Schnelle Hilfe

Kavaliersschmerzen: Was steckt hinter dem Phänomen?

Alles über Kavaliersschmerzen: Woher sie kommen, wie sie weggehen und ob sie gefährlich sind (Spoiler: zum Glück nicht!)

Kavaliersschmerzen
Kavaliersschmerzen lassen sich ganz einfach behandeln Foto: iStock / NadinPanina

Meine Eier waren bleu! BLEU!" Das ruft Marshall in einer Folge von "How I Met Your Mother". Der Grund für seine angeblichen "Blue Balls"? Er hatte zwei Monate lang keinen Sex, weil seine Freundin Lily in Frankreich war. Laut Serien, Filmen und Kneipensprüchen passieren einem Mann alle möglichen Leiden, wenn bei sexueller Erregung das Grand Finale ausbleibt. Von Samenstau ist die Rede, von Kavaliersschmerz und von Blauen Hoden.

Doch was steckt wirklich hinter diesen Begriffen? Macho-Ausreden oder Gesundheitsprobleme? Wir klären die Fakten und geben Tipps, wie man mit tatsächlich auftretendem Schmerz am besten umgeht (Spoiler: die Therapie ist ziemlich angenehm).

Gibt es Kavaliersschmerzen wirklich?

Kavaliersschmerzen, bzw. Blue Balls, haben einen zweifelhaften Ruf. Während manche Menschen schwören, das Phänomen am eigenen Leib zu erleben, können es einige Frauen nicht mehr hören. Viele haben unangenehme Erinnerungen an Typen, die den angeblichen Schmerz als Druckmittel für sexuelle Handlungen benutzen. Stellen wir an dieser Stelle gleich klar: "Samenstau" gibt es nicht. Wenn ein Mann nicht ejakuliert, werden die produzierten Spermien vom Körper einfach wieder abgebaut, wie es sowieso tagtäglich geschieht.

Kavaliersschmerzen gibt es aber tatsächlich. Wenn man über längere Zeit eine Erektion ohne folgende Ejakulation hat, können Schmerzen in Hoden und Unterbauch auftreten. Die glatte Muskulatur der Samenkanäle verkrampft sich. Manchmal nehmen die Hoden an Größe zu (Stichwort "Dicke Eier") und / oder färben sich leicht blau. Das passiert, weil sie über einen längeren Zeitraum mit viel Blut versorgt werden. Das ist zwar unangenehm, birgt aber keinerlei gesundheitliche Gefahr. Auch einen Arzt brauchen Männer nicht, denn die Behandlungsmöglichkeiten sind einfach: Abwarten, kühlen (z.B. ein nasses Handtuch auflegen) oder ejakulieren. Nach einem Orgasmus klingt der Schmerz nach kurzer Zeit ab.

Kavaliersschmerzen durch Ejakulation lösen

Für seine Ejakulation ist jeder selbst verantwortlich. Deshalb ist die beste Behandlung gegen Kavaliersschmerzen eine genussvolle Runde Solosex. Trotzdem ist es verständlich, sich auch mal Abwechslung zur eigenen Hand zu wünschen. Die Lösung? Hightech-Toys für ihn. Sie sorgen für ein realistisches Feeling und kommen dem Gefühl von Sex zu zweit damit näher.

Masturbatoren haben noch einen weiteren wichtigen Vorteil. Die Handbewegung beim Masturbieren ist oft schnell, monoton und stark. Eine Vagina oder ein Mund kann diesen Tempo und Druck nicht geben, weshalb manche Männer Schwierigkeiten haben, beim Sex zu kommen. Mit Toys kann man experimentieren und das Repertoire der Erregung erweitern. Was sich nur allzu positiv auf den Sex mit Partnerin oder Partner auswirkt. Ein Grund mehr, ein paar Highlights auszutesten...

Satisfyer Men Classic

Vollständig eindringen und den kompletten Penis bis zum Samenerguss massieren – das erledigt der Satisfyer Men wie von selbst. Mit 26 Zentimetern Tiefe zählt er zu den Masturbatoren, der auch große Exemplare wegstecken kann. Von außen wirkt er wie ein unverfängliches Tech-Gadget, innen wartet ein Sleeve aus Cyberskin-Material. Die Enge kann über einen Innendruck-Regulator variiert werden. So lassen sich verschiedene Empfindungen testen.

Fleshlight Masturbator gegen Kavaliersschmerzen

Wer beim Paarsex vor allem den heißen Anblick genießt, wünscht sich vielleicht auch beim Solosex zum Beenden der Kavaliersschmerzen visuelle Reize. Pornos sind oft die erste Wahl. Doch es kann spannend sein, sie ab und zu wegzulassen, um sich auf den eigenen Körper zu konzentrieren. Die Marke Fleshlight hat sich auf Masturbatoren spezialisiert, die Vulva und Vagina ästhetisch und realistisch nachbilden. Fernab vom Klischee der billig verarbeiteten "Taschenmuschi" bieten die Fleshlights hochwertige Qualität und softes Superskin-Material.  

