Die Hoffnung, dass RTL es gelingt, die liebeshungrigen Singles zu verkuppeln stirbt ja bekanntlich zuletzt - auch trotz überraschendem TV-Aus. Großes Potenzial haben definitiv Serkan Yavuz und seine Samira - falls die Zwei mal für ein paar Momente die Finger voneinander lassen und sich einfach "nur" unterhalten.

So oder so, bei den Einschalt-Quoten wird RTL es sich gut überlegen, eine weitere Staffel "Bachelor in Paradise" im nächsten Jahr zu drehen.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: RTL