Low Carb

Die 17 besten Eiweiß Rezepte - unter 400 kcal

Lecker essen und trotzdem abnehmen? Geht prima mit diesen Low Carb Eiweiß-Rezepten - alle Gerichte unter 400 kcal! Perfekt für jede Diät!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Den ganzen Tag nur hart gekochte Eier essen? Nicht mit unseren Eiweiß Rezepten. Mittlerweile kennen wir die gesamte Bandbreite eiweißhaltiger Lebensmittel und wissen, wie die gesunden Proteinquellen am besten kombiniert werden können. Denn Fett und ein paar gesunde Kohlenhydrate sollten auch bei einer Low Carb Diät nicht fehlen. Aber ganz klar: Eiweiß unterstützt deinen Körper beim Abnehmen optimal. Es verhindert den Muskelabbau und erzeugt rasch ein starkes Sättigungsgefühl. Deshalb sollte jede Nahrungsquelle während deiner Diät genügend Proteine liefern. Mit diesen Rezepten wird's nie eintönig und du kannst sie super in deine Low Carb Diät integrieren.

Warum ein eiweißreiches Abendessen beim Abnehmen hilft

Eiweiß unterstützt den Muskelaufbau, fördert die Fettverbrennung, ist schwer verdaulich und hält lange satt. Deshalb helfen eiweißreiche Speisen beim Abnehmen. Damit sind Proteine der perfekte Bestandteil fürs Abendessen, denn nach einem anstrengenden Tag sollten wir alles tun, um unseren Körper bei der Regeneration zu unterstützen. Und weil der Genuss und die Abwechslung nicht zu kurz kommen sollen, haben wir eine große Auswahl an Eiweiß Rezepten für dich. Wenn du dir gerne selbst Gerichte zusammenstellen möchtest, solltest du dich an der Liste der Top Eiweiß-Quellen orientieren. Dort findest du neben den Klassikern Pute, Eier und Quark auch die ein oder andere Überraschung, wie beispielsweise Erdnüsse. 

Veganer können beim klassischen Abendbrot schlecht zu Frischkäse oder Puten-Aufschnitt greifen. Tipp: Sojabohnen, Lupinen, Weizeneiweiß oder Tofu sind eiweißreich und ideal zum Pimpen deines liebsten Brotes.

Eiweiß Rezepte mit maximal 400 Kalorien: Gesunde Proteine für deine Diät

Wir haben viele tolle und abwechslungsreiche Eiweiß Rezepte mit den besten eiweißhaltigen Lebensmitteln zusammengestellt. Alle Gerichte haben maximal 400 Kalorien pro Portion. Wenn du morgens und abends leichte Speisen wie z. B. Joghurt mit Obst oder Vollkorn-Eiweißbrote mit Käse isst, fühlst du dich pudelwohl in deiner Haut. Oder kombiniere eiweißhaltige Lebensmittel nach Lust und Laune miteinander. Du wirst sehen, wie einfach eine proteinreiche Ernährung nach dem Low Carb Prinzip ist. Starte jetzt gleich satt und glücklich durch! 

Du willst Gewicht verlieren? Probiere die neue Eiweiß-Diät und kombiniere sie mit unseren leckeren Eiweiß Rezepten. Wähle ab 16 Uhr eines unserer leckeren Eiweiß Rezepte.

Eiweiß Rezept für asiatisches Rindertatar

Eiweiß Rezept für asiatisches Rindertatar
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 960 kJ, 230 kcal. E 23 g, F 11 g, KH 8 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 EL geschälte Sesamsaat

  • 2 Lauchzwiebeln

  • 1 rote Chilischote

  • 1/2 Bund Schnittlauch

  • 20 g eingelegter Sushi-Ingwer

  • 400 g Rindfleisch (z.B. Hüft-Steak oder Filet)

  • 1 EL Chilisoße für Huhn (süß-saure Chili Soße)

  • 3 EL Öl

  • 1 EL trockener Sherry

  • 4-5 EL SojasoßeSalz, Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen. Eine in feine Röllchen schneiden, übrige fein hacken. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in feine Ringe schneiden. Ingwer fein hacken. Fleisch waschen, trocken tupfen, fein würfeln.

  2. Vorbereitete Zutaten, bis auf die Lauchzwiebelringe, mit Chili-Soße, Öl, Sherry und Sojasoße vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Tatar anrichten, mit Lauchzwiebelringen bestreuen.

Bündner Fleisch auf Gemüse zum eiweißreichen Abendessen

Bündner Fleisch auf Gemüse zum eiweißreichen Abendessen
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 1210 kJ, 290 kcal. E 21 g, F 15 g, KH 17 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 100 g Möhre

  • 100 g Salatgurke

  • 1 Lauchzwiebel

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 2 EL Weinessig

  • Salz, Pfeffer

  • 1 TL Senf

  • 1 TL Honig

  • 1 EL Olivenöl

  • ½ Römersalatherz

  • 3 Scheiben Bündner Fleisch

So funktioniert es:

  1. Möhre und Gurke in feine Würfel schneiden. Lauchzwiebel ebenfalls in feine Ringe schneiden und Schnittlauch, bis auf etwas zum Garnieren, in Röllchen schneiden.

  2. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Honig gründlich verquirlen. Öl tröpfchenweise darunterschlagen. Vorbereitete Zutaten unter die Vinaigrette rühren. Die Römersalatherzen in breite Streifen schneiden. Bündner Fleisch und Salat auf einem Teller anrichten und mit Schnittlauchhalmen garnieren.

Gefüllte Spitzpaprika mit Rauke: Das leckere Eiweß-Rezept

Gefüllte Spitzpaprika mit Rauke: Das leckere Eiweß-Rezept
Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Pro Stück ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 34 g, F 23 g, KH 6 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 500 g Rinderhackfleisch

  • 1 Eigelb (Gr. M)

  • 75 g Kräuterfrischkäse (5 % Fett absolut)

  • 1 TL Senf

  • 1 TL Tomatenmark

  • Salz

  • Pfeffer

  • 8 rote Spitzpaprikaschoten (à ca. 100 g)

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 1 EL Weißweinessig

  • Zucker

  • 1 EL Olivenöl

  • 75 g Rauke

So funktioniert es:

  1. Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken. Hack, Eigelb, Frischkäse, Hälfte Zwiebel, Knoblauch, Senf und Tomatenmark verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und beiseitestellen. Schoten von innen putzen und mit der vorbereiteten Hackmasse füllen. Gefüllte Paprikaschoten auf einer Fettpfanne verteilen. Brühe aufkochen und in die Fettpfanne gießen.

  2. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten schmoren. Essig und 1 EL Wasser mit restlichen Zwiebelwürfeln mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Olivenöl tröpfchenweise darunterschlagen.

  3. Vinaigrette und Rauke vermischen. Paprikadeckel in feine Würfel schneiden. Paprikaschoten und Rauke auf Platten oder Tellern anrichten. Mit Paprikawürfeln bestreuen.

Eiweiß Rezept für Kabeljau in Eihülle

Eiweiß Rezept für Kabeljau in Eihülle
Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Pro Portion ca. 1340 kJ/320 kcal. E 32 g/F 17 g/KH 10 g. Foto: Pretscher, City Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 100 g Rauke

  • 1/2 Salatgurke

  • 1 Bund Radieschen

  • 3 EL Weißwein-Essig

  • Salz, Pfeffer

  • 1 EL Honig

  • 3-4 EL Öl

  • 1 Schalotte

  • 4 Tranchen (à 150 g) Kabeljaufilet

  • 2 Eier (Größe M)

  • 4 EL Butterschmalz

  • 2 EL Mehl

  • 1 unbehandelte Zitrone

  • Dill zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Rauke putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Gurke waschen, putzen, in Scheiben schneiden. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden.

