Haar-Inspiration

Frisuren für dickes Haar: Die schönsten Haarschnitte und besten Styling-Tipps für jede Haarlänge

Wer sie nicht hat, will sie: Dicke Haare. Doch wer sie hat, hat oft mit ihrem Styling zu kämpfen. Wir haben einige wunderschöne Haarschnitte und Frisuren für dickes Haar sowie hilfreiche Pflege- und Styling-Tipps für dich, mit denen deine Mähne zum absoluten Hingucker wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dickes Haar ist der Traum vieler Frauen. Eine voluminöse Wallemähne macht natürlich auch einiges her. Doch wer dicke Haare hat, weiß, dass sie nicht einfach zu stylen sind und meistens genau das machen, was man nicht von ihnen möchte. Hat man dann noch Haar mit Naturkrause, leichten Wellen oder Locken, kann das morgendliche Haarstyling einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Doch das muss gar nicht sein.

Mit dem richtigen Haarschnitt und der passenden Frisur für dickes Haar, kriegst du deine wilde Mähne ganz schnell und einfach in den Griff. Da nicht jeder Schnitt für fülliges Haar geeignet ist, zeigen wir dir unsere Favoriten für langes, mittellanges und kurzes Haar und lassen dir ein paar hilfreiche Pflege- sowie Styling-Tipps da, mit denen du deiner Haarpracht etwas Gutes tun kannst. 

Bob-Frisuren für dickes Haar: Der Blunt Bob

Kann man bei fülligem Haar einen Bob tragen? Aber natürlich! Die Auswahl an unterschiedlichsten Bob-Frisuren ist riesig. Welcher Bob tatsächlich zu deiner Haarstruktur passt, ist abhängig von der Dicke deines Haars. Bei besonders vollem Haar sind schulterlange, fransige Bob-Schnitte mit Stufen, zum Beispiel der "Shaggy Bob",  genau das Richtige.

Die fünf schönsten ​Bob-Frisuren aller Zeiten!

Doch auch der "Blunt Bob", wie ihn Schauspielerin Lucy Hale trägt, macht einiges her. Der beliebte Bob wird extrem stumpf auf eine Länge geschnitten. Ob schulterlang, auf Kinnhöhe oder irgendwo dazwischen, der akkurat geschnittene Blunt Bob betont deine dicke Haarpracht zusätzlich. Du darfst also mit ordentlich Volumen rechnen - genau das ist es, was die Bob-Frisur ausmacht Das Beste: Du kannst die Frisur mit dicken glatten Haaren genauso gut wie mit dickem welligem Haar tragen - Win-Win für alle Haarstrukturen!

Kurzhaarfrisuren für dickes Haar: Die schönsten Schnitte

Kurzhaarfrisuren stehen Frauen mit dickem Haar ganz besonders gut. Die frechen, fransigen Schnitte bringen dickes Haar unter Kontrolle und sind stets voller Volumen. Das Beste: Wer dickes Haar hat, der hat meist auch eine leichte Naturkrause oder gar eine wilde Lockenpracht. Solche Haare sind ziemlich anspruchsvoll und benötigen gerade beim Styling einiges an Zeit. Eine schicke Kurzhaarfrisur ermöglicht es dir dagegen morgens unheimlich viel Zeit beim Frisieren der dicken Haare zu sparen!

In der Galerie findest du einige schöne Kurzhaarfrisuren für dickes Haar: Lass dich inspirieren!

Der Pixie Cut setzt dickes Haar in Szene

Möchtest du deine dicken, schweren Haare komplett unter Kontrolle bringen, dann sind moderne Kurzhaarschnitte wie der Pixie Cut die perfekte Wahl. Die kurze Frisur, mal mit, mal ohne Pony, lässt sich bei dickem Haar extrem gut und vor allem schnell stylen, da es von Natur aus mehr Volumen hat. Der Pixie-Schnitt kommt in unterschiedlichen Längen daher. Die Seiten und die Nackenpartie werden dabei meist kürzer gehalten, als das Deckhaar.

Pixie-Frisuren: Die 5 schönsten Pixie-Cuts aller Zeiten!

Kurzhaarfrisuren für dickes, welliges Haar: Mini-Pixie à la Audrey!

