Abfuhr

„Ich habe einen Korb bekommen“ – Wie du dich verhalten kannst

Du hast einen Korb bekommen? Kein schönes Gefühl. Wie du dich verhalten kannst und wieso du es dir nicht zu sehr zu Herzen nehmen solltest.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Gefühl von Ablehnung ist furchtbar. Eine Abfuhr von einer Person zu bekommen, die du selbst interessant fandest oder die dir sogar viel bedeutet, ist besonders schmerzhaft. Und doch gehört es dazu, hin und wieder einen Korb zu bekommen. Denn es passt nun mal nicht zwischen jedem Menschen und das ist auch gut so.

Du hast dann zwei Möglichkeiten: Dich verschließen und nie wieder jemanden ansprechen oder es riskieren und vielleicht einen Volltreffer landen. Hier liest du, wieso es sich lohnt, immer wieder mutig auf andere zuzugehen, was die Gründe für einen Korb sein können und wie du dich dann am besten verhalten kannst.

„Einen Korb bekommen“: Woher kommt die Redewendung?

Die Abfuhr einer Person, die kein Interesse an ihrem*r Anwärter*in hat, bezeichnen wir meist als einen Korb. Doch woher kommt die Redensart „einen Korb geben“ eigentlich?

Im Mittelalter brauchten Liebesanwärter in der Tat einen Korb, um das Herz ihrer Wunschdame zu erobern. Nachts lies die Frau einen Korb herunter, in den der Herr klettern musste. Wenn die Frau Interesse an ihm hatte, so zog sie ihn nach oben. War jedoch das Gegenteil der Fall, so kassierte der Mann eine Abfuhr, indem ihm der Korb verwehrt blieb oder seine Herzensdame einen kaputten Korb nach unten schickte, der zeigen sollte: Ich habe kein Interesse an dir.

Korb bekommen? An diesen Gründen kann es liegen

Wenn du einen Korb bekommen hast, so fühlst du dich sicher nicht gut. Eine Abfuhr vermittelt dir das Gefühl, dass womöglich etwas mit dir nicht stimmt, du nicht gut oder hübsch genug bist. Doch das ist falsch! Es kann viele Gründe haben, wieso du abgewiesen wurdest.

Und nur weil eine Person kein Interesse an dir hat, heißt das nicht automatisch, dass das für jeden Menschen auf dieser Welt gilt! Du findest doch schließlich auch nicht jede Person toll, oder?

Das sind mögliche Gründe dafür, dass du einen Korb bekommen hast:

  • Nur Freundschaft: Eine Person hat dir das Gefühl vermittelt, dass ihr euch super versteht? Doch nachdem du deine Gefühle offenbart hast, hast du einen Korb bekommen? Die Gefühle der anderen Person waren nicht vorgetäuscht, doch die basierten leider nur auf freundschaftlicher Basis. Liebe und Freundschaft können leicht verschmelzen. Doch hat eine Person nicht die gleichen Gefühle, so kannst du leider nichts erzwingen. Diese Tipps helfen bei einseitiger Liebe:

  • Unterschiedliche Absichten: Gerade beim Dating kann es dir immer wieder passieren, dass du jemanden triffst, der ganz andere Erwartungen als du hat. Zum Beispiel ist dein Date nur auf Sex aus. Das Problem: wenn eine Person unehrlich über die eigenen Absichten ist. Daher ist es wichtig, von Anfang an darüber zu sprechen, was ihr euch von eurer Dating-Phase erhofft. Natürlich garantiert dir das nicht, dass der andere stets ehrlich diesbezüglich ist. Doch wenn du von Anfang an deine Erwartungen mitteilst, so stehen die Chancen besser, dass dein Date auch ehrlich mit dir ist.