  2. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer und Honig verquirlen. Öl tröpfchenweise darunter schlagen. Schalotte schälen, fein würfeln und in die Vinaigrette rühren. Fisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Eier verquirlen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Fisch erst in Mehl, dann in Ei wenden und direkt in das heiße Fett geben. Ca. 5 Minuten unter Wenden ausbacken.

  4. Salat mit der Vinaigrette mischen. Zitrone waschen, in Spalten schneiden. Fisch mit Salat und Zitronenspalten auf Tellern anrichten. Mit Dill garnieren. Dazu schmeckt Dill-Remoulade.

Wachsweiche Eier im Kokoszwieback-Mantel

Wachsweiche Eier im Kokoszwieback-Mantel
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 1380 kJ, 330 kcal. E 14 g, F 23 g, KH 17 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 5 Eier (Gr. M)

  • 3 Kokoszwieback

  • 200 g junger Spinat

  • 250 g Frisée-Salat

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 3 EL heller Balsamico-Essig

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 4 EL Olivenöl

  • 250 g Kirschtomaten

  • 2 EL Mehl

  • Öl zum Frittieren

So funktioniert es:

  1. 4 Eier hart kochen. Zwiebäcke fein mahlen. Spinat und Salat klein zupfen.

  2. Schnittlauch in Ringe schneiden. Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen, 3 EL Öl darunterschlagen, Schnittlauch unterrühren. Tomaten halbieren. Eier pellen.

  3. Übriges Ei verschlagen. Gepellte Eier in Mehl, in Ei, dann in Kokospanade wenden.

  4. Eier im heißen Frittierfett (175 °C) 1 - 2 Minuten backen. Tomaten in 1 EL Öl ca. 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Salat, Tomaten, Vinaigrette mischen, anrichten. Je 1 Ei in die Mitte geben, Eikappe abschneiden, Eigelbe salzen.

Rührei mit Speck und Champignons

Rührei mit Speck und Champignons
Foto: Food & Foto

Für vier Personen brauchst du:

  • 150 g Champignons

  • 4 Scheiben Frühstücksspeck

  • 1 EL Öl

  • 8 Eier

  • Salz

  • Pfeffer

  • Schnittlauchröllchen zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. 150 g Champignons halbieren. 4 Scheiben Frühstücksspeck quer halbieren.

  2. Speckscheiben in 1 EL Öl auslassen, aus der Pfanne nehmen. Pilze im heißen Fett braten. 8 Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer würzen, in die Pfanne geben, stocken lassen. Mit 1 EL Schnittlauchröllchen anrichten.

Leckeres Eiweiß-Rezept für zitroniges Putenragout

Leckeres Eiweiß-Rezept für zitroniges Putenragout
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 1420 kJ, 340 kcal. E 62 g, F 8 g, KH 3 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 800 g Putenschnitzel

  • 2 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 TL gehackter Ingwer

  • Saft und abger. Schale von 1 Bio-Zitrone

  • 4 EL Sojasoße

  • je 2 Stiele Thymian und Estragon

  • je 1 Pr. Zimt und gemahlener Ingwer

  • Salz

  • Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Fleisch würfeln. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch hacken. Beides mit Ingwer anbraten. Fleisch zufügen, anbraten.

  2. Saft, Sojasoße, 150 ml Wasser angießen. Kräuter, Gewürze, Schale zugeben. Salzen, pfeffern. Ca. 45 Minuten schmoren.Zubereitungszeit ca. 25 Minuten.

Feldsalat mit Räucherforelle zum eiweißreichen Abendessen

Feldsalat mit Räucherforelle zum eiweißreichen Abendessen
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Portion ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 29 g, F 20 g, KH 16 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 80 g Beluga-Linsen

  • Salz

  • 400 g Chicorée

  • 200 g gekochte Rote Bete (vakuumiert)

  • 3 Schalotten

  • 8 EL Essig

  • 2 EL mittelscharfer Senf

  • Pfeffer

  • 1 Pr. Zucker

  • 2 EL Öl

  • 400 g geräucherte Forellenfilets

  • 200 g Feldsalat

So funktioniert es:

  1. Linsen in 500 ml Wasser ca. 15 Minuten köcheln. In den letzten 3 Minuten salzen.

  2. Chicorée in Streifen schneiden. Rote Bete würfeln. Linsen abtropfen lassen. Schalotten fein würfeln. Essig, ca. 1 EL Wasser, Schalottenwürfel, Senf, etwas Salz, Pfeffer, Zucker verrühren. Öl zum Schluss unterschlagen. Linsen mit der Vinaigrette mischen.

  3. Filets in Stücke schneiden. Salat, Chicorée und Rote Bete mischen, mit Forellenfilets anrichten. Linsenvinaigrette darübergeben.

Hühnerfrikasse: Ein Rezept mit viel Eiweiß

Hühnerfrikasse: Ein Rezept mit viel Eiweiß
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ/390 kcal. E 32 g/F 8 g/KH 50 g. Foto: Ahnefeld, City Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g Hähnchenfilet

  • 1 Zwiebel

  • 200 g Porree (Lauch)

  • 300 g Möhren

  • Salz

  • 8-10 schwarze Pfefferkörner

  • 1 Lorbeerblatt

  • 250 g Champignons

  • 1 Glas (580 ml) weißer Spargel (in Stangen, geschält)

  • 200 g Langkornreis

  • 1 EL Öl

  • 1 EL heller Soßenbinder

  • 75 g tiefgefrorene Erbsen

  • weißer Pfeffer

  • 1 Prise Zucker

  • 1-2 TL Zitronensaft

  • 75 g Cremefine zum Verfeinern (20 % Fett)

  • 1/2 Bund Petersilie

  • Zitronenscheiben zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Fleisch waschen. Zwiebel schälen und vierteln. Porree putzen, waschen und in große Stücke schneiden. Möhren putzen und waschen.

  2. 1 Liter Wasser, Salz, Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Porree, Möhren und Fleisch in einen Topf geben, aufkochen. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Inzwischen Champignons putzen, säubern und halbieren. Spargel abtropfen lassen und in Stücke schneiden.

  3. Reis in 400 ml kochendes Salzwasser geben, aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Inzwischen Fleisch in ein Sieb gießen, Brühe dabei auffangen. Fleisch warm halten. Möhren in Scheiben schneiden. 500 ml Brühe abmessen. Öl in einem Topf erhitzen, Champignons darin unter Wenden leicht anbraten.

  4. Mit abgemessener Brühe ablöschen, aufkochen. Soßenbinder einrühren und nochmals aufkochen lassen. Champignons, Erbsen, Möhren, Spargel und Fleisch zufügen. Nochmals erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Cremefine unterrühren. Inzwischen Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Reis und Hühnerfrikassee mit Petersilie bestreut und mit Zitronenscheiben garniert auf Tellern anrichten.

Eiweiß-Gericht: Bohnen mit Ziegenkäse

Eiweiß-Gericht: Bohnen mit Ziegenkäse
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 37 g, F 24 g, KH 9 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 g Brechbohnen

  • Salz

  • 150 g Johannisbeeren

  • 1 - 2 Schalotten

  • 3 EL Himbeeressig

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 5 EL Öl

  • 2 Rinderhuftsteaks (à ca. 250 g)

  • 3 Ziegenkäsetaler (à ca. 38 g)

So funktioniert es:

  1. Bohnen klein schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Schalotten würfeln. Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. 3 EL Öl untermischen, Schalotte zugeben. Fleisch in Streifen schneiden.

  2. 2 EL Öl erhitzen. Fleisch darin portionsweise unter Wenden ca. 3 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer würzen. Bohnen abgießen, abspülen. Bohnen und Vinaigrette mischen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. Käse zerbröseln. Anrichten.

