Lecker Likörchen!

Eierlikör selber machen: Die besten Rezepte für den Likör-Klassiker

Eierlikör selber machen ist ganz einfach! Mit diesen Rezepten geht die Zubereitung des cremigen Likörs ganz schnell und ist zum Genießen bereit! 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Feiertage stehen bevor? Eine Flasche selbst gemachter Eierlikör ist doch immer noch eins der schönsten Geschenke für die Liebsten. Denn wie heißt es so schön: Liebe geht durch den Magen! Wir haben zwei Rezept-Ideen, mit denen du ihnen ein Lächeln auf die Lippen zauberst! Fülle deinen selbst gemachten Eierlikör einfach in eine Flasche ab und schwups, schon hast du ein tolles Mitbringsel! So einfach kannst du Eierlikör selber machen.

Eierlikör selber machen - das beste Rezept für den Likör-Klassiker!

Selbst gemachter Eierlikör ist so lecker und ein super Geschenk zu Ostern oder Weihnachten!
Selbst gemachter Eierlikör ist so lecker und ein super Geschenk zu Ostern oder Weihnachten! Foto: iStock / HandmadePictures

Eierlikör kann das ganze Jahr genossen werden! Betöre deine Liebsten und serviere ihnen ein Glas - zum Kuchen, zum Eis oder einfach als Dessert-Getränk. Köstlicher Eierlikör kommt immer gut an, ob mit Rum oder Korn. Mit unseren beiden Rezepten für den selbst gemachten Eierlikör ist der cremige Likör schnell zusammengerührt und bereit für den Genuss.

Ein einfaches Rezept, eine Handvoll Zutaten - mehr braucht es nicht, um den besten Eierlikör selber zu machen. In der Hauptrolle: Frische Eier. Gemeinsam mit Zucker, Sahne und Alkohol laufen die kleinen Rohdiamanten zu einem unwiderstehlichen Gaumenschmaus auf. Ob du das einfache Grundrezept, Omas Rezept oder ein cremiges Sahne-Rezept nutzt, Eierlikör ist einfach immer super lecker! 

Eierlikör Rezept mit Sahne und Rum

Für ca. 1100 ml Likör benötigst du folgende Zutaten:

  • 1 Vanilleschote, kann alternativ auch durch ein Päckchen Vanillezucker ersetzt oder ergänzt werden 

  • 10 frische Eigelb

  • 300 g Puderzucker

  • 400 g Schlagsahne

  • 200 ml weißer Rum

Das ist zu tun:

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark der Vanille herauskratzen.

  2. Eigelbe, Vanillemark und Puderzucker mit einem Schneebesen oder Handrührgerät auf höchster Stufe ca. 10 Minuten cremig schlagen.

  3. Sahne langsam zufügen und weitere 7–8 Minuten schlagen.

  4. Rum zugießen und nochmal ca. 3 Minuten rühren.

  5. Abschmecken nicht vergessen und gegebenenfalls noch süßen 

  6. Den fertigen Eierlikör in saubere, kleine Flaschen füllen, gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Eierlikör selber machen mit Korn

Wenn du lieber Korn als Rum magst, kannst du deinen Eierlikör auch nach diesem Rezept zubereiten.

Für die Zubereitung benötigst Du folgende Zutaten:

  • 20 Eigelb

  • 2 Eiweiß

  • 165 g Zucker

  • 1 Vanilleschote, kann alternativ auch durch ein Päckchen Vanillezucker ersetzt oder ergänzt werden 

  • 1 Packung Kondensmilch 

  • 500 ml Korn

So funktioniert es:

  1. Eier trennen. Dann das komplette Eigelb mit Eiweiß, Zucker und Vanillemark verrühren.

  2. In einem kleinen Topf ein Wasserbad vorbereiten. Dann kannst du alle Zutaten im heißen Wasserbad 10 Minuten kräftig aufschlagen.

  3. Der Alkohol kann nun nach und nach dazu gegeben werden. Anschließend die Kondensmilch unterrühren.

  4. Nun wird es Zeit den Eierlikör abzuschmecken

  5. Endlich kann der Eierlikör in saubere Flaschen abgefüllt und verschenkt werden.

Gekühlt hält sich der Eierlikör übrigens mindestens drei Wochen. Tipp: Aus dem Getränk kannst du auch einen einfachen Rührteig in einen traumhaften Eierlikör-Kuchen oder eine Torte verwandeln. Denn auch zum Backen eignet sich der Eierlikör einwandfrei! Da ihr für die Zubereitung von Eierlikör nicht die ganzen Eier benutzt, können die übrigen Eiweiße so perfekt verwertet werden. Die übrig gebliebenen Eiweiße können wunderbar in Baiser oder Makronen gebacken werden. 

Lasst euch den Eierlikör schmecken!