Aus Omas Küche

Sahniges Hühnerfrikassee: Klassische Rezepte neu entdeckt

Du liebst die Klassiker aus Omas Küche? Wir auch! Deshalb haben wir ein einfaches Hühnerfrikassee Rezept, klassisch, das versteht sich von allein, für dich parat.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Oma kocht am besten! Deshalb haben wir ein wenig in alten Kochbüchern gestöbert und einen ihrer Klassiker rausgesucht: Hühnerfrikassee. Wir lieben diesen einfachen Klassiker der Hausmannskost. Nicht nur, weil Hühnerfrikassee nach zu Hause schmeckt, sondern auch, weil es eines der leckersten Resteessen überhaupt ist.

Aus einem einfachen Suppenhuhn oder etwas übrig gebliebener Hähnchenbrust, tiefgefrorenem Suppengemüse-Mix und etwas Mehlschwitze lässt sich ein richtiges Wohlfühlgericht zaubern, das der ganzen Familie schmeckt. Dazu gibt es dann Sattmacher-Beilagen wie Kartoffeln oder ganz typisch Reis mit Butter, die die cremige Soße schön aufsaugen.

Wir haben dir sowohl Rezepte für ganz klassisches Hühnerfrikassee wie bei Mama und Oma rausgesucht, aber auch viele Varianten des neu entdeckten Klassikers. Unter anderem auch unser Blitz-Rezept für schnelles Hühnerfrikassee. Statt eines ganzen Suppenhuhns verwenden wir in dem sahnigen Gericht Hähnchenfilets.

Auf diese Weise verkürzt sich die Garzeit und das Hühnerfrikassee steht fix auf dem Tisch. Du möchtest dem Dauerbrenner-Gericht eine spannende Würze verleihen? Dann probiere unbedingt unser Rezept für das italienische Hühnerfrikassee. Das kommt mit säuerlichen Oliven, Tomaten und Mozzarella daher.

Besonders fein schmeckt unser Rezept für Hühnerfrikassee mit Blätterteighaube- und macht dazu auch noch optisch ordentlich was her. Auch Figurbewusste werden bei uns fündig. Denn unser leichtes Rezept für Hühnerfrikassee ist kalorienarm und dennoch kommt der Geschmack nicht zu kurz.

Fun Fact: Wusstest du übrigens, dass das Wort "Frikassee" aus dem Französischen stammt und frei übersetzt "zerkleinertes Fleisch in Soße" bedeutet?

Nun verraten wir dir aber, wie du Hühnerfrikassee selber kochen kannst. Unser original Rezept wie von Oma, klassisch versteht sich, findest du direkt hier.

Hühnerfrikassee klassisch- Unser Original Rezept

Unser Hühnerfrikassee Rezept ist klassisch und genauso gut wie bei Oma.
Unser Hühnerfrikassee Rezept ist klassisch und schmeckt wie direkt aus Omas Kochtopf. Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für vier Personen:

  • 1 Suppenhuhn

  • 1 Bund Suppengrün

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL Pfefferkörner

  • 3 Gewürznelken

  • Salz

  • 300 g Möhren

  • 1 kleine Stange Lauch

  • 300 g Champignons

  • 500 g Spargel

  • 2 EL Butter

  • 2 gehäufte EL Mehl

  • Pfeffer

  • 250 g Reis

  • 2 Eigelb

  • 150 g Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Setze das Huhn in einen großen Topf. Putze, schäle, wasche und schneide das Suppengrün in kleine Stücke. Gebe es zusammen mit dem Lorbeerblatt, Pfefferkörnern und Nelken. Gieße anschließend ca. zwei Liter Wasser hinzu. Das Huhn sollte komplett mit Wasser bedeckt sein. Lasse alles aufkochen, würze es mit Salz und lasse es dann zugedeckt bei schwacher Hitze für gut 1,5 Stunden köcheln.

  2. Nimm das Fleisch aus der Brühe und stelle es zum Abkühlen zur Seite. Gebe die Brühe in ein Sieb und fange sie in einem Behältnis auf. Messe 1 L Brühe ab und stelle den Rest zur Seite.

  3. Wasche und schäle die Möhren. Schneide sie anschließend in Stücke. Lauch ebenfalls waschen und in Stücke schneiden. Säubere die Pilze, schäle den Spargel und schneide die holzigen Enden ab. Schneide den Spargel in Stücke.