Garnelen-Gemüse: Ein Rezept mit viel Eiweiß

Garnelen-Gemüse: Ein Rezept mit viel Eiweiß
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 20 g, F 12 g, KH 24 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Orangen

  • 2 EL Honig

  • 3 EL Sojasoße

  • 12 Garnelen

  • 4 Fenchelknollen

  • 4 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

So funktioniert es:

  1. Orange filetieren. Saft auspressen. Hälfte Saft, Honig, Sojasoße verrühren. Filets darin marinieren. Garnelen schälen.

  2. Fenchel in Scheiben schneiden. In 2 EL Öl ca. 6 Minuten dünsten. Nach 3 Minuten Rest Orangensaft zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Garnelen im Rest Öl ca. 4 Minuten braten. Salzen, pfeffern. Anrichten.

Eiweißreiches Rezept: Forellen-Eiweißbrot

Eiweißreiches Rezept: Forellen-Eiweißbrot
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten. Portion ca. 880 kJ, 210 kcal. E 22 g, F 10 g, KH 6 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 8 Stiele Dill

  • 60 g Frischkäse mit Meerrettich (49 % Fett i. Tr.)

  • 2 EL süßer Senf

  • 200 g Salatgurke

  • 4 Blätter Salat

  • 12 Scheiben (à 30 g) Eiweißbrot

  • 2 geräucherte Forellenfilets

So funktioniert es:

  1. Dill schneiden. Frischkäse, Senf und Dill verrühren. Gurke in Scheiben schneiden. Salatblätter in 12 Stücke zupfen.

  2. Brotscheiben mit Frischkäse bestreichen. Mit Salat, Gurke und Forellenfilets belegen.

Steak in Pfeffer-Pilz-Rahm

Steak in Pfeffer-Pilz-Rahm
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 44 g, F 24 g, KH 2 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 800 g gemischte Pilze (z. B. Austernpilze, Champignons)

  • 2 Zwiebeln, 4 Rinderhuftsteaks (à 180 g)

  • 4 EL Olivenöl

  • Meersalz

  • bunter Pfeffer

  • 4 EL eingelegte grüne Pfefferkörner

  • 12 EL Schlagsahne

So funktioniert es:

  1. Pilze in Streifen schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Fleisch im heißen Öl von jeder Seite 3 - 4 Minuten braun braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Pilze, Zwiebel und Pfefferkörner in die Pfanne geben. Unter Wenden ca. 5 Minuten braten.

  2. Mit Salz würzen. Sahne zugießen und aufkochen. Steak und Pilzsoße anrichten, mit buntem Pfeffer bestreuen und mit Rosmarin garnieren.

Eiweiß Rezept: Steak-Garnelen-Spieße mit Tofusoße

Eiweiß Rezept: Steak-Garnelen-Spieße mit Tofusoße
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1760 kJ, 420 kcal. E 45 g, F 25 g, KH 4 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 rohe Garnelen (à 20 g; ohne Kopf, in Schale)

  • 100 g Huftsteak

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 TL mittelscharfer Senf

  • 3 TL Öl

  • 1 TL Zitronensaft

  • 2 Stiele Petersilie

  • 125 g Seiden-Tofu (Silken-Tofu)

  • 100 ml Hühnerbouillon

  • Salz

  • Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Garnelen bis auf die Schwanzflosse schälen. Fleisch in Würfel schneiden. Garnelen und Fleischwürfel auf Spieße stecken.

  2. Knoblauch hacken. Senf, 1 TL Öl, Zitronensaft, die Hälfte Knoblauch verrühren. Spieße darin marinieren.

  3. Petersilie hacken. Tofu zerkleinern. Rest Knoblauch in 1 TL Öl dünsten. Mit Brühe aufkochen. Tofu einrühren, pürieren. Salzen und pfeffern. Petersilie einrühren.

  4. Spieße in 1 TL Öl unter Wenden 7 - 8 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer würzen. Soße und Spieße anrichten.

Wrap mit Gemüse: Ein Rezept mit viel Eiweiß

Wrap mit Gemüse: Ein Rezept mit viel Eiweiß
Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Pro Stück ca. 1470 kJ, 350 kcal. E 30 g, F 13 g, KH 40 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • je 1 rote und gelbe kleine Paprikaschote

  • 1 kleine Aubergine (ca. 200 g)

  • 1 Römersalatherz

  • 200 g Hähnchenfilet

  • Salz, Pfeffer

  • Edelsüß-Paprika

  • 3–4 TL Olivenöl

  • 4 Stiele Majoran

  • 100 g fettarmer Joghurt

  • Zucker

  • 1 Packung (280 g) Weizen-Wraps

  • Pergamentpapier

So funktioniert es:

1. Paprika vierteln, putzen und waschen. Viertel nochmals halbieren. Aubergine waschen, putzen und in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. Salat waschen, putzen und grob in Streifen schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

2. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter gelegentlichem Wenden 8–10 Minuten braten. Majoran waschen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken.

3. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Paprikastreifen darin bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten unter gelegentlichem Wenden braten. Nach ca. der Hälfte der Zeit 3 EL Wasser zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und zu Ende garen. Zum Schluss Hälfte des Majorans zugeben und Paprika aus der Pfanne nehmen.

4. 1–2 TL Öl portionsweise in der Pfanne erhitzen und darin die Auberginenscheiben 3–4 Minuten unter Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Joghurt und übrigen Majoran verrühren, mit etwas Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

5. Hähnchenfilets aus der Pfanne nehmen und in Scheiben schneiden. Wraps nach Packungsanweisung erwärmen. Salat, Aubergine, Paprika und Hähnchenstreifen auf das oberere 1/3 der Wraps verteilen, dabei etwas Rand frei lassen. Füllung mit Joghurt beträufeln, dann die Wraps einrollen, halbieren und jede Hälfte mit Pergamentpapier umwickeln.

Eiweiß Gericht: Frikadellen mit Tomatensalat

Eiweiß Gericht: Frikadellen mit Tomatensalat
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 1510 kJ, 360 kcal. E 35 g, F 12 g, KH 24 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 2 Zwiebeln

  • 100 g Rauke

  • 600 g Zucchini

  • 4 Stiele Petersilie

  • 400 g Beefsteakhackfleisch

  • 1 Ei (Gr. S)

  • 1 - 2 EL Paniermehl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 12 Tomaten

  • 4 Lauchzwiebeln

  • 12 EL Gemüsebrühe

  • 4 EL Weinessig

  • 2 EL Olivenöl

  • 5 g Parmesan

So funktioniert es:

  1. Zwiebeln würfeln. Zwiebeln in 2 EL heißem Wasser dünsten. Rauke hacken. Zucchini raspeln. Petersilie hacken. Vorbereitete Zutaten mit Hack, Ei, Paniermehl verkneten, mit Salz, Pfeffer würzen.

  2. Eine Pfanne mit Öl ausstreichen. Aus der Masse Frikadellen formen, 8 - 10 Minuten von beiden Seiten braten. Tomaten in Scheiben, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.

  3. Brühe, Essig, Salz, Pfeffer, Öl verrühren. Tomaten und Lauchzwiebeln mit Dressing beträufeln. Parmesan darüberhobeln. Anrichten.

Bohnen-Püree zu gebratenem Wolfsbarsch und Tomatensalat

Bohnen-Püree zu gebratenem Wolfsbarsch und Tomatensalat
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1420 kJ, 340 kcal. E 33 g, F 12 g, KH 25 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Für vier Personen brauchst du:

  • 3 Zwiebeln

  • 400 g Tomaten

  • 4 EL Obstessig

  • 4 EL Olivenöl

  • 1 Prise Zucker

  • Salz

  • Pfeffer

  • 3 Knoblauchzehen

  • 2 Dosen (à 425 ml weiße Bohnenkerne)

  • 5 EL Gemüsebrühe

  • 1 kleines Bund Petersilie

  • 500 g Wolfsbarschfilet auf Haut

  • Zitronenecken zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Zwiebeln schälen. 1 Zwiebel fein würfeln. Tomaten waschen, putzen und würfeln. Für die Soße Essig und 1 EL Öl verrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Soße, Zwiebelwürfel und Tomaten mischen.

