Outdoor-Fitness

Pickleball: Der perfekte Sommersport für die ganze Familie

Pickleball erfreut sich immer größerer Beliebtheit in allen Altersklassen. Was ist dran an der Ballsportart aus den USA? Wir zeigen dir, was du brauchst, um loszulegen.

Pickleball - Feld
Pickleball wird auch hierzulande zunehmend beliebter - zu Recht, finden wir Foto: istock/LPETTET

Pickleball ist die am schnellsten wachsende Sportart in den USA, obwohl die Mischung aus Tennis, Badminton und Tischtennis bereits in den Sechzigern erfunden wurde. Stars wie Schauspieler Leonardo DiCaprio und die ehemalige Tennisspielerin Steffi Graf sind Fans.

In Deutschland erfreut sich der Sport inzwischen auch immer größerer Beliebtheit, denn er eignet sich nicht nur für ambitionierte Tennisliebhaber*innen, sondern auch für die ganze Familie. Tatsächlich wurde das Spiel erfunden, um die Kinder der drei Erfinder zu beschäftigen. Deswegen sind sowohl Spielablauf als auch Ausrüstung denkbar einfach gehalten. Wichtigstes Utensil sind die Schläger und der charakteristisch aussehende Ball: 

Wie funktioniert Pickleball?

Der Trendsport wird oft mit Tennis verglichen, unterscheidet sich aber durch den dynamischen Spielablauf, die Größe des Feldes und die Geschwindigkeit des Balls. Gespielt wird üblicherweise im Doppel, aber auch Einzelmatches sind möglich. Das Spielfeld, hat ähnliche Maße wie das Feld beim Badminton. Die Schläger sehen ähnlich aus wie Tischtenniskellen, der Ball wie ein durchlöcherter Tennisball. Der Spielablauf folgt wenigen Regeln:

  • Der Aufschlag erfolgt diagonal von der rechten Seite. Er muss aus der Luft und unterhalb der Hüfthöhe getroffen werden.

  • Bei den ersten beiden Rückschlägen muss der Ball einmal auf dem Boden aufkommen, bevor er über das Netz geschlagen werden darf. Danach ist freies Spiel erlaubt.

  • Die aufschlagende Partei bekommt einen Punkt, wenn der Pickleball mehr als einmal aufkommt, ins Aus oder vom Gegner ins Netz gespielt wird.

  • In der Non-Volley-Zone direkt am Netz darf kein Schmetterball gespielt werden.

  • Gewonnen hat, wer als erstes 11 Punkte mit mindestens 2 Punkten Abstand zur anderen Mannschaft erzielt hat.

Unser Tipp: Ein Kurs ist für das Erlernen der Regeln nicht nötig, dennoch kann es Spaß machen, sich einem Pickleball-Club anzuschließen.

Was brauche ich für Pickleball?

Das Wichtigste zuerst: die Schläger. Sie werden auch Paddles genannt, bestehen aus Holz oder Kunststoff und haben eine glatte Oberfläche. Es gibt diverse Anbieter, die sie in verschiedenen Ausführungen und Farben anbieten.

Holzpaddle von Amazin' Aces

Anfänger*innen werden mit diesem Set von Amazin' Aces, bestehend aus vier Holzpaddles und vier Bällen und einer Tragetasche glücklich werden. Die Schläger sind robust und können überall zum Einsatz kommen.

Harilla Paddle Set

Dieses Set von Harilla beinhaltet zwei Holzschläger mit Kunststoffbeschichtung und Komfortgriff. Die Paddle liegen gut in der Hand und sind außerdem mit einem Kantenschutz versehen. So halten sie auch dann lange, wenn sie im Eifer des Gefechts auf dem Boden landen.

Paddleset von Ticci

Diese Kunststoff-Schläger von Ticci liegen leicht in der Hand und haben einen schweißabweisenden Griff. Die Tragetasche erleichtert den Transport überall dorthin, wo du den Sport ausüben möchtest.

Weitere Pickleball-Ausrüstung

Gespielt werden kann Pickleball in einer Sporthalle und auf dem Tennisplatz des örtlichen Vereins, aber auch auf einem selbst abgesteckten Spielfeld im eigenen Garten. Beachte nur, dass der Boden aus harten Elementen besteht, zum Beispiel der asphaltierten Einfahrt oder der gefliesten Terrasse. Wenn du zu Hause spielen möchtest, sind folgende Utensilien hilfreich

  • Die Bälle für Pickleball sind ähnlich groß wie Tennisbälle, aber leichter und haben insgesamt 40 Löcher. Dadurch fliegen sie mit geringerer Geschwindigkeit als Tennisbälle und sind für Kinder und unerfahrenere Spieler*innen einfacher zu bekommen. Da Bälle jeglicher Art gerne mal verschwinden, ist die Anschaffung eines Sets wie diesem von Zcebra ein guter Tipp.

  • Das Netz sollte etwas niedriger sein als ein Tennisnetz. Vielseitig einsetzbar sind höhenverstellbare Modelle wie dieses von Generic. So kann die Höhe an die Größe der Spielenden angepasst werden.

  • Das Spielfeld kann selbst abgemessen und aufgemalt werden, oder mit diesen Markierungen von Marco || abgesteckt werden.

Mehr Fitness-Themen:

Du interessierst dich für Trendsportarten oder suchst zum Beispiel nach einer Peloton-Alternative? Dann haben wir passende Themen für dich zusammengestellt >>

Hyrox | SUP-Yoga | Hobby Horsing | Dogscooting | Unterwasserhockey | Airboarding | Trailrunning | Aerial Yoga | Speed Hiking |

Was ist Pickleball in Deutsch?

Wörtlich übersetzt würde das Spiel "Saure-Gurken-Ball" heißen. Benannt wurde es jedoch von der Ehefrau einer der Erfinder nach einem Pickle-Boot (einer Art Ruderboot).

VIDEO: Sport bei Hitze: 7 Tipps, wie du auch bei Hitze sicher Sport treibst >>>

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vorteile von Pickleball

  • Der Umgang mit dem Schläger schult die Hand-Augen-Koordination.

  • Die schnellen Ballwechsel fordern die Konzentration.

  • Das Outdoor-Training verbessert die Fitness.

  • Der Sport ist von jung bis alt einem breiten Spektrum zugänglich.