Auch super kurze Pixie Cuts mit Mini-Bangs à la Audrey Hepburn stehen Frauen mit vollem Haar besonders gut. Erst recht, wenn sie sogar leicht wellig sind. Die kurzen Haare bringen die natürliche Haarstruktur wunderschön zur Geltung und versprühen einen Hauch nostalgische Eleganz. Damit die Haare richtig liegen, reicht meist ein kurzes Durchwuscheln. Um die Spitzen und Fransen des kurzen Ponys in Form zu legen, nimm etwas Haargel zu Hilfe.

Garçon-Schnitt: Die Kurzhaarfrisur zähmt widerspenstiges, dickes Haar

Der Garçon-Schnitt ähnelt dem beliebten Pixie-Cut sehr, unterscheidet sich aber in einem wesentlichen Punkt: Bei dem klassischen Herrenschnitt werden die Haare relativ gleichkurz gehalten. Sanfte Übergänge entstehen durch minimale Stufen an den Seiten sowie im Nacken. Der kurze Schnitt bändigt widerspenstiges Haar gekonnt und verleiht der Trägerin gleichzeitig einen frechen Look! Das Styling könnte unkomplizierter nicht sein. Meist reicht es sogar aus, die Haare einmal kurz durchzuwuscheln und zurecht zu legen. Wenn nötig, kann etwas Haarwachs dabei helfen.

Kurzhaarfrisur dickes Haar: Der Pagenschnitt

Der Pagenschnitt endet circa auf Ohrhöhe. Bei dem angesagten Kurzhaarschnitt werden die Haare stumpf auf einer Länge geschnitten. Volles Haar kommt mit dieser Frisur daher besonders gut zur Geltung. Den Pagenschnitt kannst du mit klassischen Mittelscheitel, Seitenscheitel oder aber Pony tragen. Ganz besonders beliebt in Kombination mit der eleganten Kurzhaarfrisur für dickes Haar ist ein gerader, dichter Pony. Und wie stylt man die stylische Frisur am besten? Tatsächlich hast du hier unzählige Möglichkeiten, trotz der kurzen Länge. Ob eleganter Sleek-Look, leichte Wellen oder natürlicher Undone-Look - der Pagenschnitt hat viele Gesichter und versprüht French Chic!

Die Kurzhaarfrisur mit Pony für dickes Haar ist natürlich eine Variante des klassischen Bob-Schnitts, aber so kurz, dass sie definitiv als Kurzhaarschnitt durchgeht. Wer noch weitere Bob-Frisuren mit Pony sucht, wird hier vielleicht fündig.

Haarschnitt für dicke, lange Haare: Fransiger Stufenschnitt

Um deiner Mähne etwas an Fülle zu nehmen, eignen sich fransige und stufige Haarschnitte besonders gut. Die Stufen dünnen das mächtige Haar aus und bringen zusätzlich mehr Schwung und Dynamik in die lange Mähne. Sanfte Stufen, die im Deckhaar verteilt werden und das Gesicht leicht umspielen bringen fülliges, langes Haar schön zur Geltung.

Aber auch krassere Stufenschnitte wie der fransige Wolf Cut, eine Mischung aus Shag und Vokuhila, verleihen dickem mittellangem Haar durch kurze Stufen einen coolen Look, der nur wenig Aufwand benötigt. Ein Stufenschnitt gehört ebenfalls zu den besten Frisuren für dicke, wellige Haare, da er den Haaren die Schwere nimmt. So können sich Locken besser austoben und hängen sich nicht so schnell aus. 

Frisuren für dickes Haar: Balayage setzt trendige Highlights in den Haarschnitt

Nicht nur bestimmte Haarschnitte bringen dicke Haare toll zur Geltung. Auch die Haarfarbe spielt eine wichtige Rolle. Eine einheitliche Haarfarbe wirkt bei fülligem Haar schnell zu wuchtig und üppig. Sanfte Strähnen und Highlights, die mit der Balayage-Technik ins Haar gezaubert werden, verleihen kurzem, mittellangem und langem Haar mehr Dimension und Tiefe. Durch die changierenden Lichtreflexe wirkt deine Haarpracht leichter und dynamischer. 