  2. Knoblauch schälen. Übrige Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Inzwischen Bohnen in einen Durchschlag gießen und mit Wasser abspülen. Bohnen und Brühe in den Topf geben, aufkochen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

  3. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Fisch waschen, trocken tupfen und Filets in 12 Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 EL Öl in 2 Pfannen erhitzen. Fisch darin unter Wenden erst auf der Hautseite ca. 2 Minuten, dann auf der Fleischseite weitere ca. 2 Minuten braten. Püree, Fisch und Tomatensalat auf Tellern anrichten. Mit Petersilie bestreuen und mit Zitrone und Petersilie garnieren. Übrigen Tomatensalat dazureichen.

Eiweiß Rezepte: Protein-Power für deine Low Carb Ernährung

Du suchst nach weiteren leckeren und schnellen Rezepten für eiweißreiche Gerichte? Weitere leckere Ideen für kalorienarme Eiweißgerichte haben wir für dich in unserer Bildergalerie zusammengestellt. Alle unsere proteinreichen Rezepte haben unter 400 Kalorien und sind reich an Eiweiß und guten Kohlenhydraten. Mit dabei: Leinsamen Wraps, ein gesunder Hühner  Nudel Topf und leckere Fischgerichte. Klick dich einfach durch und lass dich inspirieren!

Gut zu wissen: Ein gesunder Erwachsener braucht 0,8 Gramm Proteine pro Tag und Kilo Körpergewicht.

Eiweiß Rezept für Scholle mit grünem Salat
Zubereitungszeit ca. 40 Min. Portion ca. x 1340, 320 kcal. E 33 g, F 19 g, KH 2 g (1/25) House of Food

Eiweiß Rezept für Scholle mit grünem Salat

Zutaten für 4 Personen

  • 6 Stiele Minze

  • 1 Knoblauchzehe

  • 150 g Sahnejoghurt

  • 5 EL Limettensaft

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4 Schollenfilets (à ca. 175 g)

  • 1 Eichblattsalat

  • 5 Olivenöl

Zubereitung

1. 4 Stiele Minze waschen, Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen, hacken. Joghurt, Minzblättchen, Knoblauch, 2 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer pürieren. Fisch trocken tupfen und mit der Minz-Joghurt-Marinade bestreichen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

2. Salat waschen und kleiner zupfen. 3 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer verrühren. 2 EL Öl unterschlagen. Salat und Vinaigrette mischen.

3. 3 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Filets darin bei mittlerer Hitze pro Seite 2–3 Minuten braten. Fisch und Salat anrichten. Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Eiweiß Gericht: Spargel mit Tomaten-Salsa und Hähnchenbrust
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1674 kJ, 400 kcal. E 41 g, F 19 g, KH 14 g (2/25) xy by House of Food

Eiweiß Gericht: Spargel mit Tomaten-Salsa und Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Personen

  • 3 Bund grüner Spargel

  • Salz

  • 2 Knoblauchzehen

  • 4 EL Olivenöl

  • 2–3 EL Ahornsirup

  • Pfeffer

  • 1 Bio-Zitrone

  • 2 Hähnchenfilets (à ca. 250 g)

  • ca. 1 EL Öl zum Braten

  • 1 EL Sojasoße

  • 250 g bunte Kirschtomaten

  • 5 Stiele Basilikum

  • 100 g Feta

Zubereitung:

1. Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und in kochendem Salzwasser 1–2 Minuten blanchieren. Spargel abschrecken und abtropfen lassen. Knoblauch schälen, fein hacken. Mit 2 EL Olivenöl, 1 EL Sirup, etwas Salz und Pfeffer mischen. Spargel mit der Marinade mischen. Zitrone heiß waschen, eine Hälfte auspresssen. Rest in Scheiben schneiden und mit marinierten Spargel auf ein Backblech oder in eine große, flache ofenfeste Form geben.

2. Hähnchenfilets trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets darin ca. 5 Minuten auf beiden Seiten anbraten. Salzen, pfeffern, mit je 1 EL Sirup, Sojasoße und Zitronensaft beträufeln. Dann bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten weitergaren, dabei öfters wenden (glasieren).

3. Backofengrill einschalten. Marinierten Spargel auf der zweiten Schiene von oben unter dem heißen Grill ca. 5 Minuten grillen.

4. Inzwischen für die Salsa Tomaten waschen und klein schneiden. Basilikum waschen und kleiner zupfen. Tomaten, Basilikum, 1 EL Zitronensaft und 2 EL Olivenöl mischen. Mit Salz, Pfeffer und Sirup abschmecken. Glasierte Hähnchenfilets in Scheiben schneiden. Zu Spargel mit Salsa anrichten. Feta darüber krümeln.

Proteinreiches Rezept zum Abnehmen: Zartes Zitronen-Hähnchenfilet
Zubereitungszeit ca. 15 Minuten. Pro Portion ca. 280 kcal/1180 kJ. E 42 g, F 10 g, KH 4 g. (3/25) House of Foods

Proteinreiches Rezept zum Abnehmen: Zartes Zitronen-Hähnchenfilet

Zutaten für 4 Personen

  • 1 1/2 EL Mehl

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Pfeffer

  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 200 g)

  • 2 EL Öl

  • 1 Bio-Zitrone + 2 EL Zitronensaft

  • 2 Stiele Petersilie

  • 1 TL Butter

Zubereitung:

1. Mehl, Salz und Pfeffer in einem tiefen Teller mischen. Filets trocken tupfen. im Mehl wenden und leicht abklopfen.

2. Öl einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin von jeder Seite kräftig anbraten. Dann bei mittlerer Hitze unter Wenden 5–6 Minuten zu Ende braten.

3. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Petersilie fein hacken. Kurz vor Ende der Bratzeit die Zitronenscheiben mit in die Pfanne geben und mitbraten. Mit Zitronensaft ablöschen. Butter zufügen und in der Pfanne schmelzen.

Eiweißreiches Abendessen: Filetspitzen-Pie in Dijonsenf-Hollandaise
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 39 g, F 24 g, KH 4 g (4/25) House of Food

Eiweißreiches Abendessen: Filetspitzen-Pie in Dijonsenf-Hollandaise

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Packung (250 g) Strudel-, Filo- oder Yufkateig (Kühlregal)

  • 500 g Rinderfilet

  • 500 g Schweinefilet

  • 250 g kleine Champignons

  • 5 kleine Möhren

  • 250 g grüner Spargel

  • 2 EL Butterschmalz

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Beutel "Zubereitung für Sauce Hollandaise" (für 125 g Butter)

  • 100 g Schlagsahne

  • 50 g + 2 EL Butter

  • 1 EL Dijonsenf

  • 6 Stiele Kerbel

Zubereitung

1. Teigblätter bei Zimmertemperatur 15–20 Minuten ruhen lassen. Filets trocken tupfen und in Würfel schneiden. Champignons putze und. je nach Größe halbieren. Möhren schälen, waschen und schräg in Scheiben schneiden. Spargel waschen, holzige Enden großzügig abschneiden. Spargel in Stücke schneiden.

2. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Champignons im heißen Bratfett ca. 5 Minuten braten. Möhren und Spargel in ca. 500 ml kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten kochen. Abgießen, dabei ca. 180 ml Gemüsewasser auffangen. Fleisch und Gemüse zu den Champignons geben, alles mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bräter vom Herd nehmen.

3. Aufgefangenes Gemüsewasser und Sahne in einen Topf gießen. Soßenpulver einrühren und kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen. 50 g Butter in Stückchen unterschlagen. Soße vom Herd nehmen und Senf einrühren.

