Süßer Farbanstrich!

Karamellblond: Diese strahlende Trendhaarfarbe musst du jetzt ausprobieren

Lust auf eine neue Haarfarbe? Karamellblond ist jetzt heißbegehrt und wird deinen Heißhunger auf Veränderung mit Sicherheit stillen! Wie die Farbe genau aussieht und wem sie steht, verraten wir dir.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dann und wann überkommt uns der Wunsch nach Veränderung. Und was lässt sich schließlich so schnell und einfach verändern wie unsere Haare? Richtig, nichts. Wenn wir frischen Wind in unser Leben bringen wollen, ist der nächste Friseurtermin nicht mehr weit.

Statt immer nur die Haare zu schneiden, kann aber auch das Haare färben für eine wahre Typveränderung sorgen. Von Dunkelblond auf Schokobraun, von Hellblond auf Erdbeerblond oder von Haselnussbraun auf Wasserstoffblond - die Möglichkeiten sind endlos und das Farbspektrum grenzenlos. Da kann es einem manchmal schon schwer fallen, sich für eine neue Haarfarbe zu entscheiden. Gut, dass es Trends gibt, die uns die nötige Inspiration liefern! 

Eine Trendhaarfarbe, um die du diese Saison nicht herumkommen wirst, ist Karamellblond! Das strahlende Blond passt perfekt in den Herbst, kann aber auch in jeder anderen Jahreszeit getragen werden.

Denn so facettenreich und schimmernd wie Karamell nun einmal ist, so abwechslungsreich ist auch die Haarfarbe. Ob hellblond, dunkelblond, hellbraun oder dunkelbraun - mit dem karamelligen Mittelblond kann jede Haarfarbe aufgefrischt werden.

Karamellblond: So sieht die angesagte Haarfarbe aus

Der Name ist bei dieser Trendhaarfarbe definitiv Programm. Das glänzende Mittelblond erinnert an süßes Karamell und ist somit eine sehr warme, satte Farbe, die je nach Lichteinstrahlung in den unterschiedlichsten Nuancen changieren kann. Dadurch wirkt das mittelblonde Haar besonders dynamisch und natürlich.

Das Schöne an dieser Trendhaarfarbe: Sie kann ihrer Trägerin individuell angepasst werden. Deine natürliche Haarfarbe muss nicht Blond sein, um dem Karamellton färben zu können. Auch braunes Haar oder gar dunkelbraunes Haar kann mit Karamellblond transformiert werden. Ein etwas dunklerer Karamellton passt perfekt zu hellbraunen Haaren, aber auch hellblondes Haar darf, gerade zum Herbst hin, gerne etwas dunkler werden. Wie wäre es mit einer tieferen, aber warmen Karamellnuance?

Um dir die karamellblonde Haarfarbe besser vorstellen zu können, denke an flüssiges Karamell oder goldglänzenden Ahornsirup. Klingt nicht nur lecker, sondern sieht auch noch verdammt gut aus! 

Wem steht karamellblondes Haar?

Wie bereits erwähnt, kann so gut wie jede natürliche Haarfarbe mit Karamellblond aufgehübscht werden. Wer nämlich nicht das gesamte Haar in einen Wasserfall aus flüssigem Karamell verwandeln will, der setzt einfach auf strahlende Highlights, die auch dunkleren Haarfarben mehr Glanz und Dynamik verleihen.

Natürlich gilt hier zu beachten: Je dunkler deine Haare sind, desto mehr Aufwand und Zeit musst du in den Färbeprozess stecken. Haare, die mehr als fünf Nuancen aufgehellt werden sollen, müssen für gewöhnlich zunächst blondiert werden, bevor sie den karamellblonden Feinschliff bekommen. 

Da die karamellblonde Haarfarbe warme Untertöne hat, steht sie warmen Hauttypen besonders gut. Leicht gebräunte Haut oder olivfarbene Untertöne werden durch das warme Karamell schön zur Geltung gebracht. Wer sehr helle Porzellanhaut mit kühlen Untertönen hat, sollte eher auf einen kühlen Karamellton setzen. Aschige Nuancen können mit strahlendem Karamell wunderbar harmonieren. 

Haarinspirationen für Karamellblond: So schön vielseitig ist die Trendhaarfarbe

Wer das Bild von flüssigem Karamell im Sonnenlicht vor Augen hat, der kann sich bestens vorstellen, wie unterschiedlich diese Farbe schimmern kann. Auch die Haarfarbe kann mal als strahlender Goldton in dunkelblondem Haar für glänzende Highlights sorgen oder als sattes, warmes Karamell eintöniges Blond zu einem wunderschönen Herbstfarbton verwandeln.

Warme Karamellnuancen mit der Balayage-Technik in schokobraunem Haar verteilt, wirken wie eine warme Umarmung und ähneln dem "Chocolate Chai"-Haartrend.

Wer sich nicht die gesamten Haare komplett färben oder mit Highlights versehen will, der kann mit der angesagten Farbe auch das trendige Faceframing, auch Money Piece Hair genannt, ausprobieren. Dabei werden lediglich zwei Strähnen, die das Gesicht einrahmen, in einer helleren Nuance gefärbt. Ein warmes Karamellblond sorgt bei mittelbraunem Haar für wahre Wunder. 

Klick dich durch die Galerie und lass dich von den verschieden Karamell-Nuancen inspirieren!

Haare karamellblond färben: So geht's!

Wer auf Nummer sicher gehen will, der lässt sich seine Haare vom Profi färben. Bei deinem*r Friseur*in des Vertrauens bist du in den besten Händen. Diese*r wird auch genau wissen, welche Variation des Karamellblonds am besten zu deinem Typen passt. Ob All-over-Look, sanfte Highlights für mehr Frische und Glanz oder ein intensiver Balayage-Look in dunkelbraunem Haar - der Profi wird es meistern! 

Möchtest du dir die Haare selber färben, gibt es natürlich eine riesige Auswahl an diversen Colorationen oder Tönungen. Hast du helles Haar und möchtest erstmal einen Testversuch starten? Dann empfehlen wir dir eine temporäre Tönung, die du dir ganz einfach selbst ins Haar pinseln kannst.

Geht es um eine dauerhafte Coloration, solltest du dir nicht nur sicher mit der Farbauswahl sein, sondern am besten auch schon etwas geübt im Haare selber färben. Falls nicht, fragst du am besten eine Freundin, ob sie dich beim Färben unterstützen kann. 

Auch Highlights kannst du dir mit speziellen Colorationen für Strähnchen und Co, selbst zaubern. Auch hier gilt: Unterstützung ist gerade am Hinterkopf von Nöten. Wer sehr dunkle Haare hat, der sollte sich für den Balayage-Look lieber an einen Profi wenden. Schließlich müssen deine Haare erst ordentlich aufgehellt werden. 

Artikelbild und Social Media: SimonSkafar/iStock