Die junge Prinzessin lebt in Angst

Amalia der Niederlande: Mord-Drohungen gegen die Kronprinzessin

Amalia der Niederlande: Ihr Name steht auf der Todesliste. Die Konsequenzen für die Königstochter: Sie muss ihr Leben radikal ändern.

Mord-Drohungen gegen Amalia der Niederlande
Foto: IMAGO / Bruno Press

Zum ersten Mal fährt Amalia (18) in der goldenen Kutsche vor das Parlament: Prinsjetag in den Niederlanden. Unter Hurra- und Buhrufen betritt die Kronprinzessin das Gebäude. Mit versteinerter Miene schaut sie verunsichert nach rechts und links. Die sonst immer so lebensfrohe, junge Frau wirkt ängstlich. Amalia soll im Visier niederländischer Verbrecher sein. Die berüchtigte „Mocro Mafia“ hat es laut „De Telegraaf“ auf die älteste Tochter von König Willem-Alexander (55) abgesehen. Die Bande marrokanischer Herkunft gilt als extrem brutal, es kam zu Enthauptungen und jährlich zu fast einem Dutzend Morden im Milieu. Die Sicherheitsmaßnahmen rund um Amalia sind daher erheblich verschärft worden.

Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link

Amalia der Niederlande: Der Palast wird für sie zum goldenen Käfig

Zurzeit darf die Thronfolgerin nicht mehr in ihrer Studentenwohnung in Amsterdam leben. Als sie am 5. September an der Universität anfing, fiel schon auf, dass sie drei Leibwächter mit dabei hatte. Für die Kronprinzessin bedeutet die Bedrohung durch „Mocro Mafia“, dass sie ihr Leben radikal verändern muss. Die neue Freiheit, die sie gerade erst zu entdecken begann, liegt in weiter Ferne. Die 18-Jährige hatte zuletzt nicht nur eine eigene Wohnung bezogen, sondern zudem den Führerschein bestanden. Alle Zeichen standen auf „flügge“ werden. Doch mit ihrem Namen auf der Todesliste und durch eine mögliche Entführung wird Amalia in nächster Zeit wohl weitaus weniger Freiheiten haben, als sie sich von ihrer Volljährigkeit erhofft hat. Sie wohnt wieder bei ihren Eltern in Den Haag. Der streng bewachte Palast Huisten Bosch ist für Amalia zum goldenen Käfig geworden. So hat sie sich ihr Leben sicherlich nicht vorgestellt.

Auch der kleine Prinz George hat mit Herausforderungen zu kämpfen. Mehr erfahrt ihr im Video.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.