4. Filet-Gemüsemischung in eine weite Auflaufform verteilen. Soße darübergießen.

2 EL Butter schmelzen. Ein feuchtes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten, ein trockenes darüberlegen. Teigblätter darauf entrollen. 4 Teigblätter mit Butter bestreichen und locker, leicht wellig auf das Ragout legen. Rest Teig wieder aufwicklen und anderweitig verwenden. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 20 Minuten backen. Kerbel waschen, grob zerzupfen und auf die Pie streuen. Dazu schmeckt ein Möhren-Kartoffel-Rösti.

Leichtes Eiweiß Rezept für Ofenhühnchen à la Coq au vin
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 1394 kJ, 330 kcal. E 33 g, F 12 g, KH 6 g (5/25) xy by House of Food

Leichtes Eiweiß Rezept für Ofenhühnchen à la Coq au vin

Zutaten für 4–6 Personen

  • 6 Schalotten

  • 1 Bund Suppengemüse

  • 2 Knoblauchzehen

  • 500 g kleine Champignons

  • 4 Hähnchenfilets (mit Haut am Knochen)

  • 4 Scheiben Bacon

  • 3 EL Öl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Mehl

  • 500 ml trockener Weißwein (z. B. Riesling)

  • 300 ml Hühnerbrühe

  • 1 Lorbeerblatt

  • 5 Stiele Petersilie

  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

  • evtl. Crème fraîche zum Servieren

Zubereitung:

  1. Schalotten schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Suppengemüse waschen bzw. schälen und klein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Pilze putzen. Hähnchenfilets vom Knochen lösen, trocken tupfen und halbieren.

  2. Bacon mit 2 EL in einem ofenfesten Bräter knusprig braten, herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fleischstücke im verbliebenem Speckfett im Bräter auf der Hautseite bei starker Hitze 2–3 Minuten anbraten, wenden und ca. 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

  3. Pilze im verbliebenem Fett kurz anbraten und herausnehmen. 1 EL Öl in den Bräter geben. Schalotten, Suppengemüse und Knoblauch darin unter Wenden anbraten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren kurz anschwitzen. Wein nach und nach unter Rühren angießen. Brühe und Lorbeer zugeben und aufkochen. Hähnchen in den Topf geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 45–50 Minuten garen. Nach ca. 30 Minuten Pilze zugeben.

  4. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Speck zerbröseln, mit Petersilie und Zitronenschale mischen. Coq au vin mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Speck-Kräutern und nach Belieben etwas Crème fraîche anrichten. Dazu schmeckt Baguette.

Eiweißreiches Abendessen: Gesunder Hühner Nudel Eintopf
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1150 kJ, 280 kcal. E 30 g, F 6 g, KH 23 g (6/25) House of Food

Eiweißreiches Abendessen: Gesunder Hühner Nudel Eintopf

Für 4 Personen:

20 g Butter oder Margarine

1 Packung (450 g) tiefgefrorene Suppengemüse

1 l klare Hühnerbouillon

400 g Hähnchenfilet

100 g kleine Muschelnudeln

Salz

Pfeffer

je 1 Bund Petersilie, Dill und Schnittlauch

1 Zwiebel

Zubereitung:

1. Fett in einem Topf erhitzen. Gefrorenes Gemüse darin kurz andünsten. Hühnerbouillon zugießen. Zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Hähnchenfilet trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Hähnchenfilet die letzten 6-8 Minuten in der Suppe mitgaren.

2. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Abtropfen lassen und in die Suppe geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Kräuter waschen, trocken tupfen und kleinschneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zwiebel und Kräuter mischen. Suppe anrichten. Mit etwas der Zwiebel-Kräutermischung bestreuen. Restliche Zwiebel-Kräutermischung zu der Suppe dazureichen.

Ein leichtes Eiweiß Rezept: One Pot Seelachs
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1360 kJ, 330 kcal. E 35 g, F 7 g, KH 27 g (7/25) House of Food

Ein leichtes Eiweiß Rezept: One Pot Seelachs

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Stange Porree

  • 2 Knoblauchzehen

  • 4 Tomaten

  • 2 TL Olivenöl

  • 200 g tiefgerfrorene Erbsen

  • 200 g Natur-Langkornreis

  • 100 g Zuckerschoten

  • 2 EL Zitronensaft

  • Salz

  • 1 Döschen Safrandäden

  • 2 EL Edelsüßpaprika

  • 500 g Seelachsfilet

  • 2 Stiele Petersilie

  • Pfeffer

Zubereitung

1. Porree putzen, waschen, längs halbieren und quer in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen, den Strunk entfernen und Tomaten in kleine Würfel schneiden.

2. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Porree und Knoblauch zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten andünsten. Gefrorene Erbsen und Reis in den Topf geben, unterrühren und ca. 1 Minute weiter dünsten. Dann die Tomatenwürfel und Zuckerschoten unterrühren und weitere ca. 2 Minuten dünsten, dabei gelegentlich umrühren.

3. Das Gemüse mit Zitronensaft ablöschen und mit 500 ml heißem Wasser aufgießen. Mit Salz, Safran und dem Paprikapulver abschmecken. Aufkochen lassen und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 20 Minuten köcheln.

4. Seelachs abspülen, trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Seelachs in den Topf geben und unter das Gemüse rühren. Alles zugedeckt weitere ca. 5 Minuten garen.

5. Petersilie waschen, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Am Ende der Garzeit die Petersilie untermischen. One-Pot-Seelachs mit Salz und Pfeffer abschmecken. In tiefen Tellern anrichten und servieren

Vegetarisches Eiweiß Rezept für gegrillten Tofu mit Edamame
Zubereitungszeit ca. ca. 30 Minuten. Wartezeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 33 g, F 22 g, KH 13 g (8/25) Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Vegetarisches Eiweiß Rezept für gegrillten Tofu mit Edamame

Zutaten für 4 Personen:

  • 1/2 Bund Koriander

  • 3 Knoblauchzehen

  • 20 g Ingwerknolle

  • 1/2 TL gemahlener Koriander

  • 1/2 TL Cumin

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 EL Sojasoße

  • 600 g fester Tofu

  • 2 Lauchzwiebeln

  • 400 g Brokkolini

  • 1 rote milde Pepperoni

  • 2 EL Sesamöl

  • 2 EL Weißweinessig

  • 2 TL Fischsoße

  • 1 TL brauner Zucker

  • 50 ml Gemüsebrühe

  • 200 g Edamame Bohnen (gepalt)

Zubereitung:

1. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und Stiele fein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Korianderstiele, Knoblauch, Ingwer, gemahlenen Koriander, Cumin, Rapsöl und 1 EL Sojasoße verrühren. Tofu mit Marinade bepinseln und ca. 30 Minuten kaltstellen. Rest Marinade beiseitestellen.

2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden. In kaltes Wasser legen und kaltstellen. Brokkolini putzen und waschen. Pepperoni waschen, putzen und in Ringe schneiden. Sesamöl in einer WOK-Pfanne erhitzen, Rest Marinade darin 1–2 Minuten dünsten. Essig, Fischsoße, Zucker und Gemüsebrühe zugeben und aufkochen. Brokkolini und Edamame zufügen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Tofu in einer heißen Grillpfanne von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen. Tofu und WOK-Gemüse auf Tellern anrichten. Mit Korianderblättchen, Lauchzwiebeln und Pepperoni bestreuen und sofort servieren.

Eiweiß Gericht mit Nudeln: Vollkorn Spaghetti mit Garnelen und Brokkolini
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 31 g, F 8 g, KH 51 g (9/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Eiweiß Gericht mit Nudeln: Vollkorn Spaghetti mit Garnelen und Brokkolini

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Knoblauchzehen

  • 2 kleine rote Chilischoten

  • 300 g Brokkolini

  • Salz

  • 300 g Vollkorn-Spaghetti

  • 5 EL Olivenöl

  • 16 küchenfertige Garnelen (á 50 g ohne Kopf)

  • Pfeffer

  • 4 Stiele Basilikum

Zubereitung:

1. Knoblauch schälen und fein hacken. Chili heiß abspülen und ebenfalls fein hacken. Brookolini waschen, putzen und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, herausnehmen und abtropfen lassen.

2. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Garnelen dazugeben und unter Wenden ca. 2 Minuten braten. Chili und Knoblauch dazugeben und nochmals ca. 1 Minute auf mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Nudeln und Brokkolini ebenfalls dazugeben und untermischen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Nudeln mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikum und Restlichen Öl beträufeln.

Schnelles Eiweiß Rezept für Leinsamen-Chicken-Wraps
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 2000 kJ, 400 kcal. E 40 g, F 31 g, KH 7 g (10/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Schnelles Eiweiß Rezept für Leinsamen-Chicken-Wraps

Zutaten für 1 Person:

  • 50 g Leinsamenmehl

  • 1/2 EL geschrotete Leinsamen

  • 1 Prise edelsüß-Paprika

  • 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel

  • Salz

  • 100 g Hähnchenbrustfilet

  • 1 TL Olivenöl

  • 50 g Zucchini

  • Pfeffer

  • 1/2 kleine Paprikaschote

  • 25 g Rucola-Salat

  • 2 EL Frischkäse

  • Leinsamenmehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

1. Leinsamenmehl, geschrotete Leinsamen, edelsüß-Paprika, Kreuzkümmel, und 1 Prise Salz mischen. 100 ml Wasser aufkochen. Leinsamen-Mischung einrühren und leicht abkühlen lassen. Anschließend zu einem glatten Teig verkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. In einer heißen Pfanne fettfrei von jeder Seite goldbraun rösten.

2. Inzwischen Fleisch trocken tupfen und salzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchen darin ca. 6 Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und im Ofen warmhalten. Zucchini putzen, waschen, trocken reiben, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Im heißen Bratfett des Hähnchens rundherum goldbraun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika putzen, waschen, trocken reiben und in Streifen schneiden. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Fleisch in Streifen schneiden. Leinsamen-Fladen mit Frischkäse bestreichen, Rucola, Paprika, Hähnchen und Zucchini belegen und aufrollen.

Leckeres Eiweiß-Gericht: Leinsamen-Gemüse-Küchlein
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Stück ca. 710 kJ, 170 kcal. E 11 g, F 10 g, KH 7 g (11/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Leckeres Eiweiß-Gericht: Leinsamen-Gemüse-Küchlein

Zutaten für 3 Stück:

  • 20 g rote Linsen

  • Salz

  • 75 g Brokkoli

  • 50 g Möhre

  • 20 g Gouda-Käse

  • 1 kleine Knoblauchzehe

  • 2 Eier (Größe M)

  • 50 ml Milch

  • Pfeffer

  • frisch geriebene Muskatnuss

  • 3 gestr. EL geschrotete Leinsamen

  • Fett für die Form

Zubereitung:

1. Linsen in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Brokkoli putzen, waschen, trocken tupfen und in sehr kleine Röschen zerteilen. In kochendem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Inzwischen Möhre schälen und grob raspeln. Gouda grob reiben. Knoblauch schälen und pressen.

2. Eier, Milch und Knoblauch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Brokkoli, Linsen, Möhre, Gouda und Leinsamen in 3 Mulden eines gut gefetteten Muffinblechs verteilen. Eier-Milch darüber gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten garen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Kabeljau mit Ofengemüse als eiweißreiches Abendessen
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 30 g, F 25 g, KH 10 g (12/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Kabeljau mit Ofengemüse als eiweißreiches Abendessen

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Möhren

  • 3 kleine Fenchelknollen

  • 2 EL Öl

  • 2 Bio-Zitronen

  • 4 Stücke (à 150 g) Kabeljaufilet

  • Salz

  • 4 EL Olivenöl

  • 40 g Butter

  • 200 g Crème fraîche

  • Pfeffer

  • 1 EL Mohnsaat

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Möhren schälen, Fenchel waschen und putzen. Gemüse mit einem Gemüsehobel fein hobeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Gemüse darin anbraten. Saft und Schale von einer Zitrone zufügen und ca. 10 Minuten köcheln. Herausnehmen und beiseitestellen. Fisch mit Salz würzen und in der noch heißen Pfanne je 1 Minute von beiden Seiten stark anbraten.

3. Gemüse in vier kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Auf jedes Häufchen ein Stück Fisch legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Mohn bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten garen.

4. Saft und Schale der übrigen Zitrone in einem Topf erhitzen, zuerst Butter in Stückchen, dann Crème fraîche einrühren. Soße bei schwacher Hitze einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Warmhalten.

5. Gemüse-Fisch-Päckchen mit einem Spatel vorsichtig vom Blech heben und auf je einen Teller setzen. Päckchen mit Zitronensoße beträufeln und je nach Bedarf evtl. mit Mohn bestreuen.

Einfaches Eiweiß Rezept für Feldsalat mit Rinderfilet in der Kohl-Bowl
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Wartezeit 2 Stunden. Pro Portion ca. 1380 kJ, 330 kcal. E 34 g, F 18 g, KH 7 g (13/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Einfaches Eiweiß Rezept für Feldsalat mit Rinderfilet in der Kohl-Bowl

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Rumpsteaks (á 300 g)

  • 1/2 kleiner Rotkohl (á 700 g)

  • 150 g Feldsalat

  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 EL ÖL

  • 1 Bio Zitrone

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 2 EL Tafel Meerrettich

  • 4 EL Schlagsahne

  • Alufolie

Zubereitung:

1. Steaks zwei Stunde vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. 4 Äußere Blätter des Rotkohls entfernen. Diese dabei heile lassen und in 4 Schalen legen. Waschen und trocken tupfen. Rest Rohl halbieren, Hälfte in kleine Streifen schneiden, Rest anderweitig benutzen. Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Tomaten abgießen und abtropfen lassen.

2. Steaks mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Steaks darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Dabei jede Minute wenden. Steaks auf einen vorgewärmenten Teller legen, mit Alufolie bedecken und 10 Minuten ruhen lassen.

3. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen, Schale fein abreiben und Saft auspressen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Meerrettich, Sahne, Zitronensaft, Schale und Petersilie verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Gehackten Rotkohl, Feldsalat und Tomaten in die Kohl-Schalen geben. Steaks in dünne Streifen schneiden und auf dem Salat verteilen. Mit Dressing beträufeln.

Hähnchen in Salbei-Ziegenkäsesoße: Rezept mit viel Eiweiß
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 31 g, F 12 g, KH 34 g (14/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Hähnchen in Salbei-Ziegenkäsesoße: Rezept mit viel Eiweiß

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g kleine, neue Kartoffeln

  • Salz

  • 1 rot Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 400 g Hähnchenbrustfilet

  • 2 EL Olivenöl

  • 8 Stiele Salbei

  • 125 g Ziegenfrischkäse

  • 80 g Milch

  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln gründlich waschen, trocken reiben und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Hähnchen trocken tupfen und in Stücke schneiden.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin 2–3 Minuten andünsten. Knoblauch zufügen und ebenfalls andünsten. Fleisch zufügen und von allen Seiten anbraten. Salbei waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf einige zum Garnieren, fein hacken.

3. Ziegenkäse und Milch einrühren, gehackten Salbei zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. 6–7 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Zusammen mit Hähnchen in Salbeisoße anrichten und mit restlichem Salbei garnieren.

