Persönlicher Brief

Liebesbrief schreiben: So gelingt die romantische Geste

Als Liebesgeständnis oder als romantisches Geschenk: Ein Liebesbrief ist eine ganz besondere Geste. Erfahre hier, wie du einen Liebesbrief schreibst.

Liebesbrief schreiben: So gelingt die romantische Geste
Erfahre hier, was du alles in einen Liebesbrief schreiben kannst. Foto: studiocasper/iStock

Wann hast du das letzte Mal einen Liebesbrief geschrieben oder von jemandem bekommen? Vielleicht noch nie oder es ist lange her? Heutzutage sind handgeschriebene Briefe eine echte Seltenheit geworden. Gerade deshalb ist diese persönliche Geste so besonders und zeigt deinem Partner oder Angebeteten, wie groß deine Gefühle sind.

Damit der Liebesbeweis auch richtig herüberkommt, findest du hier einige Tipps für den perfekten Liebesbrief.

Valentinstag, Geburtstag oder Liebeserklärung: Wann sich ein Liebesbrief lohnt

Ein Liebesbrief ist ein romantisches und oft außergewöhnliches Liebesgeständnis. Natürlich kannst du einem lieben Menschen jederzeit einen Liebesbrief schreiben. Dennoch gibt es einige Anlässe, die sich dafür besonders anbieten.

Der Valentinstag steht vor der Tür und du suchst noch nach einem passenden Geschenk für deinen Partner? Welcher Tag eignet sich besser für eine schriftliche Liebesbekundung als der Tag der Liebenden? Der Ausdruck deiner Gefühle mithilfe eines Liebesbriefs wird deinen Liebsten sicher berühren.

Doch nicht nur am Valentinstag spielen große Gefühle eine wichtige Rolle. Du heiratest in Kürze? In einem persönlichen Liebesbrief an deinen Zukünftigen kannst du ihm schon vorab deine ewige Liebe versprechen. Darüber wird er sich sicher nicht nur riesig freuen, er geht danach auch entspannter den Weg zum Traualtar.

Falls du bereits verheiratet bist, bietet auch der Jahrestag eurer Hochzeit einen guten Anlass für einen Liebesbrief. Das gilt natürlich auch für den Jahrestag, wenn du in einer Beziehung bist.

Und sogar zum Geburtstag deines Liebsten kannst du einen Liebesbrief schreiben. Wer kennt es nicht: Das richtige Geschenk für den Partner zu finden ist oftmals eine große Herausforderung. Wieso schenkst du ihm in diesem Jahr nicht mal etwas ganz Besonderes, wie einen handgeschriebenen Liebesbrief?!

Ein Liebesbrief kann auch als Liebesgeständnis dienen, wenn du etwa in jemanden verliebt bist, der noch nichts davon weiß. Deine Gefühle für diese Person zu offenbaren, kann beängstigend sein. Anstatt es der Person in echt zu sagen, fällt es dir womöglich leichter, deine Worte auf Papier auszudrücken. Doch bevor du den Brief abschickst, solltest du dir auch auf diesem Weg sicher sein, dass du deine Gefühle preisgeben möchtest.

Liebesbrief schreiben: Einstieg und Inhalt

Einen Liebesbrief zu schreiben ist gar nicht so schwer! Die größte Hürde ist meist der Einstieg. Hier stellt sich die Frage, wie soll ich überhaupt anfangen?

Ein Brief beginnt klassischerweise mit einer Anrede. Das kann entweder „Liebe*r…“ oder „mein*e liebste*r…“ sein. Gerade bei einem Liebesbrief ist es schön, wenn der Empfänger direkt persönlich angesprochen wird.

Nach der Anrede kommt der eigentliche Einstieg. Wenn du es einmal geschafft hast, loszuschreiben, dann fällt dir der Rest vermutlich auch nicht mehr so schwer. Doch wie startest du am besten? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es bietet sich an, direkt zu Beginn zu erwähnen, wieso du diesen Brief schreibst. Mache deutlich, dass es sich bei deinem Brief um einen Liebesbrief handelt.

Deine Liebe kannst du zum Beispiel ausdrücken, indem du darüber schreibst, wie und wann du dich in die Person verliebt hast. War es Liebe auf den ersten Blick? Was liebst du so an der Person? In welchen Momenten mit deinem Liebsten warst du besonders glücklich? Du kannst zum Beispiel auch darüber schreiben, wie du dich fühlst, wenn du in der Nähe deines Schatzes bist.

Persönlicher Liebesbrief: Über was du schreiben kannst

Nachdem du einen Einstieg für dich gewählt hast, kannst du noch weitere Aspekte in deinen Brief mitaufnehmen. Hier findest du Beispiele dafür, was noch in deinem Liebesbrief stehen sollte:

  • Gemeinsame Erinnerungen und Anekdoten: Wenn du nicht nur über deine Gefühle schreiben möchtest, bietet es sich an, auf lustige oder schöne gemeinsame Momente zurückzublicken.

  • Liebessprüche und -zitate: Um deinen Brief auch optisch aufzuwerten, kannst du am Rand oder auch zwischendurch einen schönen Spruch oder ein Zitat einbauen. Du brauchst noch Inspiration? Dann klicke dich durch unsere Sprüche-Galerie mit den schönsten Liebessprüchen.

  • Liebesbekundung und Komplimente: Nutze die Gelegenheit und teile deinem Schatz mit, was ihn so besonders macht und für welche Eigenschaften du ihn liebst.

  • Romantische Geheimnisse: Warst du schon verliebt, lange vor eurer Beziehung? Oder hast du deinen Schatz damals heimlich gegoogelt? Über dieses Geständnis wird dein Partner sicherlich schmunzeln.

  • Wünsche für die Zukunft: Wie stellst du dir eure gemeinsame Zukunft vor? Wenn du dir ein Leben ohne deinen Liebsten nicht mehr vorstellen kannst, dann lasse ihn das gerne wissen.

Liebesbrief schreiben: Auf diese Tipps solltest du achten

Damit ein Liebesbrief gelingt, gibt es noch ein paar Details, die es sich lohnt zu beachten:

  • Schönes Briefpapier: Wenn du dir schon die Mühe machst, einen handgeschriebenen Brief zu gestalten, dann kommt es nicht nur auf deine Worte an. Auf schönem Papier wirken diese noch viel romantischer.

  • Verzichte auf eine Liebesbrief-Vorlage: Damit dein Brief persönlich und ehrlich ist, solltest du deine eignen Worte verwenden. Kopierst du Sätze aus einer Vorlage, so geht der eigentliche Zauber eines Liebesbriefs verloren. Schließlich geht es doch darum, dass du über deine individuellen Gefühle und Erlebnisse schreibst.

  • Rechtschreibung: Bevor du anfängst, deinen Brief auf Papier zu verfassen, lohnt es sich, die Rechtschreibung zu prüfen. Am besten schreibst du deinen Liebesbrief einmal vor und kontrollierst selbst, ob alles stimmt. Alternativ kannst du den Text auch am Computer verfassen und von einem Rechtschreibprogramm prüfen lassen. Es wäre doch schade, wenn Rechtschreibfehler deinen schönen Brief kaputtmachen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: studiocasper/iStock