Beauty-Tipps

French Nails selber machen: Dieser geniale Beauty-Trick zaubert perfekte French Nails in nur 2 Minuten

Perfekte French Nails in nur wenigen Minuten selber machen? Ist das überhaupt möglich? Ja, wenn man den richtigen Beauty-Hack zur Hand hat!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du liebst French Nails, doch beim Selbermachen brauchst du mehrere Anläufe bis das Nageldesign perfekt ist? Kein Wunder, die klassische French Maniküre bedarf auch einiges an Fingerspitzengefühl, schließlich sollen die weißen Nagelspitzen makellos sein. Mit einem feinen, präzisen Pinsel und viel Übung gelingen dir die perfekten French Nails mit Sicherheit irgendwann. Doch wer hat schon so viel Geduld? Ein Beauty-Hack muss ganz dringend her - und wir liefern ihn dir!

Perfekte French Nägel in nur wenigen Minuten dank Silikon

French Nails selber zu machen nimmt für gewöhnlich ziemlich viel Zeit in Anspruch - jeder Pinselstrich muss sitzen! Doch mit Hilfe eines kleinen, aber überaus feinen Beauty-Hacks zauberst du dir in nur wenigen Minuten die perfekten Frech Nails mit akkuraten Nagelspitzen. Alles was du dafür brauchst sind die Nagellacke deiner Wahl, typisch für French Nails sind ein durchsichtiges Ballerina-Rosa und Weiß, einen Base- und Top-Coat sowie ein Stempelkissen aus Silikon für Nagel-Designs oder einen Silikon-Schwamm. In Verbindung mit Nagellack sorgt das Silikon für tolle French Nails - wie das geht, verraten wir dir.

Diese Nagellackfarbe passt am besten zu deinem Sternzeichen

French Nails selber machen: So geht es mit dem Silikon-Trick Schritt für Schritt

Bevor du mit dem Auftragen von Nagellack beginnst, solltest du zunächst die Nägel in die gewünschte Form feilen, die Nagelhaut pflegen und die Nagelbetten mit Nagelöl verwöhnen. Achte beim Feilen darauf, dass die Nägel nicht zu kurz geraten. Um French Nails selber machen zu können sollten die Nägel über deine Fingerkuppen hinausragen.

  1. Trage zunächst einen Base Coat auf die Nägel auf, um Verfärbungen zu vermeiden.

  2. Ist der Base Coat getrocknet, kannst du den Nagellack deiner Wahl auftragen. Bräunliche und rosige Nude-Töne sind typisch für die French Nail Maniküre. Du kannst natürlich auch zu anderen Farben greifen oder auf farbigen Lack auf dem gesamten Nagel verzichten und auf bunte Nagelspitzen setzen.

  3. Nachdem auch diese Schicht Nagellack getrocknet ist, kommt der Silikon-Schwamm zum Einsatz. Gib einen kleinen Klecks weißen oder bunten Nagellack auf die Silikonoberfläche. Drücke deine Nagelspitzen nacheinander in die Farbe und zieh sie vorsichtig wieder heraus. Fertig sind die akkuraten French Tips!

  4. Krönender Abschluss der Maniküre ist der glänzende Top Coat, der für die Langlebigkeit deiner selbstgemachten French Nails sorgt.

  5. Drückst du deine Fingernägel in den Lack, wird mit Sicherheit etwas Nagellack auf dein Fingerkuppen geraten. Mit einem Wattepad und etwas Nagellackentferner oder einem präzisen Nagellackentferner-Stift kannst du die Reste kinderleicht entfernen.

Artikelbild und Social Media: petrograd99/iStock