Trend-Frisur

Shaggy Bob: Diese wilde Bob-Frisur kann jede Frau tragen!

Bob-Frisuren gehören zu den beliebtesten Haarschnitten. Ganz vorne dabei ist in diesem Jahr der lässige Shaggy Bob mit Retro-Flair! Was die coole Trend-Frisur kann und wem sie steht, erfährst du hier.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer hat schon Lust auf immer den gleichen Look? Wie wäre es also damit, mal eine neue Bob-Frisur auszuprobieren? Vokuhila-Schnitte und Shag Cuts sind aktuell angesagter denn je. Kein Wunder, dass der Frisuren-Trend sich auch unter den Bob-Schnitten breit macht. Der "Shaggy Bob" erobert aktuell die Friseur-Salons. Wie du aus einem klassischen Bob schnell einen "Shaggy Bob" zauberst, verraten wir dir!

Shaggy Bob: Was ist das Besondere an der Retro-Frisur?

"Shaggy" bedeutet im Deutschen so etwas wie "zottelig" und genauso sieht der Bob auch aus. Im Vergleich zum klassischen, braven Bob ist der "Shaggy Bob" ein wirklich wilder Haarschnitt, der sich den Shag aus den 70ern zum Retro-Vorbild nimmt. Kurze Stufen werden im gesamten Haupthaar verteilt. Die Längenunterschiede zwischen den einzelnen Stufen sind enorm. So entsteht besonders viel Volumen!

Das Tolle daran: Der "Shaggy Bob" kann bei speziellen Haartypen einfach durchgewuschelt werden und ist fertig gestylt. Frauen mit sehr dünnen Haaren haben es da etwas schwerer den wilden Look nach zu stylen.

Der Shaggy Bob mit Pony: Darauf musst du bei der Frisur achten!

Ein Pony passt perfekt zum fransigen Shaggy Bob. Ob ein kurzer Mini-Pony oder ein stufiger, langer Pony - du hast die Qual der Wahl. Lässt du dir einen langen Pony zum Shaggy Bob schneiden, solltest du darauf achten, dass er ebenfalls ein wenig fransig geschnitten wird und sich so dem Rest deiner Haare anpasst. So fügt er sich perfekt in den Shaggy Bob ein. Angesagte Curtain Bangs passen hervorragend zum Retro-Look des Shaggy Bobs und rahmen dein Gesicht toll ein. Ein kurzer Micro-Pony verleiht der Frisur dagegen einen Touch Edginess.

Wem steht die Trendfrisur?

Der Shaggy Bob steht jeder Frau! Ob ein längliches oder ein rundes Gesicht - der Bob ist ein Allround-Talent, der jede Gesichtsform in Szene setzt. Allerdings ist es für verschiedene Haartypen schwieriger den Bob richtig zu stylen. Dünnen Haaren verleiht der lässige Bob mehr Volumen, während er dicke Haare etwas ausdünnt und ihnen die Schwere nimmt.

Strukturierte Haare mit natürlicher Bewegung im Haar passen perfekt zum Shaggy Bob - ein großartiges Styling ist gar nicht mehr notwendig, um den natürlich-wilden Look zu kreieren. Dünne, glatte Haare dagegen benötigen zeitlich etwas mehr Aufwand, damit der typische messy Flair entsteht. Wer richtige Locken hat, für den ist der Bob übrigens der perfekte Schnitt, um die Lockenpracht heraus zu kitzeln. Ein Pony darf bei dem lockigen Shaggy Bob keinesfalls fehlen. Die vielen Stufen betonen deine Haare umso mehr. 

Shaggy Bob: So stylst du die angesagte Frisur

Damit der Look auch so fransig aussieht, wie er soll, muss der Bob ein paar Stufen bekommen. Zusätzlich drehst du die Strähnen auf ein Glätteisen oder einen Lockenstab, um leichte Wellen in das Haar zu zaubern. Um die Wellen zu fixieren, nutzt du am besten einen Schaumfestiger. So entsteht der typische, wilde Look, der den Shaggy Bob ausmacht und auch bei der Trend-Frisur "Wolf Cut" zum Einsatz kommt.

Hier muss übrigens keinesfalls alles perfekt sein, ganz im Gegenteil. Diese Bob-Frisur lebt von ihrem Undone-Look. Daher bürste die Wellen einmal aus, damit sie nicht so akkurat aussehen. Statt Schaumfestiger kannst du auch ein Texturspray verwenden, das deinen Haaren mehr Griffigkeit und Volumen verleiht. Vor allem feinem Haar, das mehr Struktur benötigt, kommt dieser Styling-Tipp zu Gute.

Wer eine leichte Naturwelle hat, kann auch einfach nur ein Styling-Produkt, zum Beispiel Sea Salt Spray, nutzen um die natürliche Haarstruktur etwas heraus zu kitzeln und zusätzlich zu betonen. 

Artikelbild und Social Media: eclipse_images/iStock