Enttäuschung pur!

Helene Fischer: Fieser Vertrauensverrat - Wer tut ihr das an?

Ihre Privatsphäre ist Helene Fischer heilig! Doch immer wieder missbraucht jemand ihr Vertrauen und gibt Geheimnisse an die Presse weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Helene Fischer (37) könnte glücklicher nicht sein. Sie und ihr Liebster Thomas Seitel (36) erwarten Nachwuchs. Doch eigentlich wollte die Schlager-Queen ihre Schwangerschaft geheim halten - bis, wie schon bei ihrer Trennung von Florian Silbereisen (40), jemand ihre Geheimnisse an die Presse ausplauderte. Doch wer steckt hinter diesem Verrat?

Auch interessant:

"Man hat uns verraten": Bekannter plaudert Helene Fischers Geheimnisse aus

Fieser Verrat an Helene
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Helene Fischer scheint in einem sich wiederholenden Kreislauf gefangen zu sein. Kaum, dass es ein einschneidendes Erlebnis im Leben der Schlager-Queen gibt, erfährt die Presse davon - völlig ungewollt!

Sowohl bei ihrer Trennung von Florian Silbereisen als auch bei ihrer Schwangerschaft wusste die Presse Bescheid, bevor Helene Fischer selbst an die Öffentlichkeit herangetreten war.

"Wir hatten dasselbe Spiel bei der Trennung von mir und Florian. Auch da wollten wir eigentlich gerne noch warten, bis wir damit an die Öffentlichkeit gehen, auch hier hat man uns verraten", macht Helene Fischer im Interview mit der "Zeit" ihrem Ärger Luft.

Sie ist sich sicher: Dafür, dass ihre Geheimnisse der Presse zugespielt wurden, muss jede Menge Geld geflossen sein.

Dabei gibt es für Schlager-Queen Helene Fischer eigentlich nichts Wichtigeres, als ihr Privatleben von der Öffentlichkeit abzuschirmen: "Ich möchte am liebsten nur meinen Job machen, als Künstlerin auf der Bühne stehen, danach die Tür schließen und einfach eine Privatperson sein. Mein Privatleben ist mein einziger Rückzugsort, mein einziger Schutz",

Verrat an Helene Fischer: Wer ist der Schuldige?

Doch wer hat sowohl ihre Trennung von Florian Silbereisen als auch ihre Schwangerschaft an die Presse verraten? "Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht", ist sich Helene Fischer sicher, dass der Maulwurf aus ihrem engsten Kreis kommt.

Allerdings habe die Schlager-Queen bis heute nicht herausfinden können, um wen es sich handeln könnte. Wir drücken Helene Fischer die Daumen, dass dieser Spuk bald ein Ende hat!

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / STAR-MEDIA