  4. Löse das Hühnerfleisch von Haut und Knochen. Schneide oder zupfe das Fleisch anschließend in mundgroße Stücke.

  5. Koche den Reis nach Packungsanweisung. Erhitze die Butter in einem großen Topf, stäube das Mehl darüber und lasse es unter ständigem Rühren anschwitzen. Brühe unter Rühren langsam zugießen. Würze alles mit Salz sowie Pfeffer. Gebe Möhren und Spargel hinzu, lasse alles für 2 Minuten köcheln. Füge dann Lauch sowie Pilze hinzu und lasse alles für weitere 2 Minuten köcheln. Mische das Hühnerfleisch unter.

  6. Verquirle Eigelb und Sahne miteinander und rühre es anschließend unter die Soße für das Hühnerfrikassee. Erhitze alles erneut, aber lasse es nicht mehr aufkochen. Richte das Hühnerfrikassee zusammen mit dem Reis an.

Rezept für einfaches Hühnerfrikasse mit Reis

Rezept für einfaches Hühnerfrikasse mit Reis
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 2180 kJ, 520 kcal. E 41 g, F 9 g, KH 65 g Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Hähnchenfilets

  • Salz

  • 200 g Langkornreis

  • 1 Packung (480 g) tiefgeforenes Rahmgemüse Erbsen und Karotten

  • 1 EL Butter

  • 1 EL Mehl

  • 300 ml Milch

  • Pfeffer

  • 3 Stiele Petersilie

Zubereitung:

1. Hähnchenfilets in einen Topf geben. Mit kaltem Wasser bedecken. Mit Salz würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen. Langkornreis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Tiefgefrorenes Gemüse nach Packungsanweisung zubereiten.

2. Filets aus dem Topf nehmen, die Brühe auffangen und 300 ml abmessen. Filets abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darin anschwitzen. Mit aufgefangener Brühe und Milch ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Fleisch zur Soße geben.

3. Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Reis abgießen. Mit dem Hühnerfrikassee auf Tellern anrichten. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Hühnerfrikassee wie bei Mama mit Zuckerschoten

Hühnerfrikassee wie bei Mama mit Zuckerschoten
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 2730 kJ, 650 kcal. E 37 g, F 28 g, KH 65 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hähnchenbrust auf Knochen (ca. 600 g)

  • 1/2 Bund Suppengrün

  • Salz

  • 1 Lorbeerblatt

  • 10 schwarze Pfefferkörner

  • 300 g Champignons

  • 300 g Möhren

  • 125 g Zuckerschoten

  • 200 g Basmati-Reis

  • 60 g Butter oder Margarine

  • 60 g Mehl

  • 100 g Schlagsahne

  • 150 g tiefgefrorene Erbsen

  • Pfeffer

  • 1–2 EL Zitronensaft

  • 3–4 Stiele Petersilie

Zubereitung:

1. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in einen Topf geben. 1 1/2–2 Liter kaltes Wasser zufügen, bis das Hähnchen bedeckt ist. Suppengrün putzen, bzw. schälen, waschen und grob in Stücke schneiden. Suppengrün, 2 EL Salz, Lorbeerblatt und Pfefferkörner zufügen. Aufkochen und zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln.

2. Champignons putzen, säubern und evtl. halbieren. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zuckerschoten putzen, waschen und in Stücke schneiden. Hähnchenbrust aus der Brühe heben und etwas abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen, 1,2 Liter Brühe abmessen (falls es einen Rest gibt, diesen anderweitig verwenden). Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

3. Fett in einem großen Topf erhitzen, Mehl darin anschwitzen. Brühe und Sahne unter Rühren dazugießen, aufkochen, Möhren dazugeben und 8–10 Minuten unter Rühren köcheln. Nach 3–4 Minuten Zuckerschoten, Erbsen und Pilze dazugeben. Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Fleisch von Haut und Knochen lösen, in Stücke zupfen. Fleisch in der Soße erhitzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Reis abgießen und mit Hühnerfrikassee servieren. Mit Petersilie bestreuen.

