Schluss mit SMS-Tan! Große Veränderung beim Online-Banking

Die Katze ist aus dem Sack! Kunden der Sparkassen und Volksbanken können ihre Online-Überweisungen schon bald nicht mehr per SMS-Tan tätigen.

Schluss mit SMS-Tan! Große Veränderung beim Online-Banking
Die SMS-Tan wird abgeschafft! Foto: Getty Images/Peter Dazeley

Rund 1,6 Millionen Kunden von Genossenschaftsbanken sowie gut 800.000 Sparkassenkunden nutzen sie: die SMS-Tan! Doch damit soll nun schon bald Schluss sein! Schon im Sommer 2022 schaffen sowohl Sparkassen als auch die Volksbanken und Raiffeisenbanken das Sicherheitsverfahren der SMS-Tan ab.

Auch interessant:

Schluss mit SMS-Tan! Sparkasse und Volksbank planen Mega-Veränderung beim Online-Banking

Längst sind die Zeiten, in denen man früher Geld per Überweisung in Papierform übermittelte, vergessen. Heute geht dies mit nur einem Klick via Smartphone oder Computer. Alles, was man dafür braucht: den Betrag, die IBAN, den Empfänger und eben eine Push-Tan, Chip-Tan oder SMS-Tan, auch mobile Tan genannt.

Für Letztere wird nun das Ende eingeläutet! Wie das "Handelsblatt" berichtet, wollen Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken die SMS-Tan als Sicherheitsverfahren im Online-Banking noch in diesem Sommer abschaffen! "Die Kunden haben also noch etwa sechs Monate Zeit, auf andere Verfahren zu wechseln", so Andreas Schelling, Chef des Sparkassen-IT-Dienstleisters Finanz Informatik (FI).

Der Grund für das Aus der SMS-Tan bei der Sparkasse: die Kosten. Tatsächlich sei der Versand von Push-Tans deutlich günstiger: "Wir können damit den Instituten mehrere Millionen Euro pro Jahr einsparen, obwohl wir die SMS-Kontingente schon sehr günstig im großen Maßstab einkaufen."

Auch die Volks- und Raiffeisenbanken setzen künftig auf das App-basierte alternative Push-Tan-Verfahren - allerdings vorrangig aus Sicherheitsgründen: "Tans, die per SMS versendet werden, können theoretisch durch Dritte abgefangen werden. Zudem besteht bei einem Diebstahl des Handys die Möglichkeit, dass das Tan-Verfahren recht einfach genutzt werden kann."

Änderung beim Online-Banking: Abschaffung der SMS-Tan betrifft nicht die Deutsche Bank

Wer bei der Deutschen Bank Kunde ist, kann die SMS-Tan auch zukünftig weiter nutzen. "Änderungen an den bestehenden Legitimationsverfahren sind zurzeit nicht geplant. Die Kunden entscheiden nach eigenen Präferenzen, welches Verfahren ihnen am meisten zusagt", so das größte deutsche Geldhaus.

Auch bei der Commerzbank können Bestandskunden die SMS-Tan weiterhin nutzen, Neukunden biete man allerdings das Photo-Tan-Verfahren an.

Wie sicher ist Online-Banking wirklich? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: Getty Images/Peter Dazeley