Diese Haarfarbe passt zu deinem Sternzeichen am besten

Frisuren für volles Haar: Flechtzöpfe

Immer nur Frisuren für offene Haare, einen Pferdeschwanz oder Dutt zu tragen ist dir auf Dauer zu langweilig? Dann probier dich doch mal an ein paar Flechtfrisuren für lange Haare. Diese bändigen dickes, fülliges Haar problemlos und sind wunderschön anzusehen.

Natürlich gibt es auch tolle Flechtfrisuren für kurze Haare: 7 Frisuren mit Anleitung

Für den Alltag muss es auch keineswegs eine aufwendige Hochsteckfrisur sein, ein simpler geflochtener Zopf macht bereits einiges her! Diesen kannst du tief im Nacken ansetzen oder du flechtest einen hohen Zopf. Haar-Accessoires wie Scrunchies aus Organza oder Samt machen den Flechtzopf aufregender.

Ein Fischgrätzopf ist zwar etwas schwieriger zu flechten, ist aber mit etwas Übung ebenfalls schnell gemacht und eine tolle Abwechslung zum simplen Zopf.

Noch mehr Haar-Inspiration gefällig? Probiere mal ein Hals- oder Haartuch in den Zopf zu integrieren! Mit diesem Look setzt du deine dicken, geflochtenen Haare wunderbar in Szene und machst jeden Bad Hair Day zum Good Hair Day.

Die besten Haarschnitte für dickes Haar

Anhand unserer Frisur-Favoriten für dickes, schweres Haar lässt sich definitiv ein Muster erkennen. Die besten Haarschnitte für eine volle Mähne sind Stufenschnitte, die dem Haar etwas an Fülle nehmen und mehr Leichtigkeit schenken, damit sie schöner fallen. Das gilt für schulterlanges Haar genauso wie für kurze Haarschnitte. Bob-Frisuren oder Pixie Cuts, die fransig und stufig geschnitten sind, eignen sich hervorragend für die besondere Textur deiner Haare. 

Das bedeutet natürlich keinesfalls, dass du keine Bob-Haarschnitte tragen kannst, die auf einer länge geschnitten sind. Ganz im Gegenteil. Wenn du den voluminösen Look deiner Haare liebst, dann kannst du diesen mit einem gerade geschnittenen Bob zusätzlich betonen. Dabei solltest du dir aber im Klaren sein, dass dieser Hairstyle viel Zeit in Anspruch nimmt, wenn er sleek getragen werden soll und du von Natur aus dicke, gewellte Haare hast. 

Haarschnitte mit Pony für fülliges Haar

Das gleiche gilt übrigens auch für einen geraden Pony bei dickem Haar. Dieser wird bei vollem Haar besonders voluminös ausfallen. Ein richtiges Styling mit Rundbürste und Glätteisen ist nicht nur notwendig, sondern auch ziemlich aufwendig. Trägst du dagegen Locken, dann darf natürlich auch ein lockiger Pony her. Ponys in der natürlichen Haarstruktur zu tragen, gewinnt aktuell immer mehr an Popularität. Sängerin Taylor Swift macht den Curly Fringe salonreif!

Längere, ausgefranste Ponys passen dagegen super zu einer lässig-stufigen Frisur. Curtain Bangs rahmen das Gesicht fantastisch ein und passen zu Haaren mit viel Textur. Auch Mini-Bangs kannst du dir schneiden lassen.

Undercut bei dickem Haar

Bei extrem dickem Haar kann im Sommer ein Undercut die perfekte Frisur für dich sein, da sich im Sommer im Nacken die Hitze staut. Wird der Undercut im Nacken rasiert, geht einiges an dickem Haar verloren. Das Tolle an diesem Haarschnitt ist, du kannst deine langen Haare behalten und gerätst trotzdem nicht ins Schwitzen. Der Undercut ist nur zu sehen, wenn du deine Haare zum Zopf gebunden trägst. 