Gesundes Eiweiß-Rezept: Gemüsenudeln mit Rinderfiletstreifen
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 32 g, F 23 g, KH 12 g (15/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Gesundes Eiweiß-Rezept: Gemüsenudeln mit Rinderfiletstreifen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Knoblauchzehe

  • 4 Stiele Bohnenkraut

  • 4 Stiele Rosmarin

  • Meersalz

  • 6 EL Olivenöl

  • Saft von 2 Zitronen

  • 500 g Rinderfilet

  • 600 g dicke Möhren

  • 600 g Zucchini

  • Pfeffer

  • 2 EL Sesamsaat

Zubereitung:

1. Knoblauch schälen. Bohnenkraut und Rosmarin waschen, trocken schütteln, Blättchen und Nadeln von Stängeln und Zweigen zupfen und, bis auf einige zum Garnieren, zusammen mit 1 TL Meersalz und Knoblauch fein mörsern. 3 EL Olivenöl und Zitronensaft zufügen und untermengen. Fleisch trocken tupfen und in Streifen schneiden. Mit Kräuter-Paste vermengen und ziehen lassen.

2. Möhren schälen, Zucchini putzen, waschen und trocken reiben. Beiden mit einem Spiralschneider in feine Spaghetti schneiden. Mit etwas Salz vermengen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Aus der entstandenen Flüssigkeit nehmen, in ein Sieb geben und kalt abspülen.

3. Eine Pfanne erhitzen, Fleisch darin mit Marinade scharf anbraten. Restliche 3 EL Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen, Gemüsespaghetti darin kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch und Gemüsespaghetti in Schälchen anrichten. Sesam darüberstreuen und mit restlichen Kräutern garniert servieren.

Eiweißreiches Abendessen: Pfannengemüse mit Hähnchenbrust
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 38 g, F 9 g, KH 8 g (16/25)

Eiweißreiches Abendessen: Pfannengemüse mit Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zucchini

  • 3 kleine rote Zwiebeln

  • 120 g Champignons

  • je 1 rote und gelbe Paprika

  • 16 Kirschtomaten

  • 1 Knoblauchzehe

  • 4 Stiele Thymian

  • 4 Hähnchenbrustfilets (á ca. 140 g)

  • Salz

  • Pfeffer

  • 3 EL Sonnenblumenöl

  • 120 ml Tomatensaft

  • 1/2 –1 TL edelsüß Paprika

Zubereitung:

1. Zucchini putzen, waschen und trocken reiben. Der Länge nach vierteln, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch leicht diagonal in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und sechsteln. Champignons putzen, säubern und je nach Größe halbieren. Paprika putzen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch waschen, trocken reiben und in breite Streifen schneiden. Tomaten putzen, waschen und abtropfen lassen. Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen.

2. Fleisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten je 2–3 Minuten kräftig anbraten. Herausnehmen, in ein ofenfestes Geschirr geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten zu Ende garen.

3. Pfanne zurück auf den Herd stellen und Bratfett erhitzen. Paprika darin unter Wenden ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch und Pilze zufügen und weitere ca. 6 Minuten, unter Wenden, braten. Tomaten und Thymian zufügen und unterrühren. Mit Tomatensaft ablöschen und kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

4. Huhn aus dem Ofen nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Pfannengemüse auf Tellern anrichten.

Rezept mit viel Protein und wenig Kalorien: Nudelomelett mit Erbsen und Möhren
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 18 g, F 14 g, KH 48 g (17/25) Food & Foto, Hamburg

Rezept mit viel Protein und wenig Kalorien: Nudelomelett mit Erbsen und Möhren

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Möhren

  • 200 g Spiralnudeln

  • Salz

  • 150 g tiefgefrorene Erbsen

  • 1 mittelgroße Zwiebel

  • 4 Eier (Größe M)

  • 200 ml Milch

  • geriebene Muskatnuss

  • 2 EL Öl

  • 2 Stiele Petersilie

Zubereitung:

1. Möhren schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. Möhren und Erbsen in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Alles abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Eier und Milch verquirlen, mit Salz und Muskat würzen.

2. Öl in einer beschichteten Pfanne (28 cm Ø) erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Etwas Gemüse beiseitelegen. Nudeln und übriges Gemüse mischen und in die Pfanne geben. Kurz mit andünsten. Eiermischung darübergießen. Bei milder Hitze zugedeckt 12–15 Minuten stocken lassen.

3. Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken. Omelett aus der Pfanne lösen. In der heißen Pfanne restliches Gemüse kurz erhitzen. Omelett in Stücke schneiden. Mit Gemüse und Petersilie bestreut garnieren. Dazu schmeckt ein grüner Salat.

Bratkartoffel vom Blech mit Putenbällchen fürs eiweißreiche Abendessen
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Wartezeit ca. 12 Stunden. Pro Portion ca. 1350 kJ, 330 kcal, E 31 g, F 6 g, KH 35 g (18/25) House of Food

Bratkartoffel vom Blech mit Putenbällchen fürs eiweißreiche Abendessen

Zutaten für 4 Personen

  • 800 g kleine Kartoffeln

  • 1 Fenchelknolle (ca. 250 g)

  • 2 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Edelsüßpaprika

  • 1 Zwiebel

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 400 g Putenhack

  • 250 g Magerquark

  • 2 TL Zitronensaft

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Am Vortag Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Dann abgießen, schälen und über Nacht auskühlen lassen.

2. Am nächsten Tag Fenchel waschen, vierteln und in feine Spalten schneiden. Kartoffeln halbieren. Kartoffeln und Fenchel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit Öl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Edelsüßpaprika würzen.

3. Zwiebel schälen und fein würfeln. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Hack, Zwiebel, Hälfte Schnittlauch, Salz und Pfeffer verkneten. Aus der Hackmasse walnussgroße Bällchen formen und auf dem Blech zwischen den Kartoffeln verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 180 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Nach ca. 8 Minuten alles auf dem Blech wenden und zu Ende backen.

4. Quark, Zitronensaft und Rest Schnittlauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Bratkartoffeln reichen.

Eiweiß-Rezept ohne Fleisch Gebratener Tofu auf Paprika-Sprossen-Gemüse
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ/390 kcal. E 55 g/F 19 g/KH 42 g. (19/25) Först, City Food & Foto, Hamburg

Eiweiß-Rezept ohne Fleisch Gebratener Tofu auf Paprika-Sprossen-Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 120 g Langkornreis

  • Salz

  • 2 rote Paprikaschoten

  • 300 g Möhren

  • 250 g Mungobohnenkeimlinge

  • 1 EL Öl

  • 1 Packung (200 g) Tofu-Rolle feingewürzt

  • 100 ml Gemüsebrühe (Instant)

  • 150 g asiatische süß-saure Soße

  • Salz

  • Pfeffer

  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Paprika vierteln, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Möhren schälen, waschen und in feine Streifen schneiden. Sprossen abspülen und abtropfen lassen. Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen.

  2. Paprika und Möhren darin ca. 5 Minuten anbraten, herausnehmen. Tofuwurst aus der Haut lösen und in dicke, schräge Scheiben schneiden und im Bratfett ca. 3 Minuten braten. Paprika, Möhren und Sprossen zufügen. Gemüsebrühe und süß-saure Soße zugießen, unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Tofu mit Paprika-Sprossen-Gemüse auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Reis dazureichen.

Eiweiß Gericht: Meat Balls mit Gemüse Pommes
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1510 kJ, 360 kcal. E 30 g, F 20 g, KH 11 g (20/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Eiweiß Gericht: Meat Balls mit Gemüse Pommes

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Knolle Sellerie (ca. 800 g)

  • 4 EL Olivenöl

  • 500 g Beef-Hackfleisch

  • 1 TL Senf

  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone

  • 2 EL Magerquark

  • 2 EL Paniermehl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Butterschmalz

  • 300 g Tomaten (z.B. Rote Perle)

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 TL Zucker

  • 3 EL heller Balsamico-Essig

  • 1 TL edelsüß Paprika

  • 2 Stiele Oregano

Zubereitung:

1. Sellerie schälen und in Stifte schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen.

2. Hackfleisch, Senf, Zitronenabrieb, Quark und Paniermehl verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Hack-Masse zu walnussgroßen Bällchen formen (ca. 20 Stück). Butterschmalz und 1 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, Hackbällchen darin unter Wenden 4–5 Minuten braten. Pfanne vom Herd ziehen.