Schnelles Hühnerfrikassee- mit Hähnchenfilet, Sellerie und Kidneybohnen

Schnelles Hühnerfrikassee- mit Hähnchenfilet und Kidneybohnen
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1760 kJ, 420 kcal. E 31 g, F 8 g, KH 59 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 350 g Hähnchenfilet

  • 1 l Hühnerbrühe

  • 300 g Möhren

  • 250 g Staudensellerie

  • 1 Dose (425 ml) Kidneybohnen

  • 4–5 Stiele glatte Petersilie

  • 1 EL Butter oder Margarine

  • 1 1/2 EL Mehl

  • 50 g Schlagsahne

  • Salz

  • gemahlene Muskatnuss

  • 200 g Langkornreis

Zubereitung:

1. Fleisch waschen. Brühe aufkochen, Fleisch hineinlegen und 20–25 Minuten zugedeckt kochen.

2. In der Zwischenzeit Möhren schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Sellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Etwas Selleriegrün zum Garnieren beiseitelegen. Bohnen in ein Sieb gießen, abspülen und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

3. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen und in Stücke zupfen. 800 ml Brühe abmessen. Butter in einem Topf schmelzen. Möhren und Sellerie zugeben und 1–2 Minuten dünsten. Mehl unter Rühren zugeben und unter Rühren kurz anschwitzen lassen. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Fleisch zugeben. Bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten Bohnen zufügen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

4. Petersilie unterrühren. Hühnerfrikassee mit Reis auf Tellern anrichten und mit Selleriegrün garnieren.

Hühnerfrikassee "DDR" mit Kapern- Das würzige Rezept

Hühnerfrikassee mit Kapern- Das würzige Rezept
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 2220 kJ/ 530 kcal. E 43 g/ F 32 g/ KH 18 g Foto: Schmolinske, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel

  • 1 Bund Suppengrün

  • 1 Hähnchen (ca. 1,2 kg)

  • 1-2 kleine Lorbeerblätter

  • 6-8 schwarze Pfefferkörner

  • Salz

  • 200 g Champignons

  • 1-2 EL Öl

  • 1 Glas (580 ml) Stangenspargel

  • 1/2 Bund Schnittlauch

  • 40 g Butter oder Margarine

  • 40 g Mehl

  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

  • 1 Prise Zucker

  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft

  • 50 ml trockener Weißwein

  • 1 EL Kapern

  • 1 Eigelb (Größe M)

  • nach Belieben Petersilie

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und vierteln. Suppengrün putzen und waschen. Sellerie grob würfeln, Selleriegrün in Streifen schneiden, Möhren halbieren und Porree in dicke Stücke schneiden. Hähnchen gründlich waschen. Hähnchen, Suppengrün, Zwiebel, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Salz und 1 1/2 Liter Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen und bei schwacher Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

  2. Inzwischen Champignons putzen, mit Küchenpapier vorsichtig abreiben und halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen, Champignons darin unter Wenden anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Spargel abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Hähnchen aus der Brühe heben und zur Seite stellen. Brühe durch ein Sieb gießen. Möhren nach Belieben mit einem Buntmesser in Scheiben schneiden. 750 ml Brühe abmessen.

  3. Haut vom Hähnchen abziehen und das Fleisch von den Knochen lösen. In mundgerechte Stücke schneiden. Fett in einem Topf schmelzen, das Mehl auf einmal hineinschütten und unter Rühren goldgelb anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Wein abschmecken.

  4. Hähnchenfleisch, Champignons, Kapern, Möhren und Spargel in die Soße geben und darin erhitzen. Eigelb in 2-3 Esslöffel der Soße verquirlen und vorsichtig ins Frikassee rühren (nicht mehr kochen). Frikassee mit Schnittlauch bestreut und nach Belieben mit Petersilie garniert servieren.

Feines Hühnerfrikassee mit grünem Spargel, Zuckerschoten und Kerbel

Feines Hühnerfrikassee mit grünem Spargel, Zuckerschoten und Kerbel
Zubereitungszeit ca. 1 Stunden. Pro Portion ca. 2890 kJ/690 kcal. E 49 g/F 30 g/KH 54 g Foto: Keller, Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Hähnchenbrüste (à ca. 500 g)

  • 1 kleines Bund Suppengrün

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL Pfefferkörner

  • Salz

  • 350 g Zuckerschoten

  • 400 g grüner Spargel

  • 200 g Langkornreis

  • 40 g Butter oder Margarine

  • 40 g Mehl

  • 100 g Schlagsahne

  • weißer Pfeffer

  • Saft von 1 Zitrone

  • 1/2-1 Topf Kerbel

Zubereitung:

  1. Fleisch waschen und trocken tupfen. In einen großen Topf setzen. Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und in Stücke schneiden. Suppengrün, Lorbeerblatt und Pfefferkörner in den Topf geben. Ca. 1 1/2 Liter Wasser zugießen, so dass das Fleisch bedeckt ist. Alles aufkochen, mit Salz würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen.

