Heftig!

Sarah Connor: Scheidung! Jetzt spricht sie es aus

Sarah Connor hat keine Zeit für Selbstmitleid. Hatte sie nie. Jetzt spricht sie aus, was sie wirklich denkt.

Sarah Connor
Foto: IMAGO / Fotostand

Sarah Connor (42) nimmt ihre Scheidung mit stoischer Gelassenheit. Warum sollte sie auch nicht? Die Sängerin war nie der Typ, der sich in Selbstmitleid suhlt.

Mehr spannende Themen:

Sarah Connor: Scheidung? Alles easy!

Ende 2008 knallte es: Sarah Connor und Marc Terenzi (44) trennten sich nach sechs Jahren Liebe und zwei Kindern (*2004 und *2006). 2010 wurde die Ehe offiziell geschieden.

Man könnte meinen, dieses Erlebnis habe Sarah Connor umgehauen. Mit gerade einmal 28 Jahren plötzlich getrennt und mit zwei Kindern allein? Von wegen!

Im Interview mit "Gala" sagte Sarah Connor über ihre Scheidung:

„Das war kein Weltuntergang.“

Sarah Connor: Unabhängig, selbstbewusst, geschieden

Natürlich hatte auch Sarah Connor Liebeskummer nach ihrer Trennung. Aber das Gefühl, ohne einen starken Mann an ihrer Seite das Leben nicht zu bestehen? Dieses Gefühl war der Pop-Ikone damals schon fremd.

"Ich war finanziell unabhängig, habe die Entscheidung gegen diese Ehe getroffen", erinnerte sich Sarah Connor heute an die Zeit ihrer Scheidung zurück. Die inzwischen vierfache Mutter zweifelte nicht daran, auf eigenen Beinen stehen zu können. "Ich wusste, ich schaffe es allein", zuckte Sarah Connor mit den Achseln, "und war zu jung für ein ernstes Gesicht."

Sarah Connor: Neue Runde, neues Glück

Inzwischen hat Sarah Connor eine neue große Liebe gefunden. Die Sängerin ist mit ihrem Manager Florian Fischer (48) glücklich, mit dem sie auch zwei Kinder (*2011 und *2017) hat.

2021 plauderte sie im "SAT.1 Frühstücksfernsehen" über ihre Beziehung und lachte: "Ich glaube, es ist nicht einfach mit mir." Auf ihrem Album "Herz Kraft Werke" singt Sarah Connor über diese Liebe. Der Song "Dazwischen sind wir Freunde" beschreibt den Wirbelwind, in dem ihre Ehe mit Florian Fischer manchmal steht. Bei SAT.1 gab die Musikerin zu: "Ich bin ein Zwilling. Ich bin himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt. Es ist schon eine Menge zu händeln. Es kann heute alles super sein. Und morgen ist es dann ganz anders und die Welt geht unter und umgekehrt."

In Florian Fischer hat Sarah Connor jemanden gefunden, der diesen Wirbelwind nicht nur erträgt, sondern liebt.

Im Video erfährst du, was glückliche Paare in einer Beziehung nicht tun…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Fotostand

*Affiliate-Link