Haartrend

Pilzkopf-Frisur: Diese freche Retro-Kurzhaarfrisur aus den 70ern feiert jetzt ihr Comeback

In den wilden Zeiten der 70er Jahre wurde er als Symbol für Emanzipation gefeiert, jetzt ist der Pilzkopf wieder zurück und begeistert aufs Neue. Schaue dir die schönsten Looks an und erfahre, wem die freche Frisur steht und wie sie gestylt wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Pilzkopf-Frisur verbinden wir die wilden 70er Jahre und die berühmten Frisuren der Band-Mitglieder der 'Beatles'. Für alle Fans dieser Zeit: Der Pilzkopf ist jetzt wieder zurück! Nicht nur als hippe Frisur, die so gut wie jeder Frau steht, sondern auch als ein Ausdruck von Emanzipation, feiert der Pilzkopf sein Comeback. Wer auf der Suche nach einer neuen Kurzhaarfrisur ist, die ein toller Mix aus Bob und Pixie ist, der sollte jetzt unbedingt weiterlesen.

Pilzkopf-Frisur: Das ist das Besondere an der Kurzhaarfrisur im Retro-Look

Klassisch rund geschnitten ist die Pilzkopf-Frisur, auch bekannt als Bowl Cut, in den 60ern und 70ern von Männern, dank der Beatles und emanzipierten jungen Studentinnen getragen worden. Heute tragen ihn alle Frauen, die es unkompliziert mögen und ihre weiblichen Gesichtszüge unterstreichen wollen. Die Wangenknochen werden hervorgehoben und auch Schultern und Hals stehen nun im Fokus, da sie nicht von Haaren verdeckt werden: Wirklich sexy!

Außerdem ist er die perfekte Kurzhaarfrisur für alle Frauen, die sich zwischen Bob und Pixie Cut nicht entscheiden können - der Pilzkopf liegt genau dazwischen!

Pilzkopf-Frisur Charlize Theron
Schauspielerin Charlize Theronträgt den modernen, kurzen Polzkopf. Foto: Vera Anderson/WireImage

Wer die Pilzkopf-Frisur sieht, der wird bestimmt direkt an den Ausdruck denken, man hätte sich einen Topf über den Kopf gestülpt und einmal rundherum die Haare abgeschnitten. Zwar sieht es vielleicht so aus, weil die Haare bei der frechen Kurzhaarfrisur mal oberhalb der Ohren, mal unterhalb, auf einer Länge geschnitten sind, doch so einfach ist die Frisur gar nicht zu schneiden.

Damit der typische runde Look entsteht, der an einen Pilz erinnert, muss dein Frisur haargenau die Schere anlegen und sehr präzise schneiden, damit die Strähnen auch schön von alleine in Form fallen und sich der Pony nicht immer wieder teilt. 

Der Pony, ebenso wie die restlichen Haarspitzen, werden abgerundet geschnitten, sodass sie sich nach innen legen und somit am besten mit einer Rundbürste gestylt werden.

Egal ob blond, braun oder schwarz - die Frisur ist vielfältig variierbar. Die Haare können vom Pony bis zum Hinterkopf auf eine Länge geschnitten sein, oder aber sind leicht durchgestuft, sodass sie locker fallen. 

Werden die Haare auf einer Länge oberhalb der Ohren geschnitten, kann der Nacken anrasiert werden, sodass quasi ein Buzz Cut mit dem Pilzkopf kombiniert wird und ein cooler Under Cut entsteht. 

Die Pilzkopf-Frisur als Ausdruck von Emanzipation

Zunächst nur von Männern getragen, etablierte sich die Pilzkopf-Frisur immer mehr bei jungen Frauen, die ihre Unabhängigkeit und Rebellion gegen die Unterdrückung durch den Mann zum Ausdruck bringen wollten. Kurze Haare galten als frech, mutig und Symbol einer emanzipierten Frau! Heute ist der Pilzkopf als Frisuren-Trend eine Hommage an die Studentinnen der späten 60er und 70er Jahre und wird bevorzugt noch kürzer getragen!

Wem steht die angesagte Kurzhaarfrisur?

Der Pilzkopf ist definitiv ein Haarschnitt für Frauen, die eine besondere Frisur wollen und gerne aus der Menge hervorstechen. Denn eines ist sicher: Die Kurzhaarfrisur ist ein starker Look, der ins Auge fällt. Wer den Schritt zum Friseur wagt und seinem langen Haar den klassischen Retro-Look à la Beatles oder den moderneren, frecheren und kürzeren Schnitt verpasst, der kann sich auf eine Frisur freuen, die richtig geschnitten, einfach zu tragen ist.

Ob dünnes oder dickes Haar, glattes oder lockiges Haar - die angesagte Frisur kannst du mit jeder Haarstruktur tragen. Super glattes Haar fällt mit dem besonderen Schnitt natürlich einfacher als strukturiertes Haar, doch auch dieses lässt sich natürlich mit dem richtigen Styling in Form bringen. Außerdem sieht der Pilzkopf auch echt super mit einer lockigen Mähne aus -  versprochen!

Wünscht du dir etwas mehr Volumen in deinem dünnem Haar? Dann ist die Retro-Frisur perfekt für dich! Der runde Bowl Cut sorgt für besonders viel Fülle. Wer bereits sehr dickes Haar hat, sollte das unbedingt bedenken. 

Doch nun die Frage, der Fragen: Steht die runde Frisur auch runden Gesichtern? Natürlich! Erst recht, wenn die Variante der ikonischen Frisur geschnitten wird, die oberhalb der Ohren endet. Wird der Kurzhaarschnitt von der Länge einem Pixie angeglichen, steht er einem rundem Gesucht sogar noch besser!

Pilzkopf: So wird die Trend-Frisur gestylt

Um deine Pilzkopf-Frisur zu stylen, brauchst du nicht mehr als eine Rundbürste, einen Föhn und etwas Styling-Gel oder -wachs. Bringe deine Haare mit Bürste und Föhn in Form: Dazu immer wieder einzelne Strähnen über die Bürste ziehen und mit der Hitze formen. Für das Finish Wachs oder Gel benutzen, um das Ganze etwas zu verwuscheln. Fertig ist der perfekte Pilzkopf-Look! 

Je nach Länge der Retro-Frisur, kannst du sie auch wie einen kurzen Bob stylen und ein paar Locken mit einem speziellen Lockenstab für kurze Haare zaubern. Ein kürzerer Pilzkopf, der eher an einen Pixie Cut erinnert, braucht so gut wie gar kein Styling und kann lediglich mit etwas Haargel zurechtgelegt werden.

Artikelbild und Social Media: iStock/Happycity21