Mehrere Tausend Euro Bußgeld

Rauchen im Auto? Diese krasse Strafe droht Rauchern jetzt!

Dieser Gesetzentwurf soll Kinder und Schwangere schützen: Wird das Rauchen im Auto bald verboten?

Rauchen im Auto
Vielleicht bald verboten: Rauchen im Auto Foto: webphotographeer/iStock

In anderen Ländern völlig normal, in Deutschland umstritten: ein Rauchverbot im Auto. Müssen Raucher für ihre Sucht bald rechts ranfahren und aussteigen? Entweder das oder es droht ein extrem hohes Bußgeld!

Rauchen im Auto: Bald verboten?

Der Bundestag diskutiert aktuell ein geplantes Rauchverbot im Auto. Der eingereichte Gesetzentwurf sieht vor, dass das Rauchen im Auto immer dann verboten ist, wenn Kinder oder Schwangere mitfahren.

Bereits 2019 reichte der Bundesrat eine entsprechende Gesetzesinitiative ein, die von der vorangegangenen Regierung allerdings nicht mehr verabschiedet wurde. Nun wird neu über das Rauchverbot im Auto entschieden.

Extrem hohe Bußgelder

Bis dato ist das Rauchen im Auto in Deutschland nicht verboten. Nur wer nach dem Rauchen seine Zigarette aus dem Fenster wirft, riskiert ein Verwarngeld in Höhe von 20 bis 50 Euro wegen Umweltverschmutzung.

Ein Verstoß gegen das geplante Rauchverbot im Auto soll jetzt wesentlich krasser bestraft werden. Wie unter anderem der ADAC berichtet, drohen Bußgelder von 500 bis 3.000 Euro.

Passivrauchen: Für Kinder um ein Vielfaches schädlicher

Passivrauchen ist für Kinder in Deutschland Alltag. Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hält sich jedes siebte Kind zwischen 11 und 17 Jahren mehrmals pro Woche in verrauchten Räumen auf. Dazu gehört auch und vor allem das Auto.

Zigarettenrauch wirkt heftiger auf Kinder als auf Erwachsene. "Kinder reagieren besonders sensibel auf die Giftstoffe im Tabakrauch, weil sie in Relation zu ihrem Körpergewicht mehr Luft und damit auch mehr Giftstoffe einatmen als Erwachsene", betonte Michaela Goecke, Leiterin des Referats für Suchtprävention bei der BZgA. "Kinder wachsen noch und ihre Organe entwickeln sich. Deshalb baut ihr Körper Giftstoffe schlechter ab." Als mögliche Folgen für die Gesundheit drohen den Kindern Atemwegsbeschwerden und insbesondere Asthma.

Unter diesem Aspekt ergibt das Rauchverbot im Auto auf jeden Fall Sinn.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: webphotographeer/iStock