Eltern & Kind

Beschäftigungsboard für Kleinkinder: Das beste Motorikspielzeug

Ganz gleich, ob du ein 10 Monate altes Kind hast, was ständig in Bewegung ist, ein 1-Jähriges, das gerade zu laufen begonnen hat, oder ein 2-Jähriges, das jeden Winkel deines Hauses erkundet - die Beschäftigungsboards für Kleinkinder sind eine großartige Möglichkeit, Kinder beim spielerischen Lernen zu unterstützen.

Beschäftigungsboard für Kleinkinder
Beschäftigungsboards für Kleinkinder schulen die Feinmotorik und sorgen für viel Spaß bei den Kleinen. Foto: iStock/Marizza

Beschäftigungsboards für Kleinkinder vereinen alles, was du spannendes im Haus herumliegen hast. Und sie sorgen dafür, dass deine Kleinen sicher spielen und gleichzeitig ihre Motorik schulen. So muss beim nächsten Spielen nicht wieder die Fernbedienung oder der Schuh herhalten.

Spielbretter für Kleinkinder können auch als sensorische Bretter, Fidget-Boards, Aktivitätsbretter oder Montessori-Lernspielzeug bezeichnet werden und eignen sich für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren.

Die besten Beschäftigungsboards für Kleinkinder

  1. Verbessert die Hand-Augen-Koordination: Melissa & Doug Verriegelungs-Spielbrett

  2. Fesselt Kinder für bildschirmfreien Spaß: Melissa & Doug Grundfertigkeiten-Brett

  3. Hilft Kindern, verschiedene Fähigkeiten zu entwickeln: Melissa & Doug Brett mit Schlössern und Klinken

  4. Perfekt für Kinder zum Mitnehmen: teytoy Kleinkinder-Beschäftigungsboard

Melissa & Doug Verriegelungs-Spielbrett

Melissa & Doug Grundfertigkeiten-Brett

Melissa & Doug Brett mit Schlössern und Klinken

teytoy Kleinkinder-Beschäftigungsboard

Die Vorteile von Beschäftigungsboards für Kleinkinder

Beschäftigungsboards für Kleinkinder sind motorische Spielzeuge, die Babys und Kleinkinder dazu anregen, spielerisch mit Gegenständen wie Reißverschlüssen, Griffen, Rädern, Schnüren, Riegeln und vielem mehr zu lernen.

Die Entwicklung der grobmotorischen Fähigkeiten deines Babys ist sehr wichtig für das Heranwachsen deines Kindes.

Beschäftigungsboards sind eine echte Schatztruhe für Kleinkinder

Wenn du an einem Geburtsvorbereitungskurs teilgenommen hast, wurde dir vielleicht gesagt, dass es wichtig ist, Schatztruhen für dein Kind zu basteln, um das sensorische Spiel zu fördern. Hebammen und Gesundheitsberaterinnen können dir viele Tipps geben, mit denen du anfangen kannst. Im Wesentlichen handelt es sich jedoch um Körbe, die mit Holzlöffeln, Metallsieben, sensorischen Folientüchern und vielem mehr gefüllt sind, so dass dein Baby auch dann, wenn es nicht in Bewegung ist, die Hände ausstrecken und mit verschiedenen Texturen und Gegenständen spielen kann.