3. Tomaten waschen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin ca. 3 Minuten dünsten. Tomaten und Zucker zufügen und mit Essig ablöschen. Erhitzen und 2–3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Selleriepommes aus dem Ofen nehmen und mit Paprikapulver und etwas Salz würzen. Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Meat Balls, Selleriepommes und Tomatenchutney auf Tellern anrichten und mit frischem Oregano servieren. Übriges Chutney dazureichen.

Eiweiß Rezept für Seelachs mit Kartoffelkruste
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 34 g, F 20 g, KH 14 g (21/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Eiweiß Rezept für Seelachs mit Kartoffelkruste

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 tiefgefrorene Seelachsfilets (à ca. 260 g)

  • 400 g mehligkochende Kartoffeln

  • Salz

  • 3 Tomaten

  • 4 Stiele Basilikum

  • 2 EL Olivenöl

  • Saft von 1 Zitrone

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 80 g geriebener Parmesan-Käse

  • 30 g Butter

Zubereitung:

  1. Tiefgefrorene Seelachsfilets auftauen lassen. Inzwischen Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Tomaten waschen, putzen und in Stücke schneiden. Basilikumblätter abzupfen und fein schneiden.

  2. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Tomaten und Basilikum in eine Auflaufform geben. Mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

  3. Fischfilets trocken tupfen und halbieren und auf die Tomaten legen. Mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Durchgepresste Kartoffeln und geriebenen Parmesankäse mischen, auf dem Fisch verteilen. Butter in Flöckchen daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.

Hähnchenrouladen mit Möhren-Zucchini-Gemüse
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 49 g, F 12 g, KH 13 g (22/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Hähnchenrouladen mit Möhren-Zucchini-Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 180 g)

  • Salz

  • Pfeffer

  • 8 EL (à 15 g) Kräuterfrischkäse light (8 % Fett)

  • 8 Scheiben Parmaschinken

  • 500 g Möhren

  • 400 g Zucchini

  • 1 Zwiebel

  • 1 EL Sonnenblumenöl

  • 1 EL Butter oder Margarine

  • 2 Prisen Zucker

  • 100 ml Weißwein

  • 1 EL (15 g) Speisestärke

  • 1/2 Bund Petersilie

  • Holzspießchen

Zubereitung:

1. Fleisch waschen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer vorsichtig waagerecht halbieren. Fleischscheiben mit Salz und Pfeffer würzen, mit Frischkäse bestreichen. Fleisch so mit Schinken belegen, dass er auf einer Seite überhängt. Von der gegenüberliegenden Seite aufrollen und mit Holzspießchen feststecken.

2. Möhren schälen, putzen und mit einem Sparschäler in lange Streifen schneiden. Zucchini waschen, putzen,und ebenfalls mit einem Sparschäler in lange Streifen schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Rouladen darin ca. 8 Minuten unter Wenden braten. Fett in einem weiten Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin ca. 3 Minuten glasig andünsten. Gemüse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. 80 ml Wasser dazugießen, aufkochen und ca. 3 Minuten dünsten.

4. Rouladen herausnehmen, Bratsatz mit Wein und 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen. Stärke und 2 EL Wasser glatt rühren und Soße damit binden. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken, nochmals aufkochen. Rouladen zurück in die Soße geben und warm halten.

5. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen zupfen und hacken. Petersilie zum Gemüse geben. Rouladen, Soße und Gemüse anrichten. Mit übriger Petersilie garnieren.

Hähnchen-Geschnetzeltes fürs eiweißreiche Abendessen
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 42 g, F 18 g, KH 17 g (23/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Hähnchen-Geschnetzeltes fürs eiweißreiche Abendessen

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Möhren

  • 300 g Brokkoli

  • 300 g Champignons

  • 1 Zwiebel

  • 600 g Hähnchenfilets

  • 4–5 EL Öl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Mehl

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 200 g Schlagsahne

  • 200 g tiefgefrorene Erbsen

  • 2–3 Stiele Kerbel

Zubereitung:

1. Möhren schälen, längs halbieren und in schräge Stücke schneiden. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Champignons putzen und halbieren. Zwiebel schälen und würfeln. Hähnchenfilets trocken tupfen, längs halbieren und in Stücke schneiden.

2. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen. 2–3 EL Öl im Bratöl erhitzen. Zwiebel, Pilze und Möhren darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe und Sahne angießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Nach Ende der Garzeit Brokkoli und tiefgefrorene Erbsen zur Soße geben, weitere ca. 5 Minuten köcheln. Hähnchenfilets zufügen und erwärmen. Geschnetzeltes mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Kerbel waschen und trockenschütteln. Blättchen von den Stielen zupfen. Hähnchen-Geschnetzeltes anrichten. Mit Kerbel garnieren und servieren.

Eiweiß-Rezept: Kohlrabi-Schinken-Gratin mit Erbsen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten. Pro Portion ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 31 g, F 16 g, KH 23 g (24/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Eiweiß-Rezept: Kohlrabi-Schinken-Gratin mit Erbsen

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g tiefgefrorene Erbsen

  • 850 g Kohlrabiknollen

  • 8 Halme Schnittlauch

  • 3 Eier

  • 400 ml Milch

  • Salz

  • Pfeffer

  • frisch geriebene Muskatnuss

  • 25 g Parmesankäse

  • 25 g Panko (japanische Brotflocken)

  • ca. 20 g Butter

  • 200 g gekochter Schinken in dünnen Scheiben

  • gegebenenfalls Alufolie

Zubereitung:

1. Erbsen auftauen lassen. Kohlrabi schälen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Ei und Milch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, Schnittlauch unterrühren. Parmesan reiben, mit Panko vermischen. Butter schmelzen

2. Kohlrabischeiben, Erbsen und Schinken in eine Auflaufform (ca. 24 cm Ø; ca. 2 l Füllmenge) Eier-Milch darüber gießen. Parmesan-Panko-Mischung darauf verteilen und mit Butter beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten garen (wenn die Oberfläche zu dunkel wird, mit Folie abdecken). Gratin aus dem Ofen nehmen, mit Brot und Salat servieren.

Chili-con-Carne-Chinakohl Rezept mit Eiweiß
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 31 g, F 24 g, KH 13 g (25/25) House of Food / Bauer Food Experts KG

Chili-con-Carne-Chinakohl Rezept mit Eiweiß

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 rote Paprikaschote

  • 1 kleine Dose (212 ml) Kidneybohnen

  • 1 Dose (212 ml) Mais

  • 2 EL Öl

  • 500 g Rinder-Hackfleisch

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Packung (400 g) stückige Tomaten

  • Salz

  • Peffer

  • Zucker

  • 1 TL Chiliflocken

  • 1 Chinakohl (ca. 650 g)

  • Kerbel zum Garnieren

Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und klein schneiden. Kidneybohnen und Mais abgießen, waschen und abtropfen lassen. Öl in einem großen Topf erhitzen. Hack darin krümelig anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Paprika zufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark zugeben und anschwitzen. Mit 250 ml Wasser ablöschen, Tomaten, Kidneybohnen und Mais zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili würzen. Alles offen ca. 15 Minuten köcheln lassen, mehrmals umrühren.

2. Chinakohl putzen, waschen und halbieren. Chili noch einmal abschmecken. Gut die Hälfte in eine Auflaufform verteilen. Chinakohl mit der Schnittfläche nach oben darauf setzen. Restliches Chili darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Mit Kerbel garniert servieren.

Low Carb Tassenkuchen

Und zum Nachtisch? Wie wäre es mit einem leckeren Low Carb Tassenkuchen mit Kokosblütenzucker? Im Video gibt's das Rezept:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Noch viel mehr leckere Rezepte zum Abnehmen findest du auf unserem Pinterest-Board "Rezepte zum Abnehmen"!

Artikelbild und Social Media: House of Food