Masturbator mit Wärmefunktion gegen Kavaliersschmerzen

Wer vor allem auf die Verwöhnung der Eichel steht, findet bei der Marke Satisfyer ein wahrhaft heißes Toy mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis gegen Kavaliersschmerzen. Der Men Heat Vibration verwöhnt nicht nur mit zehn Vibrationsmodi, sondern hat auch eine Wärmefunktion von bis zu 40°C. Ob der Mann währenddessen an einen Blowjob oder an eine Vagina denkt, die den Penis langsam aufnimmt, der Heat Vibration erlaubt es, diese Fantasien alleine lustvoll nachzuspielen. Und das an jedem Ort der Wohnung, denn er ist wasserdicht und somit auch in Dusche oder Badewanne ein lustvoller Begleiter.

Masturbator mit und ohne Vibration gegen Kavaliersschmerzen

Während manche Hersteller Spielzeug für den Mann mehr als Nice-To-Have anbieten, hat Tenga den Mann von Beginn an ins Zentrum gestellt. Und eine Reihe von Hightech-Toys für den Penis entwickelt, die hervorragend sind bei Kavaliersschmerzen. Der Flip Zero vereint mehrere Stärken: Eine Drehbewegung, die sich um den Penis schmiegt, starke Vibrationen und eine leichte Reinigung. Der Orgasmus kommt laut mancher Rezensionen ziemlich schnell - also genau das Richtige, wenn der Mann wegen schmerzender Hoden bei Kavaliersschmerzen schnell Linderung braucht.

Back to Basics: Tenga Masturbationseier

Wer noch nicht sicher ist, ob Masturbatoren das Richtige für ihn sind, kann es mit einer leichten Einstiegsdroge versuchen, die wunderbar bei Kavaliersschmerzen hilft: Masturbationseier. Auch sie bieten eine neue Empfindung, sind aber in ihren Funktionen beschränkt und nur ein- bis wenige Male verwendbar.

Buchtipp: Penis-Facts über Kavaliersschmerzen vom Urologen

Ob Schmerz in Hoden, Penis, oder Prostata, ob erektile Dysfunktion oder vorzeitiger Samenerguss: Nicht immer läuft es untenrum rund, auch wenn kaum jemand darüber spricht. Urologinnen und Urologen helfen bei diesen Anliegen gern. Bei anhaltenden Kavaliersschmerzen oder Beschwerden sollten Männer auf jeden Fall eine Praxis aufsuchen. Denn in seltenen Fällen kann es passieren, dass ein Gesundheitsproblem (zum Beispiel eine sexuell übertragbare Infektion) fälschlicherweise für Kavaliersschmerzen gehalten werden.

Wer Lust hat, mehr über Penis, Hoden & Co. zu lernen, findet im Buch "Fit im Schritt" von Arzt Volker Wittkamp Antworten auf intime Fragen.

Kavaliersschmerzen bei Frauen

Übrigens: Auch bei Frauen können Kavaliersschmerzen auftreten, auch wenn der Begriff dafür noch nicht erfunden wurde. Bei langer sexueller Erregung, bei der die Klitoris konstant geschwollen ist, kann Schmerz oder ein unangenehmes Spannungsgefühl entstehen. Penis und Klitoris sind sich ähnlicher, als viele denken. Beide haben Schwellkörper, bei starker Erregung strömt viel Blut hinein. Nicht nur die Ursache, sondern auch die Therapie ist gleich. Der Satisfyer Pro 2 verschafft schnelle Erleichterung.

Weitere Hilfestellungen bei Sex-Fragen

Sex ist zwar die schönste Nebensache der Welt, läuft aber nicht immer reibungslos ab. Sei es ein kleiner Penis oder andere Fragestellungen, wir haben hilfreiche Tipps zusammengestellt >>

Dicker Penis | Wo ist der G-Punkt? | Beschnittener Penis | Langer Penis |

Woher stammt der Begriff Kavaliersschmerzen?

Vermutlich liegt die Vorstellung zugrunde, dass sich ein Kavalier erst ausgiebig der Frau widmet und daher die Ejakulation (zu) lang herauszögert. Aber beim Sex sollen sich beide wohlfühlen. Einen Orgasmus so lange hinauszuzögern, bis Schmerz verspürt wird, kann genauso wenig die Lösung sein wie darauf zu drängen. Allerdings halten wir in der Realität einen Orgasmus oft nicht bewusst zurück, sondern kommen einfach nicht dahin. In dem Fall ist es wichtig, offen miteinander zu kommunizieren. Auch eine Paar- oder Sexualberatung kann helfen. Und wer gern liest, findet im Buch "Keep it coming" der Sexologin Dania Schiftan praktische Tipps für die Paarsexualität.

Fazit: Kavaliersschmerzen können unangenehm sein, doch die Therapie ist umso schöner. Egal, ob Mann oder Frau, die Verantwortung für den eigenen Orgasmus muss aber jeder selbst übernehmen. Mit Händen und Toys hat man die Qual der Wahl, wie man zum Höhepunkt kommen will.