Haare ausdünnen lassen: So geht's

Kommst du mit der Fülle deiner Haare gar nicht mehr klar, kannst du diese beim Friseur ausdünnen lassen. Dafür kommt eine spezielle Effilierschere zum Einsatz. Dank den ausgedünnten Spitzen liegen die Haare besser, Frisuren lassen sich einfacher stylen und du hast keine dicke Matte mehr auf dem Kopf, die im Sommer für Schweißausbrüche sorgt

Frisuren, die jünger machen - Diese 5 Haarschnitte sind echte Jungbrunnen

Pflege für dickes Haar: So tust du deiner Mähne etwas Gutes

Damit deine Mähne auch in all ihrer Pracht glänzen kann, ist die richtige Pflege für dickes Haar unerlässlich. Das fängt bereits bei der Häufigkeit des Haarewaschens an. Wäschst du sie zu häufig und zu heiß, trocknen deine Haare extrem schnell aus. 2-3 Mal die Woche ist mehr als genug! 

Welche Pflegeprodukte eignen sich für dicke und wellige Haare?

Bei den Pflegeprodukten solltest du auf die speziellen Bedürfnisse deines Haares achten. Grundsätzlich empfiehlt es sich aber auf Silikone und Sulfate in Shampoos, Spülungen und Co. zu verzichten. Das kommt besonders Haaren mit Naturkrause und Locken zu Gute. Diese werden nämlich meist durch eine falsche Pflege unterdrückt. Hast du dickes, welliges bis lockiges Haar, dann solltest du unbedingt mal die Curly Girl Methode ausprobieren, mit der du Locken herauskitzeln kannst. 

Was hilft gegen Frizz bei dickem Haar?

Jede Frau mit dicken Haaren kennt es: Kaum steigt im Sommer die Luftfeuchtigkeit oder es fängt an zu regnen und schon stehen die Haare zu Berge. Dickes Haar ist besonders anfällig für Frizz, weil es mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als dünne Haare.

Um Frizz zu vermeiden wäschst du deine Haare am besten mit feuchtigkeitsspendenden Anti-Frizz-Shampoos und Conditionern. Haaröle eignen sich ebenfalls dazu die Haarstruktur zu glätten, so wird krauses Haar vermieden. Auch im Schlaf kannst du etwas gegen den Frizz-Effekt tun. Ein Kopfkissen mit Seidenbezug verhindert, dass sich Haare elektrostatisch aufladen und kraus werden. 

Und wenn im Notfall doch einmal Frizz-Alarm sein sollte, dann hab am besten ein Stück Alufolie parat. Wenn du mit dieser über das Haar streichst, wird krauses und fliegendes Haar wieder angelegt und erscheint gleich viel glänzender. Mehr zu diesem Beauty-Hack gibt es hier nachzulesen:

Styling-Tipps: So gelingen dir tolle Frisuren bei dickem Haar

Bei dickem, widerspenstigem Haar greifen wir oftmals zu Haar-Tools wie Glätteisen und Lockenstäbe, um die wilde Mähne in Form zu bringen. Da bei dem Styling deine Haare mit enormem Temperaturen in Berührung gebracht werden, ist es unerlässlich ein Hitzeschutz-Spray vorm Glätten oder Locken aufzutragen. Nur so kannst du dauerhafte Hitzeschäden und strohiges Haar vermeiden. Kurze Haare kannst du hervorragend mit einem speziellen Lockenstab für kurze Haare in Szene setzen.

Möchtest du deine dicken Haare vorm Austrocknen schützen, willst aber nicht auf Locken verzichten? Dann kannst du auch auf Styling-Tricks für Locken ohne Hitze zurückgreifen. Die zaubern dir über Nacht eine tolle Lockenpracht ohne das Haar zu schädigen.

Welliges Haar betonst du mit einem Sea Salt Spray zusätzlich, sodass sich echte Beach Waves über deinen Schultern ergießen.

Haargel, Schaumfestiger und Haarspray sind ebenfalls beliebte Styling-Produkte, die besonders bei kurzen Haaren zum Einsatz kommen, um einzelne Strähnen zurechtzulegen.

Du trägst eine Frisur mit dicken, lockigen Haaren? Dann ist ein spezielles Haargel für Locken dein bester Freund. Dieses knetest du nach dem Haarewaschen ins feuchte Haar ein und lässt es so trocknen. Dafür eignet sich zum Beispiel Leinsamengel, das du ganz einfach selber machen kannst. Das Lockenwunder kannst du auch noch nach 1-2 Tagen verwenden, um deine Curls aufzufrischen. 

Artikelbild und Social Media: Ivan-balvan/iStock