  2. Inzwischen Spargel waschen, untere holzige Enden abschneiden. Spargel schräg in Stücke schneiden. Zuckerschoten waschen und putzen. Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen. 1/2 Liter Brühe abmessen. In einem Topf aufkochen. Spargel darin ca. 5 Minuten bissfest garen, Zuckerschoten 3-5 Minuten mitgaren.

  3. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Gemüse auf einem Sieb abgießen, Brühe auffangen. Fleisch von Haut und Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Fett in einem Topf schmelzen, Mehl darin anschwitzen. Spargelbrühe mit Fleischbrühe auf 3/4 Liter auffüllen und unter Rühren zugießen.

  4. 1-2 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Sahne dazugeben. Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Kerbel waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Gemüse, gehackten Kerbel und Fleisch untermischen. Frikassee und Reis auf Tellern anrichten. Mit Kerbel garnieren.

Italienisches Hühnerfrikassee: Rezept mit Tomaten, Mozzarella und Oliven

Italienisches Hühnerfrikassee: Rezept mit Tomaten, Mozzarella und Oliven
Zubereitungszeit ca. 2 3/4 Minuten. Pro Portion ca. 3520 kJ, 840 kcal. E 53 g, F 64 g, KH 12 g Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 1 Suppenhuhn (ca. 1,5 kg)

  • 1 Bund Suppengrün

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL Pfefferkörner

  • 3 Gewürznelken

  • Salz

  • 50 g grüne Oliven ohne Stein

  • 50 g schwarze Oliven ohne Stein

  • 3–4 Stiele Basilikum

  • 1 Packung (150 g) Mini Mozzarella-Kugeln

  • 2 EL Butter

  • 3 EL Mehl

  • 1 Dose (420 g) passierte Tomaten

  • Pfeffer

  • evtl. Brot zum Dazureichen

Zubereitung:

1. Huhn in einen großen Topf setzen. Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und in Stücke schneiden. Suppengrün, Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Nelken in den Topf geben. Ca. 2 Liter Wasser zugießen, so dass das Fleisch bedeckt ist. Alles aufkochen, mit Salz würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen. Ca. 300 ml Brühe abmessen, restliche Brühe anderweitig verwenden.

2. Oliven in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Mozzarella abgießen und Kugeln halbieren. Fleisch von Haut und Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden, bzw. zupfen. Butter in einem großen Topf erhitzen. Mehl darüberstäuben und unter Rühren anschwitzen. Brühe und Tomaten unter Rühren zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, alles ca. 5 Minuten köcheln lassen.

3. Fleisch untermischen und unter Rühren kurz erhitzen. Oliven, Basilikum und Mozzarella darüber verteilen. Frikassee anrichten und Brot dazureichen.

Hühnerfrikassee kalorienarm: Die leichte Rezept-Variante

Hühnerfrikassee kalorienarm: Die leichte Rezept-Variante
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1840 kJ, 440 kcal. E 36 g, F 4 g, KH 65 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Hähnchenfilet

  • 500 ml Hühnerbrühe

  • 150 g Möhren

  • 100 g Porree (Lauch)

  • 70 g Champignons

  • 1 TL Halbfettbutter oder -margarine

  • 1 1/2 EL Mehl (20 g)

  • 200 ml fettarme Milch

  • 100 g Langkornreis

  • Salz

  • 150 g Schwarzwurzeln (Glas)

  • 60 g tiefgefrorene Erbsen

  • 1/2 Bio-Zitrone

  • Pfeffer

  • 4–5 Stiele Petersilie

Zubereitung:

1. Hähnchenfilet waschen. Brühe aufkochen. Fleisch darin 15–20 Minuten köcheln lassen.

2. In der Zwischenzeit Möhren schälen und in ca. 3 cm lange Stifte schneiden. Porree putzen, waschen und in ca. 1/2 cm dicke Ringe schneiden. Champignons putzen, säubern, vierteln. Hähnchenfilet aus der Brühe nehmen. Etwas abkühlen lassen. 200 ml Brühe abmessen.

3. Fett in einem Topf erhitzen. Mehl zugeben unter Rühren 2–3 Minuten anschwitzen. Mit abgemessener Brühe und Milch ablöschen. Fleisch zerzupfen. Mit Möhren und Champignons in die Soße geben. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.

