Bob ab 50

Bob-Frisuren gestuft ab 50: Diese 5 peppigen Haarschnitte stehen modebewussten Frauen besonders gut

Bist du auf der Suche nach einem gestuften Bob? Wir haben fünf flotte Bob-Frisuren für dich, die moderne Frauen ab 50 besonders schön in Szene setzen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit fortschreitendem Alter werden unsere Haare oft leider immer dünner. Das bedeutet aber keinesfalls, dass wir auf moderne Frisuren und Volumen verzichten müssen. Der gestufte Bob ist nämlich ein echtes Volumenwunder und verhilft auch plattem, feinem Haar zu mehr Fülle. Wir haben fünf Variationen des beliebten Haarschnitts, die Frauen ab 50 besonders gut stehen, für dich herausgesucht! Lass dich von den Frisuren inspirieren, verabschiede dich von deinen langen Haaren und vereinbare am besten schon jetzt deinen nächsten Friseurtermin - bei diesen Frisuren ist für jede etwas dabei! 

Gestufter Bob ab 50: Der "Box Bob" zaubert Volumen

Der Box-Bob ist wie gemacht für feines Haar, denn er verleiht dir gerade am Hinterkopf durch seinen gestuften Schnitt ordentlich Volumen. Die Haare enden circa auf Kinnhöhe und werden im Nacken kürzer gehalten. Die Spitzen bekommen sogar einen stumpfen, geraden Schnitt, wodurch die Haare viel fülliger wirken. Das Deckhaar dagegen besticht mit ein paar sanften Stufen, die das Haar optisch anheben. Vordere Haarpartien sind länger als die Haare im Nacken, sodass ein leichter, asymmetrischer Look entsteht, der auch von vorne etwas mehr Volumen vortäuscht. Diese Bob-Frisur steht auch Frauen ab 50 mit Pony besonders gut! Ein leicht fransiger, gerader Pony passt zu dieser Frisur besonders gut.

Noch mehr Pony-Frisuren auf Bob-Länge, findest du hier:

Side Swept Bob: Gestufte Kurzhaarfrisur für dünnes Haar ab 50

Der "Side Swept Bob" lebt von seinem tiefen Seitenscheitel, der für eine voluminöse Haarpartie sorgt. Bei der Länge kannst du bei diesem Bob-Haarschnitt gerne frei wählen. Ob mittellang auf Schulterhöhe, zwischen Schultern und Kinn oder auf Kinnlänge - diese Frisur legt den Fokus auf das Styling. Die Längen bekommen sanfte Stufen, die dem Schnitt mehr Fülle verleihen. Mal mit leichten Wellen, mal elegant über Rundbürste geföhnt - wie du den gestuften Bob stylen möchtest, bleibt dir überlassen. Fakt ist, dieser Schnitt schenkt Frauen ab 50 mit dünnen Haaren definitiv mehr Volumen und verleiht der Trägerin einen jugendlichen Look. 

Bob-Frisur gestuft: Diesen Schnitt lieben moderne Frauen

Der "Layered Bob" ist die perfekte Frisur für alle Frauen, die nicht viel Zeit in ihr Styling investieren wollen und dennoch stets topgestylt aussehen wollen. Die Bob-Frisur endet unterhalb des Kinns und ist durchzogen von unterschiedlich langen Stufen. Dadurch bekommt der Schnitt eine Extraportion Volumen. Der stufige Bob lässt sich zudem super einfach und schnell stylen. Er lebt nämlich von seinem leichten Undone-Look. Deine natürliche Haarstruktur darf hier gerne zum Vorschein kommen. Ist dein Haar sehr fein, greife hier zusätzlich zu Stylingprodukten wie Schaumfestiger, Volumenpuder oder Texturespray. Großes Plus: Die sanften Stufen umspielen ein Gesicht und betonen so runde Gesichter wie kantige Gesichter. 

Frisuren-Trend: Den "Soft Wave Bob" kann jede Frau tragen

Ebenfalls zu den schönsten Frisuren für Frauen ab 50, gehört der "Soft Wave Bob". Dieser kann als Long Bob oder kurzen Bob getragen werden und ist durchzogen von weichen Stufen, die durch sanfte Wellen im Haar betont werden.

Leichte Beach Waves kannst du dir am besten mit einem Glätteisen ins Haar drehen. Aber auch Styling-Tipps für Wellen und Locken ohne Hitze, kannst du gerne ausprobieren. Die Frisur ist perfekt für alle, die es gerne unkompliziert, aber doch zurechtgemacht mögen. Nach Belieben können die Haare natürlich auch hochgesteckt oder halboffen getragen werden. Die Wellen können dabei dein Gesicht romantisch umspielen. Auch mit Pony kannst du die Bob Frisur kombinieren - ob gerader Pony, Curtain Bangs, schräger Pony oder Micro Pony, bleibt dir überlassen.

Bob Frisur mit wilden Stufen: Der Shaggy Bob macht jung!

Lust auf eine wahre Anti-Aging-Frisur? Dann kommst du um diesen Trend nicht herum: Der Shag Cut! Die wilde Retro-Frisur ist momentan so angesagt wie zuletzt in den 80ern und kommt sogar als Bob-Variante daher. Der sogenannte "Shaggy Bob" zeichnet sich durch unzählige, unterschiedlich lange Stufen aus. Dabei wird die erste Stufe bereits sehr kurz angesetzt.

Auch die Haarpartie ums Gesicht herum wird stark durchgestuft, sodass sie das Gesicht schön einrahmt. Stufige Curtain Bangs harmonieren perfekt mit dem angesagten Haarschnitt, da sie der Frisur noch mehr Retro-Charme verleihen.

Besonders feines Haar kriegt durch Stufen zwar mehr Volumen, sollte aber beim Shaggy Bob nicht all zu krasse Stufen geschnitten bekommen, da sie die Haare zusätzlich ausdünnen könnten. Wer noch dickere und gewellte Haare oder sogar Locken hat, der kann seine natürliche Haarstruktur durch die neue Frisur wunderbar in Szene setzen.

Die wilden Stufen gehen mit einem Undone-Look einher. Etwas Texturspray ins Haar sprühen, gegebenenfalls Pony zurecht föhnen und legen und schon sitzt die Frisur! Wer dank neuem Haarschnitt 10 Jahre jünger aussehen möchte, der ist mit Shag-Trend bestens bedient! 

Na, auf den Geschmack gekommen? Falls tatsächlich doch noch nicht die perfekte Bob-Frisur dabei war, haben wir hier noch viele weitere Frisuren-Ideen für dich.

Artikelbild und Social Media: Prostock-Studio/iStock