  • Er*sie ist bereits vergeben: Einen Korb zu bekommen bedeutet nicht immer, dass die Person nicht an dir interessiert ist oder dich unattraktiv findet. Vielleicht hat er oder sie bereits eine*n Partner*in. Vor allem wenn du fremde Menschen ansprichst, kannst du vorher nicht wissen, ob die Person bereits in einer Beziehung ist. Aber Fragen kostet nichts! Und auch wenn die Person vergeben ist, so fühlt sie sich bestimmt dennoch geschmeichelt.

  • Phänomen Ghosting: Vor allem beim Online Dating sind Abfuhren leider nicht unwahrscheinlich. Die Auswahl ist groß, viele wollen sich nicht festlegen und antworten dir im schlimmsten Fall gar nicht. Wenn du „geghostet“ wurdest, also dein Date sich wie ein Geist in Luft aufgelöst hat und sich einfach nie wieder bei dir gemeldet hat, solltest du dir das nicht so zu Herzen nehmen. Denn diese Art von Körben verteilen ist einfach nur feige. Auf diese Person kannst du besser verzichten. Hier findest du noch mehr Tipps, wie du dich verhalten kannst, wenn du geghostet wurdest:

  • Lebensumstände passen nicht: Manchmal gibt dir eine Person einen Korb, weil die Umstände für sie nicht passen. Ihr wohnt weit auseinander weg und müsstet eine Fernbeziehung führen? Für manche ein No-Go. Ebenso wie Liebe am Arbeitsplatz. Hättet ihr euch woanders und unter anderen Umständen kennengelernt, wäre die Person vielleicht nicht abgeneigt gewesen.

Kein Interesse? Wieso du dich für eine Abfuhr nicht schämen solltest!

Ja, einen Korb zu bekommen kratzt am eigenen Ego. Wir alle streben nach Anerkennung und wollen akzeptiert und geliebt werden. Doch es wird immer Personen geben, die dich nicht mögen, attraktiv finden oder sonst etwas an dir auszusetzen haben. Aber das ist ganz normal.

Außerdem wäre es ganz schön schwierig, wenn jeder von uns jede und jeden toll und attraktiv finden würde. Das wäre wohl ein ganz schönes Chaos … nicht umsonst heißt es: „Jeder Topf findet seinen Deckel“ und du hast deinen einfach noch nicht gefunden.

Jeder Korb bewahrt dich vor einem Fehler und zeigt dir eben nur, mit wem es nicht sein soll. Verliere nicht den Mut und zweifele vor allem nicht an dir selbst. Denn du bist gut so, wie du bist! Es ist mutig, sich zu öffnen und anderen Menschen seine Gefühle zu zeigen. Lass dir diesen Mut nicht nehmen, nur weil du auch mal schlechte Erfahrungen sammeln musstest.

Korb bekommen: Wie soll ich mich verhalten? – Die wichtigsten Tipps

  • Die Ruhe bewahren: Wenn du einen Korb bekommst, dann versuche ruhig und freundlich zu bleiben. Eine Szene zu machen und dein Gegenüber zu beleidigen, bringt dich auch nicht weiter und macht die Situation nur noch unangenehmer. Akzeptiere den Korb und gehe erhobenen Hauptes aus der Situation.

  • Mache dir bewusst, es liegt nicht an dir: Wie oben aufgezählt, gibt es zahlreiche Gründe für einen Korb. Nichts davon sagt etwas über dich als Mensch aus. Lass dich jetzt nicht verunsichern, sondern stehe zu dir selbst. Du warst mutig und leider hast du einen Korb bekommen. Mit dieser Person hat es einfach nicht sein sollen.

  • Bleibe optimistisch: Verkrieche dich nicht zu Hause, weil du einen Korb bekommen hast. Es war eine Erfahrung. Beim nächsten Mal hast du vielleicht mehr Erfolg. Gehe weiter mutig durchs Leben und wenn du Interesse an einer Person hast, dann sag es! Nur so hast du die Chance, den oder die Richtige*n zu finden.

Artikelbild und Social Media: martin-dm/iStock

Quellen
  • https://www.redensarten.net/einen-korb-geben/