4. Inzwischen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Schwarzwurzeln abtropfen lassen. Evtl. kleiner schneiden. Erbsen und Schwarzwurzeln zum Frikassee geben. Zitrone waschen, trocken reiben. Hälfte der Schale mit einem Zestenreißer abschälen. Zitrone halbieren und auspressen. Hühnerfrikassee mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und, bis auf ein paar Blättchen zum Garnieren, fein hacken.

5. Reis abgießen. Gehackte Petersilie unterrühren. Frikassee mit Reis auf Tellern anrichten. Mit Zitronenzesten und Petersilienblättchen garnieren.

Rezept für Hühnerfrikassee mit Blätterteighaube

Rezept für Hühnerfrikassee mit Blätterteighaube
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 2520 kJ, 600 kcal. E 43 g, F 33 g, KH 31 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 tiefgefrorene Scheiben Blätterteig (à 62,5 g; 12 x 12 cm)

  • 1 Zwiebel

  • 600 g Hähnchenfilet

  • 2–3 EL Öl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 20 g Butter

  • 25 g Mehl

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Schlagsahne

  • Zucker

  • 1 Packung (450 g) tiefgefrorene bunte Gemüsemischung (z. B. Möhre, Blumenkohl, Rosenkohl)

  • 1 Ei

  • evtl. Petersilie zum Bestreuen

  • Mehl für Arbeitsfläche

Zubereitung:

1. Blätterteigscheiben nebeneinander legen und bei Raumtemperatur antauen lassen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Fleisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Zwiebel zufügen, kurz mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, alles aus der Pfanne nehmen.

2. Butter in der Pfanne schmelzen, mit Mehl bestäuben, anschwitzen. Unter Rühren nach und nach Brühe und Sahne zugießen, dabei aufkochen lassen. Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Gemüse zugeben, nochmals aufkochen lassen. Fleisch unterheben.

3. Frikassee in 4 ofenfeste Förmchen (à ca. 250 ml Inhalt) verteilen. Blätterteigscheiben einzeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund, ca. 3 cm größer als der Durchmesser der Förmchen, ausrollen. Aus jeder Scheibe 2 kleine Löcher (à ca. 1 cm) ausstechen. Ei trennen. Eiweiß mit einer Gabel leicht verquirlen. Oberen Rand der Förmchen mit Eiweiß einstreichen. Je 1 Blätterteigscheibe auf ein Förmchen legen und rundherum fest andrücken.

4. Eigelb und 1–2 EL Wasser verquirlen. Blätterteig damit bestreichen. Förmchen auf ein Backblech stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 12–15 Minuten backen. Frikassee aus dem Ofen nehmen und evtl. mit Petersilie bestreuen.

"Asiatisches" Hühnerfrikassee: Rezept mit Chili und Koriander

Asiatisches Hühnerfrikassee: Rezept mit Chili und Koriander
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 2350 kJ, 560 kcal. E 33 g, F 26 g, KH 50 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hähnchenbrust

  • 2 Hähnchenkeulen

  • 1 kleines Bund Suppengrün

  • 1 Zwiebel

  • 1 Stängel Zitronengras

  • 2 kleine Chilischoten

  • 1 Topf Koriander

  • Salz

  • 200 g Basmatireis

  • 300 g Möhren

  • 200 g Thai-Spargel

  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch

  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung:

1. Fleisch waschen und trocken tupfen. In einen großen Topf legen. Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und halbieren. Zitronengras waschen, längs einschneiden und flach klopfen. Chili waschen und 1 Schote der Länge nach halbieren. Suppengrün, Zwiebel, Zitronengras und Chili in den Topf geben. Ca. 1,5 Liter heißes Wasser zugießen, so dass das Fleisch bedeckt ist. Alles aufkochen.

2. Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen schneiden. Brühe mit Salz und Koriander, bis auf etwas zum Garnieren, würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen.

3. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Spargel waschen und trockene Enden abschneiden.

4. Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen. 1/2 Liter Brühe abmessen. Übrige Brühe anderweitig verwenden. Brühe, bis auf 4 EL, und Kokosmilch in einem Topf aufkochen. Stärke und übrige Brühe glatt rühren und Soße damit binden. Möhren und Spargel darin ca. 3 Minuten garen.

5. Fleisch von Haut und Knochen lösen und in mundgerechte Stücke reißen. Übrige Chilischote in Ringe schneiden. Soße mit Salz und Chilischote abschmecken. Fleisch untermischen und in der Soße erwärmen. Zitronengras in 4 Stücke schneiden. Frikassee mit Zitronengras und Reis auf Tellern anrichten.

Artikelbild und Social Media: House of Food / Bauer Food Experts KG