Ein Schlag ins Gesicht für alle Geschädigten.

Simon Leviev: Diese neue Frechheit toppt wirklich alles!

"Der Tinder-Schwindler" Simon Leviev nutzte zahlreiche Frauen finanziell extrem aus und steht nicht gerade in einem guten Licht da, doch diese neue Frechheit toppt wirklich alles und ist ein Schlag ins Gesicht für alle Geschädigten.

Simon Leviev: Der Tinder-Schwindler
Simon Leviev: Der Tinder-Schwindler behauptet, gar kein Schwindler zu sein! Foto: INSIDE EDITION

Simon Leviev (31) tut mal wieder, was er am besten kann: Die Dinge zu seinem Vorteil nutzen… Wird aus dem Tinder-Schwindler bald der Date Doktor? Seine Opfer müssen jetzt ganz stark sein!

Weitere Themen:

Der Tinder-Schwindler: Bald Liebes-Guru?

Die Netflix-Doku "Der Tinder-Schwindler" ist DAS Gesprächsthema aktuell. Die Story um Shimon Hayut aka Simon Leviev (31) schockiert: Der Sonny Boy lernt Frauen auf Tinder kennen, spielt ihnen vor, er sei mega reich und betrügt sie dann um zigtausende Dollar. Mit einer Art Schneeballsystem finanziert das Geld der einen die poshen Dates mit der anderen.

Simon Leviev trieb seine Betrügereien derart auf die Spitze, dass er in seinem Heimatland Israel im Gefängnis landete. In fünf Monaten Knast hat der Liebesbetrüger allerdings nichts gelernt. Ganz im Gegenteil! Der Tinder-Schwindler strebt eine Karriere in Hollywood an.

Der Tinder-Schwindler wird verhaftet
Kein glorreicher Moment: Der Tinder-Schwindler wird verhaftet Foto: TORE KRISTIANSEN/AFP via Getty Images

Simon Leviev: Auf nach Hollywood

Wie "TMZ" berichtet, hat Simon Leviev jetzt eine Agentin, die ihn zum Star machen will.

Noch steht in den Sternen, was genau der Tinder Schwindler plant. Mit der Liebe sollte es aber schon zu tun haben. Angeblich könnte sich Simon vorstellen, Star einer Dating-Show zu werden oder auch einen Dating-Podcast zu starten. Der Tinder-Schwindler als Bachelor oder Date Doktor??? Eine bittere Klatsche für seine Opfer, wie die Norwegerin Cecilie Fjellhøy. Auf Instagram gewährt sie Einblicke hinter die Kulissen der Netflix-Doku:

Simon Leviev: Ich bin kein Betrüger!

Simons neue Agentin Gina Rodriguez von der Firma Gitoni Inc. sieht im Tinder-Schwindler übrigens mehr als einen fiesen Hochstapler, wie sie "Entertainment Tonight" erklärte: "Ich war fasziniert von der Netflix-Geschichte. Ich habe den weltbesten Verkäufer gesehen."

Geht es nach ihr, dann erzählt dieser Verkäufer jetzt seine Seite der Geschichte. "Die Doku hat mich mit vielen unbeantworteten Fragen zurückgelassen und ich war sehr voreingenommen", so Gina. "Ich glaube, dass jede Geschichte zwei Seiten hat und jeder die Möglichkeit haben sollte, seine Seite der Geschichte zu erzählen."

Das kommt Simon Leviev mehr als gelegen. Der Tinder-Schwindler sieht sich selbst nämlich gar nicht als Schwindler! Vielmehr fühle er sich von der Netflix-Doku in ein falsches Licht gerückt.

"Ich war einfach ein Single, der ein paar Frauen auf Tinder kennenlernen wollte. Ich bin kein Tinder-Betrüger", schwört Simon im Interview mit "Inside Edition".

Simon Levievs Opfer sehen das vermutlich ganz anders. Der neue Ruhm des Tinder-Schwindlers ist für sie besonders bitter.

Artikelbild & Social Media: INSIDE EDITION

*Affiliate-Link